Es hat wieder nicht gehalten....

Guten Morgen Ihr Lieben!
Ich muss es mir einfach mal von der Seele schreiben. Ich hatte Anfang Januar einen frühen Abgang bei 4+3 und heute genau am NMT. Ich weiß das ist ja noch sooo früh aber ich bin trotzdem traurig. Ich frage mich wie ich so naiv sein konnte, dass das mit 41 nochmal so einfach funktionieren könnte..... Ich wollte mich nicht reinsteigern, habe 2 tolle gesunde Kinder. Ich habe ein wahnsinnig gutes Körpergefühl und habe es schon eine Woche nach dem ES bemerkt und die Hormonproduktion war die letzten Tage in vollem Gange. Nur gestern war es wieder wie beim letzten mal, die Anzeichen haben nachgelassen (da war es mir schon fast klar dass die Mens heute kommt).

Aber ich kann es nicht ändern, bin so traurig. Ich hatte so ein gutes Gefühl, dass es diesmal bleiben darf. Das einzig Gute ist, dass es ja scheinbar noch gut funktioniert mit der Befruchtung.

Ich frage mich ob das ein Zeichen ist, dass ich es sein lassen soll ......

Liebe Grüße

1

Hallo.... es tut mir sehr leid.... Das stelle ich mir wirklich schlimm vor.
Ich musste dir einfach schreiben als ich gelesen habe „ob das ein Zeichen war u ob ich es sein lassen sollte“.
Den Gedanken habe ich auch oft, weil man irgendwann alles in Frage stellt und einen Grund sucht warum es nicht klappt. Ich kann selbst keine bekommen und frage mich ob es ein Zeichen ist u ich vll nicht geeignet bin? Auch wenn ich über den Weg der EZS gehe. Klar habe ich das auch noch jetzt im Hinterkopf 😅 aber nein! Lass diesen Gedanken nicht zu! Es ist zu Ende wenn DU das Gefühl hast, dass es für dich in Ordnung ist ❤️ Wenn DU bereit dafür bist. Vorher nicht.
Fühl dich gedrückt und ich wünsche dir alles gute ❤️

2

Hallo,
Das tut mir sehr leid. Mit dem Alter ist es echt frustrierend... verstehe ich total. Aber immerhin wird etwas befruchtet, das ist ja schonmal etwas.
Probier doch mal ASS ab ES, das hat meine FÄ mir nach meiner FG empfohlen sowie Progesteron. Ich bin dann im 2. ÜZ mit 40 wieder schwanger geworden und die Maus ist jetzt 6 Monate alt.
LG Kerstin

3

Muss ich das Progesteron mir verschreiben lassen?

4

Ja, das ist verschreibungspflichtig. Hat mir meine ohne Problem gegeben, obwohl ich keinen Mangel habe. Einfach zur Unterstützung. Ansonsten ist Bryophyllum eine Möglichkeit das habe ich auch genommen ab ES.

weiteren Kommentar laden
6

Hey,
es tut mir sehr leid für dich, dass du diese Erfahrung machen musst.

Ich würde wohl versuchen dem Körper dankbar zu sein, er funktioniert! „Defekte“ Eizellen kommen mit erhöhtem Alter nun mal gehäuft vor und würden niemals zu einem gesunden Kind führen. Deswegen lässt er eine Schwangerschaft gar nicht weit vorschreiten.
Übrigens kommt das genauso bei jüngeren Frauen vor - nur etwas 20% führt am Ende zu einem Baby.
Teste am besten nicht vor NMT und eine Abklärung beim FA wird auch nicht schaden, evtl. machen dir die Hormone ja doch schon das Leben schwer.

Alles Gute#klee

8

Danke für Deinen Beitrag! Du hast recht, so muss ich es sehen. Ich bin einfach auch so traurig weil ich eben schon so alt bin und mich ärgere dass dieser Wunsch erst vor ein paar Monaten wieder aufkam. Dann sehe ich auf Instagram eine Nina Bott oder Tanja Tschewtschenko, die mit 43 noch schwanger sind, bzw. ein gesundes Kind bekommen haben. Dann muss es doch bei mir auch gehen, denk ich immer. 😢

11

Na ja, ich finde da sollte man schon differenzieren. Zwar sieht man bei den Stars und Sternchen ihre Bäuche/Babies, aber ob der Weg dahin schwierig bis steinig war erfährt man nicht 🤷🏻‍♀️
Außerdem werden manche Frauen auch mit 50 natürlich schwanger, aber ebenso gibt es Frauen, die Anfang 20 unfruchtbar sind. Vergleiche mit anderen sind unsinnig.

7

Hallo Theres1979,
Ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich hatte im Dezember eine Fehlgeburt in der 11. Woche mit 👶👶. Ich bin innerhalb 5 Monaten schwanger geworden.
Ich hab schon 2 gesunde Kinder (13,10) mit relativ unkomplizierter 🤰 aus einer vorherigen Beziehung.
Jetzt hatte ich im Januar meinen 1. üz und mache mich sehr verrückt. Ich habe Angst das es wieder klappt und genauso endet, aber auch Angst das es nie mehr klappen wird. Ich bin auch 1979er Jahrgang.
Es ist schwer alles leicht zu nehmen und sich nicht verrückt zu machen.
Ich habe NMT am 10.2., getestet hatte ich schonmal am Do - negativ einfach zu früh. Man bildet sich so viel ein, hört auf jedes zwicken und zwacken und hat Hoffnung 😞 und gleichzeitig das Gefühl für Zeit läuft einen Weg.
Ich denke es geht ganz vielen so wie uns. Es ist wichtig das du dich mit jemandem austauschen kannst. Sonst muss jeder seinen eigenen Weg finden, ich bin aber auch noch am suchen 🤔
Guten Start ins Wochenende und viele liebe Grüße Anja

9

Hallo Anja,
danke für Deinen Beitrag. Bei mir ist es ja so, dass ich mit dem schwanger werden kein Problem hab. Mein Zyklus ist super regelmäßig und ich spüre kleinste Veränderungen. Ich war im Dezember 2 Wochen schwanger und im Januar/Februar eine Woche. Da hätt ich nichtmal testen müssen.

Habe beschlossen noch nicht aufzugeben. Versuche die Eizellen mit Pimp my eggs zu verbessern und hoffe einfach 🍀

Können ja ein bisschen Kontakt halten. Habe auch 2 Kinder. 9 und 12.

Liebe Grüsse

10

Und das mit Deiner Fehlgeburt tut mir sehr leid 😢

weitere Kommentare laden
14

Hey theres79,

du bist nicht alleine mit deinen Zweifeln und deinen Ängsten. Ich habe auch zwei gesunde großartige Kinder (6 und 9) und mit dem 3. will es nicht klappen. Ich werde nächste Woche 41 und habe im letzten Jahr 3 FGs gehabt (alle vor der 9. Woche).

Nun habe ich beschlossen, zu genießen, was man unserer Frauengeneration jahrzehntelang madig gemacht hat: ungeschützten Sex!

Wenns passiert, dann soll es so sein. Und wenn nicht, dann haben wir einfach unheimlich ungezwungenen und sorglosen, angstlosen, unglaublich schönen Sex mit unserem Traummann #herzlich

(Ich drücke uns trotzdem die Daumen, dass es nochmal klappt#winke)

15

Hallo,
das ist ja echt ein toller Gedanke 💭 Du hast recht, das sollte man echt genießen 😌♥️

Einfach sorglos und schauen was passiert, ich versuche es 😍

Top Diskussionen anzeigen