Am Freitag wird eingeleitet­čśó

Freitag in der 18 ten ssw wird eingeleitet.
2018 hatte ich eine Fg. 2020 bekam ich mein Wunderkind und wirde direkt wieder schwanger .Nun haben wir durch die Punktion erfahren dass unser kleiner Racker Trisomie 21 hat.
Die Entscheidung ging hin und her .Nun haben wir uns entschlossen am Freitag eingeleitet zu werden .Ich f├╝hl mich als schlechter Mensch,bring mein eigen fleisch und Blut um .Bin total im Teufelskrein eingefangen und komm mit all den ├ťberlegungen nicht mehr klar.Hoffe Freitag geht schnell um und muss nicht zu lange in der Klinik bleiben .
Die Welt steht still,aus Freude wird Trauer.

1

Phu.....
Ich will nichts urteilen, ich kenne euren fall nicht, ich hab noch nie sowas durchgemacht.
Trotzdem nimmt es mich wunder, was du dir mit deinem thread erwartest? Auf ÔÇ×gleichgesinnteÔÇť zu treffen? Oder suchst du rat? Oder trost? Oder wolltest du deine geschichte einfach niederschreiben?
Da schleicht sich auch noch die frage ein, wie schwer die trisomie ausgepr├Ągt ist? Hat euer baby ├╝berlebensChancen? Warum doll euer baby nicht ausgetragen werden?

Ich kenne eine familie mit einem jungen mit trisomie 21. Sie wussten das im voraus auch und sie haben ihn bekommen und er lebt.

Wie gesagt, es ist mir nicht erlaubt zu urteilen. Trotzdem wollte ich etwas dazu schreiben.
Egal was passiert, ich w├╝nsche euch alles gute.

2

Ich wollte das einfach niederschreiben .
Nein ,ich bin der gleichen meinung dass dir nicht erlaubt ist zu urteilen. Ich find dass dieses Thema sowieso sehr wenig verst├Ąndniss einr├Ąumt. Immer wieder wird man von Leuten quasi unterdr├╝ckt dieses Thema nicht anzusprechen oder man bekommt sofort den Eindruck verschafft,dass man nicht menschenw├╝rdig ist weil man diese Entscheidung trifft.Realit├Ąt ist aber ,wenn man sich erst in genau der situation steckt ,denkt und f├╝hlt man ganz anders.

3

Ok. Das glaube ich dir sofort, dass man, wenn man in der situation steckt, anders dar├╝ber denkt/f├╝hlt, als wenn man einfach daneben steht.
Deswegen nochmals: ich wollte dir keine vorw├╝rfe oder sonstiges machen. Nat├╝rlich kommen da aber fragen auf, wenn eine frau solch einen thread er├Âffnet.
Ich bin mir nicht sicher, ob dieses schreiben dir wirklich hilft....
wie w├Ąre es, wenn du dir die gedanken einfach f├╝r dich aufschreibst? Im netz st├Âsst du immer auf mehrere meinungen. Weiterbringen kann es dich trotzdem nicht. Das ist so ein schwieriges thema.
Alles gute

4

Liebe TE,

lass dich einfach nur mal dr├╝cken#liebdrueck ohne weitere Worte. Ich w├╝nsche dir viel Kraft f├╝r die n├Ąchste Zeit.

Stiller Gru├č
Hinzwife

7

Danke­čîŞ

5

Oje, so eine Diagnose ist nie sch├Ân und jeder muss seine eigene Entscheidung zu treffen.
Ich war vor einem Jahr genauso an dem Punkt die Schwangerschaft abzubrechen oder nicht. Allerdings haben wir die Diagnose anenzephalie, ihr Kind ist nicht lebensf├Ąhig bekommen. Im ersten Schock haben wir auch ├╝ber einen Abbruch nachgedacht. Und dann aber dagen entscheiden bzw f├╝rs weitertragen entscheiden. T21 w├Ąre f├╝r mich vermutlich genauso so kein Grund zum Abbruch gewesen. Kann aber gut verstehen wenn man sich daf├╝r entscheidet. Wie gesagt jeder muss f├╝r sich die richtige Entscheidung treffen.
Habt ihr euch das gut ├╝berlegt?
Gibt es noch zus├Ątzliche Fehlbildungen?
Die f├╝r diese Entscheidung sprechen?

Ich kenne einige F├Ąlle, die diese Diagnose erhalten haben und dann gesunde Kinder zur Welt gebracht haben.
Aber auch welche die trotz T21 ein fast eigenst├Ąndiges Leben f├╝hren k├Ânnen und auch welche die immer Hilfe ben├Âtigen.

Habt ihr eine 2. Meinung eingeholt? Kann man das in solch einen Fall?

Alles gute egal wie du dich entscheidest.

6

Hallo,
Das tut mir sehr leid­čśó.
Die Fruchtanalyse hat es ergeben und die ist sehr sehr sicher.Somit wissen wir ,dass da Kind mit 99% sicherheit T21 hat.
Us war anfangs unauff├Ąllig.Zum schlu├č sollte alles mehr angeschaut werden aber ich konnte und wollte das nicht.
Danke dir auch alles Gute

9

F├╝r mich h├Ârt sich das fast so, als wenn du nicht bereit w├Ąrst, diesen Schritt zu machen.
Hattest du ein Gespr├Ąch bei einer Schwangerschaftskonfliktberatung?

