9. Lebenswoche Appetitlosigkeit /Reflux- Milchnahrung

Hallo,meine Tochter ist in Ihrer 9. LW, leidet an Reflux. Kann man AR-Milchnahrung wirklich nur in Absprache mit dem Kinderarzt geben? ( Meine ist gerade auf Urlaub die Tage) Gefühlt ist ihr Reflux schlimmer geworden, sie trinkt nur die Hälfte oder ein Drittel der Flasche ( 30-60 ml) obwohl sie davor 120-140 ml getrunken hat. Sie fängt an ganz schlimm zu weinen obwohl sie noch hungrig wirkt, verweigert sie die Nahrung. Würde da AR-Nahrung helfen?

1

Liebe daisyhope,
grundsätzlich sollten alle Spezialnahrungen immer erst in Absprache mit dem Kinderarzt verwendet werden. Vielleicht kann eine Vertretung deiner Kinderärztin helfen.
Vilelleicht helfen deiner Tochter auch schon ein paar kleine Tricks, um den Reflux zu verringern, wie:
die richtige Saugerlochgröße verwenden, um hastiges Trinken und Luftschlucken zu vermeiden,
während des Trinkens und danach hochnehmen, leicht auf den Rücken klopfen, damit mit dem Bäuerchen mitgeschluckte Luft entweichen kann, und nach dem Trinken nicht sofort hinlegen.
Wenn es nicht besser wird sollte jedoch auf jeden Fall der Kinderarzt aufgesucht werden.
Liebe Grüße und alles Gute
Mike

Top Diskussionen anzeigen