Können sich Hormonwerte wieder verbessern?

Hallo zusammen. Ich war Ende 2015 zügig schwanger geworden, da war ich 34. Leider Abgang in der 5. SSW. Da es nach 1 Jahr danach nicht klappen wollte Hormonuntersuchung. Progesteronwert 2. ZH zu niedrig. Ab in die Kinderwunschpraxis. Folikel war zu sehen, aber laut meinen Hormonwerten reift das Ei nicht richtig und es kann eigentlich kein Eisprung da sein. Spermiogram war gerade noch ok um es natürlich zu versuchen. Ich habe in 2 Jahren 5 Zyklen stimuliert mit GV nach Plan ohne Erfolg. Auf sehr niedrige Dosierung der Medikamente hab ich nicht so schnell reagiert, es wurde dann etwas erhöht. Uns riet man gleich zur künstlichen Befruchtung und dann haben wir alles abgeblasen weil wir so fertig waren. Der Kinderwunsch war beerdigt. Haben uns noch psychologisch beraten lassen und waren uns sicher. Uns ging es super.
Jetzt bin ich 39 und habe plötzlich wieder den starken Kinderwunsch. Mein Mann geht mit mir den Weg. Wir haben uns an eine andere Klinik gewandt und hatten heute den zweiten Termin. Es wurde Blut abgenommen, Ultraschall gemacht, noch mal Spermiogram. Was soll ich sagen? Ich bin überrascht. Spermiogram super, meine Hormonwerte ebenfalls. Also die Ärztin kann sich das auch nicht erklären. Die Ergebnisse der anderen Praxis hat sie ja vorliegen. Können sich alle Werte so wieder normalisieren oder besser werden und dann auch noch bei uns beiden? Das ist ungewöhnlich oder? Irgendwie bin ich happy obwohl es doch nicht klappt.

Jetzt steht eine Spiegelung an, muss mir dafür bei meinem Frauenarzt einen Termin holen. Ich hab mega schiss davor. Vor Kontrollverlust und Komplikationen und Schmerzen. Hilfe. Die Eileiter sollen auch geprüft werden. Hoffe ich bekomme schnell einen Termin. Im Kinderwunschzentrum wollen sie uns schnell wiedersehen. Da ich im Juni 40 werde und die Uhr tickt was die Kosten betrifft.

1

Hallo,

Ich habe hier schon öfters gelesen dass sich Werte verbessern können. Ich möchte dir aber den Rat geben, keine Zeit mehr mit Ursachenforschung zu verplempern sondern gleich zur IVF überzugehen. Ich habe ein Kind auf natürlichem Wege bekommen und wir haben begonnen fürs zweite zu üben, da war ich 38. Nun wurde ich in 3 Tagen 40 und bin immer noch nicht schwanger. Befinde mich aber in einer IVF Behandlung. Ich habe bereits eine hinter mir, von der ich direkt schwanger wurde, leider nicht intakt.
Natürlich kann es auch natürlich klappen. Aber falls nicht wird die KiWu Behandlung ab 40 teuer..

Viel Erfolg 🍀❤️

2

Hey,

Mir wurde während der Schilddrüsenuntersuchung erklärt dass Hormone durchaus aus der Balance geraten können. Ein Beispiel ist zum Beispiel das Gewicht dass das beeinflussen kann.

Ich kann mir das schon vorstellen....

3

Hallo,
natürlich können sich die Werte verändern und nicht nur ins negative. Das Äußere Umfeld wie z.B. Stress, Ernährung, Sport etc. spielt auch eine Rolle.
Ich würde auch nicht soviel Zeit verlieren für euren Kinderwunsch. Vielleicht Kann die Klinik schon den Antrag auf IVF oder so stellen. Soviel ich weiß reicht es nicht, dass der Antrag vor deinem 40. Geburtstag genehmigt wird, sondern die Behandlungen müssen wohl auch vor dem 40. sein.
Aber vielleicht kann dir die kiwu darüber Auskunft geben oder die Mädels im Forum.
Bei mir hat die KiWu Klinik einen Termin im Klinikum für eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung gemacht. Dadurch ging es schneller mit den Termin.

Viel Glück

4

Hallo! Ich will dir wirklich viel Erfolg wünschen! Ich war 39 Jahre alt, als wir angefangen haben zu üben. Heute bin ich auch 42 Jahre. Ich will dir keine Angst machen, aber seit allen diesen Jahren habe ich nichts mehr als 2.FGs in der 6. Und in der 9. SSW bekommen. Aber was will ich sagen, das Problem liegt nicht an mir sondern an meinem Mann. Seine Spermien sind nicht so gut obwohl er nur 38 ist. Das haben wir nur vor einem Jahr ganz zufällig bei der Routineuntersuchung erfahren. Und wenn wir es früher gewusst hätten, hätten wir etwas tun um Spermienqualität zu verbessern.
An eurer Stelle würde ich es vermutlich gar nicht lang auf natürlichem Weg versuchen. Besonders wenn deine Hormonwerte so schlecht sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei ihnen nicht klappt ist eher grösser als Erfolg... Wenn für Euch künstliche Befruchtung aus finanziellen oder ethischen Gründen nicht in Frage kommt, dann bleibt euch nur übern üben und üben, aber richte dich mal darauf ein, dass euer Weg steinig wird und vielleicht ohne Erfolg am Ende. Die Realität ist leider so und falsche Hoffnungen zu machen mag ich nicht. Die Fruchtbarkeit über 40 ist eingeschränkt, das muss jede Frau wissen...Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen