Wie geht es Euch @Ü40?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin jetzt im 4. ÜZ.
Wir haben nun Progesteron dazugenommen und auch den Eisprung ausgelöst.

Vor 10 Jahren (letzte Ss) ging das alles irgendwie noch von selbst.

Wie ist das bei Euch?
Wird nachgeholfen?
Mich stresst das schon ganz schön. Gerade um den ES herum. Eigentlich wollte ich das alles mit Leichtigkeit. Haha 😂.

Bin aktuell noch nicht in einer Kiwu Klinik. Meine FÄ hat das bislang übernommen.

...mit den Mittelchen ist die Temperaturkurve anders... und ich muss viel nachlesen, weil die Gespräche mit meiner FÄ immer sehr kurz sind und die Fragen hinterher auftauchen.

LG cat

1

Hallo! Ich bin 43 und nehme den 2. Zyklus Clomifen.
Ein großer Folikel ist da und jetzt hoffe ich, dass es diesesmal geklappt hat!?
Wir probieren seit Januar schwanger zu werden, da es sonst immer sofort geklappt hat, ist es schon anstrengend :-(. Aber ich versuche mich nicht mehr verrückt zu machen, die letzten Monate habe ich mich nur noch darauf fixiert, das war sicher nicht sehr hilfreich#schein.......
Ich bin auch "nur" beim FA in Behandlung!

Liebe Grüße und alles Gute Dir!!

2

Es tut auf jeden Fall gut Gleichgesinnte zu haben.
Und hier die ein oder andere Erfolgsmeldung zu haben.
Lass uns in Kontakt bleiben!

3

ja machen wir..

4

Huhu Catsan,

Ich bin 41 Jahre jung und meine erste ss ist erst 3,5 Jahre her. Wir versuchen es jetzt seit 1,5 Jahren erneut.
Erst „normal“ dann mit Clomi. Leider FG in der 12.ssw. Seitdem nur 3 biochemische ss. Seit April sind wir in einer Kiwu-Klinik in Behandlung.
Ich starte nächste Woche in die Stimu für unsere zweite IVF.
Drück dir ganz doll die Daumen 🍀

5

Wie ist das denn in der Kiwu Klinik. Was kommen da für Kosten auf einen zu? Die Medikamente zum ES auslösen und Progesteron bezahle ich ja jetzt schon selbst. Wie läuft das ab?

Danke Dir und liebe Grüße
Cat

6

Huhu,

Es kommt darauf an, welche Behandlung man macht.
Als erstes wird eh Diagnostik gemacht.
Eine IUI kostet uns circa 600€. Eine IVF kostet ungefähr 4500€.
Jeder US und jedes Blutbild müssen wir bezahlen. Hoffentlich brauchen wir nicht mehr so viele Versuche. 😉
Alles Gute für dich 🍀

weitere Kommentare laden
16

Liebe hat.
Kurze Antwort: mir geht es schlecht.
Lange Antwort: ich bin 42, werde bald 43. Eigentlich läuft noch alles gut "für mein Alter". Ich scheine jeden Monat einen Eisprung zu haben, meine zyklen sind weder extrem kurz noch extrem lang. Mein progesteronwert am Tag 20 war ok. Ich wurde in diesem Jahr auch bereits 2 mal im ersten/zweiten Zyklus schwanger. Seit Mai klappt es nun nicht. Bis zum Zyklus jetzt, da hatte ich 2 positive Frühtest und dann kam die Regel doch verspätet. Habe das Gefühl, meine letzten brauchbaren Eizellen verbraucht zu haben. Und dass nun nichts mehr klappt.
Der Arzt sagt es sei in dem Alter normal, dass man Fehlgeburten hat und frühe Abgänge, einfach weiter machen. Bisher kein Anlass und auch keine Hoffnung bei Unterstützung. Einzig eine stimulationsspritze hatte der Arzt in Aussicht gestellt, wenn es noch länger nicht klappt.
Es ist frustrierend immer mit diesem Hormon-auf-und-ab zu leben und mit dem Frust wenn es nicht klappt. Und mit diesem Gefühl, zu alt zu sein.

Bin im 12. ÜZ. Bzw. Im 6. Nach der zweiten Fehlgeburt.

