Opa gestorben , Enkelin wird nicht auf Beerdigung gehen...

Hallo, ihr lieben unser Opa ist mit 96 Jahren gestorben , meine Cousine die bei ihm Aufgewachsen ist wird aber nicht auf die Beerdigung gehen können , weil sie eine Kreuzfahrt auf einem Luxusschiff machen wird , dafür hat sie lange gespart das weiss ich und sie hat sich so darauf gefreut, ich kann sie verstehn, nur der Rest der Verwandschaft ist empört, meine Cousine ist sehr traurig und möchte den Urlaub nicht absagen, weil er sehr teuer war und sie ihn sich so verdient hat sie hat ein sehr schlechtes gewissen, wie kann ich ihr helfen? Und wie kann man die Verwandschaft beruhigen? Bitte um Antwort, Danke euch liebe grüsse

Hat sie keine Reiserücktrittversicherung? Wenn jemand gestorben ist, kann man dann die Reise stornieren. Sie könnte sie ja auch dann verschieben.

Lg Marion

RRV gut und schön, aber nicht jede zahlt alles, außerdem gibt es immer einen Selbstbehalt von 20% und da eine Kreuzfahrt ja echt teuer ist, ist der selbstbehalt auch dementsprechend hoch.....

Hallo,

ob sie nun fährt oder nicht - das macht den Opa nicht wieder lebendig.

Was manche Leute immer einen Tanz um Beerdigungen machen, werde ich wohl nie verstehen.
Von einem geliebten Menschen verabschieden kann man auch anders - dazu bedarf es keiner Anwesenheit am Grab!

LG
Tina

hallo tina,

das sehe ich auch so #pro

lg
hexe


Hi,

finde ich auch! Sie kann auch so an diesem Tag an ihn denken und vielleicht ja eine Blume ins Meer schmeißen.
Sie soll fahren, ich denke der Opa hätte das auch so gewollt.

LG Champus

Da hast Du den Nagel auf dem Kopf getroffen. Ich bin auch kein Mensch für Beerdigungen. Ich vermeide es auch lieber hingehen zu müssen. Ich denke auch, manchmal kann man es besser mit sich selber ausmachen!

#pro

Aber die letzte Ehre erweisen muss man einem menschen nicht an einem bestimmten Tag und auch nicht an einem bestimmten Ort.

Lg, Cora

Wichtiger als auf die Beerdigung zu gehen ist der Platz im Herzen.
Wenn einer der anderen so eine Reise gebucht hätte (und dafür lange gespart hat)wäre er auch gefahren. Auch wenn sie jetzt was anderes erzählen.

LG.

Hallo,

wichtig ist nicht, was du für die Toten tust, sondern für die Lebenden.

Eurem Opa ist es egal, wer auf der Beerdigung die größte Trauer heuchelt. Wichtig ist nur, dass deine Cousine zu Lebzeiten für ihn da war.

LG Marion

Hallo!

Habe den Beitrag gerade erst gelesen. Wie hat sich Deine Cousine denn entschieden? Ist sie in den Urlaub gefahren oder zur Beerdigung gegangen?

Ich kann gut verstehen, daß Deine Cousine ein schlechtes Gewissen hat, aber der Opa wäre bestimmt der Meinung gewesen, daß sie fahren soll.

Liebe Grüße

Nicole

Top Diskussionen anzeigen