Breikost seit 3Wochen seitdem Abends wenig trinken bis gar nicht

Mein Zwerg ist 5.Monat. vor 3Wochen habe ich mit Brei angefangen. Es ist immer nur 1Sorte Gemüsebrei da er sobald Kartoffeln dazu kommt nicht mehr kackern kann
Nun ist es Abends mehr U mehr ein Krampf ihm die Flasche zu geben. Er signalisiert klar das er Hunger)Durst hat aber er trinkt dann max nur 50ml Pre U meckert danach immer noch Rum aber trinkt nicht mehr.
Sobald aber ein Gläschen in Sichtweite kommt gibt es kein Halten mehr. In meiner Not hat er dann auch schon Mal einen Obst Getreide Brei bekommen.
Kann ich denn schon Milchbrei einführen obwohl wir bei der Mittagsbrei noch nicht komplett durch sind?

1

Liebes seepferdchen80,

toll, dass du die Beikost schon eingeführt hast und dein Kleiner so viel Freude an der Beikost zeigt. Das ist super!
Laut den Empfehlungen sollte die Beikost mit Beginn des 5. Spätestens spätestens mit Beginn des 7.Monats eingeführt werden. Als erster Brei wird ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch (bzw. Fisch) Brei empfohlen, um gut absorbierbares Eisen zuzuführen. Im Abstand von jeweils einem Monat sollen dann ein Milch-Getreide-Brei und ein Getreide-Obst Brei jeweils eine weitere Milchmahlzeit ersetzen. Spätestens mit der Einführung des Getreide-Obst-Breis sollte dem Baby zusätzlich Wasser angeboten werden.

Vielfalt ist hier definitiv erwünscht. Deshalb biete deinem Kleinen gerne immer wieder neue Gemüsesorten an. Probiere es gerne mal mit z.B. Pastinake, Kürbis oder Karotte und reduziere den Kartoffelanteil wenn er damit etwas Probleme hat.
Du kannst es auch gerne schonmal mit einem Milchbrei probieren wenn er schon Interesse zeigt :)

Liebe Grüße,
Mike

Top Diskussionen anzeigen