Liebe Worte für Kondolenzbuch im Kindergarten

Guten morgen,

vor kurzem verstarb ein kleines Mädchen im Alter von 5 Jahren aus unserem Kindergarten. Es ging alles sehr schnell.

Das Kind war türkischer Abstammung und daher wurde uns von Karten oder Geldspenden abgeraten. Nun ist im Kindergarten ein Kondolenzbuch angelegt worden, das den Eltern übergeben werden soll. Nun suche ich liebe Worte, die ich dort niederschreiben kann.

Mir fehlen diese, da ich Angst habe, etwas falsche zu sagen. Ich selber haben einen Sohn im gleichen Alter und vor 16 Wochen einen weiteren Sohn bekommen.

Die Mutter des Mädchens war selber auch schwanger, ihr wurde das Baby vorzeitig im 7. Monat, einen Tag nachdem die Schwester verstorben war, geholt, es liegt zur Zeit noch im Kinderkrankenhaus. Sie selber konnte bei der Beerdigung in der Türkei nicht dabei sein, da sie noch im Krankenhaus lag.

Sie tut mir so leid..... Ich hoffe, das ich wir nie diesen Schmerz erfahren müssen.

Ich zünde für jedes Kind, das uns verlassen musste eine #kerze an.

In stiller Trauer

Tina

1

Ohhh Gott das muss für die Familie sicher ein Alptraum sein.
Vor allem für die Mutter ist es sicher noch viel schwieriger jetzt kann sie sich vieleicht nicht einmal auf ihr Baby freuen#heul

War die kleine krank oder wie kam es denn überhaupt dazu?

Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft #heul#heul#heul

4

Hallo,

ich weiß nicht, wie es der Mutter mit dem Kind geht. Sie war ja erst im 7. Monat.

Die Kleine hatte Meningokokken, leider die Form, wogegen man nicht impfen konnte. Es ist schrecklich, wir haben mit unseren Kindern, Abschied im Kindergarten genommen. Dann sitzt man da als Mutter, hat seinen Sohn vor Augen und denkt nur: Das hätte auch mein Kind sein können!

2

Hallo Tina,

ich habe hier einige Gedichte, vielleicht ist etwas für dich dabei:

Weil Deine Augen so voll Trauer sind,
Und Deine Stirn so schwer ist von Gedanken,
lasse mich Dich trösten, so wie man ein Kind
in Schlaf einsingt, wenn letzte Sterne sanken.
Die Sonne rufe ich an, das Meer, den Wind,
dir ihren hellsten Sonnentag zu schenken,
den schönsten Traum auf dich herabzusenken,
weil deine Nächte so voll Wolken sind.
Und wenn dein Mund ein neues Lied beginnt,
dann will ich Meer und Wind und Sonne danken,
weil Deine Augen so voll Trauer sind,
und Deine Stirn so schwer ist von Gedanken...
(Mascha Kaléko)

***
Manchmal verlässt uns ein Kind,
das den Ruf von drüben lauter vernommen hat
als die Stimme ins Leben.
Es schließt seine Augen und taumelt davon
wie ein Schmetterling, taumelt zurück ins Licht
und lässt uns allein mit den Fragen,
ohne Antwort über den Sinn all des Begonnenen,
das uns unvollendet erscheint.
Lässt uns zurück mit einer Hoffnung,
die sich nicht erfüllt,
einer Knospe, die welkte, ohne zu blühen.
Lässt uns zurück und lehrt uns,
dass die Antwort auf unsere Fragen
manchmal nur heißen kann:
Ja.
(Ruth Rau)

***
Eltern halten die Hände ihrer Kinder nur eine kurze Zeit.
Aber ihre Herzen halten sie auf ewig.
(VerfasserIn unbekannt)

***
Woran wir einmal Freude hatten und zutiefst geliebt haben, können wir niemals verlieren.
Denn alles, was man zutiefst liebt, wird ein Teil von uns.
(Helen Keller)

***
Immer wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen,
unsere Herzen halten dich umfangen,
als wärst du nie gegangen.
(VerfasserIn unbekannt)


Eine #kerze für die kleine Maus!

LG Simone

3


Das sind wunderschöne Texte !



Wollt ich nur mal schnell loswerden !


Cathrin

5

Hallo Simone,

ich habe eins deiner Gedichte genommen, das letzte ist wundervoll.

Ich wünsche den Eltern ganz viel Kraft für die Zukunft.

Lg
Tina

Top Diskussionen anzeigen