Chancen 1. Kind mit 35 und PCO

Hallo ihr Lieben,
leider haben mein Partner und ich (35Jahre) uns recht spät mit dem Kinderwunsch beschäftigt. (Aufgrund gewisser negativer Ereignisse, war ich in der Vergangenheit nicht bereit dazu.) Jetzt sind wir seit einem halben Jahr dabei. Leider kommt bei mir noch Pco dazu. Metformin hat zuerst meinen Zyklus ausgelöst. Seit Dezember ist es damit aber auch wieder vorbei. Wir wollen noch meinen Hormontest vom FA abwarten und uns dann einen Termin in der Kiwu Klinik machen.
Jetzt meine Frage oder eher Hoffnung...
Gibt es Gleichgesinnte, bei denen der Kinderwunsch funktioniert hat? Und was habt ihr dafür durchlaufen?
Vorab vielen Dank 🙂

1

Hallo.

Ich wurde mit 35 zum 1. Mal Mutter. Wir sind beide Verursacher. Ich habe ebenfalls Pco und mein Mann hat leider so gut wir kein brauchbares Sperma.
Meine Zyklen gingen von 24 bis 90 Tage. Selten eine gbmsh über 6 mm,weshalb wir 2,5 Jahre viele kryozyklen abbrechen mussten. Der letzte war dann ein 6er.

Mit 38 wurde ich erneut durch eine icsi schwanger.

Wie du siehst, es ist möglich. Mussten 5 Jahre für unser 1. Wunder kämpfen.

Wünschen euch viel Glück für euer eigenes Wunder.

Lg Bruenette mit großer KryoMaus 5J und kleiner IcsiMaus 1J an der Hand

6

Super! Danke für deine Rückmeldung 😃👍

2

Hallo,
also ich hatte trotz PCO mit 33,35,37 eine Schwangerschaft 💪
Ich drücke dir ganz arg die Daumen und verliere nicht den Mut ❤️
Grüsse latti

5

Whow! Danke für deine Antwort. Das macht mir Mut 😃 Mit einem Wunder wären wir schon glücklich 😇

3

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

4

Hallo meine Liebe, ich bin im Moment auch 35 und in 21 ssw. Ehrlich gesagt haben wir under Kind gezeigt wo bei uns am meisten Stress gab und wir in dem Moment abgeschaltet haben. Davor haben wir uns auch glaube ich zu sehr darauf fixiert denn die letzte knappe 2 Jahre hat es bei uns nicht geklappt. Also Kopf hoch, die Chancen stehen noch ganz gut dass es auf natürlichen Wege klappt 😃👌

7

Hallo,
Ich habe PCO mit Insulinresistenz. Ja, man kann ohne Hilfe schwanger werden, es kann nur sehr lange dauern. Ist auch die Frage wie sich dein PCO äußert. Es ist ja bei jeder Frau unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir ist es so, mit meinem Sohn bin ich im 6.ÜZ ohne Hilfen schwanger geworden. Nun fürs 2. siehts leider schwieriger aus... Sind im 20 ÜZ, nehme Metformin, Myo-Inositol Pulver und sollte das nicht helfen, dann meinte meine FA würde sie mir noch andere Medikamente plus Zyklusbeobachtung empfehlen. Da ich aber halbwegs regelmäßig (30-37 Tage) Zyklen habe und laut Basaltemperatur einen Eisprung, sollen wir es wie bisher versuchen. Ich habe Zyklustees ausprobiert, die haben nicht so wirklich bei mir was bewirkt, gibt aber auch viele Frauen, die positives berichten. Mönchspfeffer habe ich auch genommen, meine FA meinte aber ich soll nicht zuviel einnehmen und nur bei Metformin und Inositol bleiben. Ich finde es gut, dass ihr es erstmal so probieren wollt. Denn es ist mit PCO möglich schwanger zu werden. Wenn es nach einer Weile nicht klappen sollte, dann weiteres probieren. Immer auf das eigen Bauchgefühl hören, es soll ja Spaß machen. Drücke dir die Daumen, dass ihr bald positiv testen könnt

Top Diskussionen anzeigen