8

Hallo
Ich m├Âchte dir mein Beileid aussprechen. Es ist eine schwierige Situation und du hast dich f├╝r einen Weg entschieden der bestimmt nicht einfach ist.
Ich w├╝rde dir w├╝nschen das du Unterst├╝tzung bekommst um das erlebte zu verarbeiten. Konntest du dich schon informieren ob es Angebote in deiner N├Ąhe gibt f├╝r die Zeit danach?
Ich denke du wirst immer wieder auf Menschen treffen die dich verstehen aber auch auf solche die deine Entscheidung nicht nachvollziehen k├Ânnen. Es ist und bleibt ein sehr emotionales Thema.
Du schreibst sehr liebevoll ├╝ber dein Kind und ich hoffe du weisst dass du jederzeit den Termin am Freitag auch wieder absagen kannst falls du dir doch pl├Âtzlich unsicher sein solltest oder noch weiter Untersuchungen m├Âchtest.
Ich w├╝nsche dir von Herzen viel Kraft f├╝r alles was auf dich zukommt!

10

F├╝hl dich gedr├╝ckt. So etwas geht an keinem spurlos vorbei. Du bist KEIN schlechter Mensch! Es ist dein K├Ârper, dein Leben und deine Partnerschaft und eure Entscheidung. Ich bin mir sicher dass Ihr lange und intensiv ├╝ber diesen Schritt nachgedacht habt.
Dass du dich schlecht f├╝hlst ist verst├Ąndlich, aber es zeigt doch nur, dass du ein Mensch mit Gef├╝hlen bist. Ich f├Ąnde es viel befremdlicher, wenn du das ohne gro├čartige Emotionen ertragen w├╝rdest.
Du wirst noch einige Zeit zum Trauern ben├Âtigen, vielleicht w├Ąre eine Therapeut/ in auch eine gute St├╝ze um das zu verarbeiten?
Alles Gute!!

11

F├╝hl dich lieb gedr├╝ckt! Das tut mir so leid f├╝r dich.­čśą Es ist sicherlich die schwierigste Entscheidung, die du je in deinem Leben treffen musstest und ich bin mir sicher, dass es nicht spurlos an dir vorbeigehen wird.

Wieviel Zeit ist zwischen der Diagnose und jetzt vergangen? Eine Freundin von war vor kurzem in der gleichen Situation wie du es bist . Das Baby hatte allerdings eine andere Diagnose, aber das macht am Ende keinen Unterschied. Ich habe mich vorher nie mit dieser Thematik besch├Ąftigt...habe zwei gesunde Kinder. Aus dem Grund kann ich deine Entscheidung auch sehr gut nachvollziehen. Am Ende w├╝sste ich nicht wie ich mich entscheiden w├╝rde, aber in deinem Fall gibt es kein richtig und kein falsch.

Am schlimmsten finde ich ja die Tatsache, dass man keine Zeit hat alles zu verarbeiten. Es geht einfach Schlag auf Schlag. Du wirst Menschen brauchen, die dich unterst├╝tzen und f├╝r dich da sind.

Ich w├╝nsche dir alles Gute und ganz viel Kraft f├╝r die bevorstehende Zeit ­čśö

12

Bitte mach dir keine Vorw├╝rfe!
Du bist eine liebende, f├╝rsorgliche und vorallem TOLLE Mutter! Du/Ihr habt eure Gr├╝nde die nur euch etwas angehen, sonst niemanden.. und das ist ok so. Ich bin mir sicher dass alles auf der Welt seinen Grund hat, nichts passiert einfach so. Der liebe Gott hat wahrscheinlich einfach einen anderen, besseren Plan f├╝r euch.. Vertraue einfach auf dich und deinen K├Ârper.. Die Natur kann man leider nicht beeinflussen, weswegen wir uns mit Gendefekten auseinandersetzen m├╝ssen, leider.. Daf├╝r k├Ânnen wir andere Dinge beeinflussen, z.B unsere Einstellung und Denkweise. Ich bin auch derzeit in einer schweren Lage, versuche aber wieder positiv zu denken denn das ist das einzige, was mir helfen kann.
Ich w├╝nsche dir und deiner Familie nur das Beste dieser Welt!! ÔŁĄ Du schaffst das..­čĄ▓­čî╣

13

Du bist kein schlechter Mensch! Ich finde es v├Âllig in Ordnung so zu denken. Ich wei├č, das viele das anders sehen und dass es ja sogar Demos gegen den Harmony Test gibt oder gegen die Abtreibung von Kindern mit Behinderung. Aber ganz ehrlich- ich habe Heilerziehingspflege gelernt. Ich musste aber den Job an den Nagel h├Ąngen, ich bin ein sehr empathischer Mensch und f├╝r mich war das einfach schwer auszuhalten. Nicht mit den Menschen mit Behinderungen an sich, sondern mit den Angeh├Ârigen. Besonders im Kinderbereich.
Ein Leben mit solch einem besonderen Kind ist schwierig, es ist hart, es ist steinig. Vorhandene Geschwister haben es auch nicht leicht. Ich habe gro├čen Respekt vor Menschen die das alles wuppen, aber wenn ich vorher abw├Ągen kann, w├╝rde ich genauso entscheiden wie du.

Top Diskussionen anzeigen