19

Ich übe noch nicht so lange. Aber meine FÄ hat gleich gefragt, ob wir unbedingt wollten und dann hat sie mir Progesteron verschrieben. Im nächsten Zyklus dann nach dem Ei geschaut und ausgelöst. Und ich hoffe, wir schauen nächsten Zyklus (falls es denn gibt) nach der Eientwicklung, so dass man da stimulieren kann, wenn es nicht so recht klappt oder die Eier zu klein sind. Ich verliere da jetzt keine Zeit mehr und nehme zumindest mit, was ich kann.
Vielleicht wechselst Du noch mal den Arzt? Du siehst ja, dass Unterstützung auch anders aussehen kann und meine FÄ hat sich sogar gefreut, als ich sagte, dass wir noch mal Nachwuchs planen.
Verliere nicht den Mut! Schau vielleicht noch mal nach einem anderem Arzt!

21

Ich habe schon den Arzt gewechselt. Der neue ist viel besser. Aber trotzdem will niemand nachhelfen. Ich will auch keine Zeit verlieren. U d hätte gern jemanden, der nach dem Follikel schaut oder was auslöst oder progesteron verschreibt. Dieses warten macht mich irre und die uhr tickt. 1 Jahr ist in unserem Alter eine Ewigkeit. Warum ist das so unterschiedlich wie viel Unterstützung man bekommt? Bei mir mag noch nichtmal jemand nachschauen ob ein eisprung bevorsteht oder nach follikeln...

weiteren Kommentar laden
25

Hi cat,
ich bin aufgeregt und entspannt und pessimistisch und zuversichtlich. 😅
Ich werde in wenigen Wochen 42 und wir hatten diese Woche den ersten Termin in der kiwu.
Meine Ärztin hatte mir zu Beginn vor 1,5 Jahren gleich gesagt, dass wir uns nach etwa 3 erfolglosen Versuchen bei ihr melden sollten. Sie meinte, bei meinem regelmäßigen Zyklus wäre erstmal nichts notwendig. Da ich noch meine Rheuma-medis umstellen musste, haben wir vor etwa einem Jahr dann angefangen und waren gleich im 2.ÜZ schwanger. Wir waren gerade zusammen gezogen und das erste Mal schwanger. Leider mussten wir uns wegen Trisomie18 und Zwerchfellhernie (nicht lebensfähig) von unserer Tochter in der 21.SSW verabschieden. Danach schwankte mein Zyklus zwischen 23 und 29. Weswegen ich nach 3 ausgesetzten und 2 ÜZ langsam mit ovus angefangen habe. Im 4.ÜZ eine biochemische Schwangerschaft und dann zur Ärztin gegangen. Ich wollte meine Hormone überprüfen lassen. Mit 41 3/4 J.. Sie sagte mir, dass ich abhängig von der Stärke unseres Kinderwunsches überlegen könnte, das gleich in einer kiwu zu machen. Sie wolle vermeiden, dass ich später das Gefühl bekommen könnte, wertvolle Zeit verloren zu haben. Danach häufiger hier im Forum mitgelesen. Diese Woche nun der 1. Termin mit ersten Blutwerten schon in der Tasche. "nicht mehr optimale Follikelreserve" las sich nicht toll, dazu niedriges Testosteron und DHEA. Ich fühlte mich alt und unfruchtbar. AMH wurde jetzt abgenommen. Und im 6.ÜZ wird nun die Diagnostik gemacht und schonmal mit Clomifen und Auslösen geschaut, wie das bei mir anschlägt. Vom AMH und Spermiogramm hängt die weitere Empfehlung ab. Sie schließt eine umgehende SSW nicht aus. Wegen unserer 2 natürlichen Befruchtungen geht die kiwu-Ärztin von gutem SG und Eileitern aus, aber sicher ist sicher. Sollten wir wider Erwarten intensive Unterstützung brauchen, müssen wir noch ganz in Ruhe überlegen. Ruhe muss ich aber wieder üben.
Ich hätte nicht noch Monate einfach weiter üben und hibbeln wollen. Ich glaube, mir wird es gut tun, etwas aktiv zu tun, dass medizinisch überwacht ist und nicht nur auf Tipps im Internet beruht.
Liebe Grüße, deemha

😳Das wurde jetzt aber lang. Sorry.

26

Aber sehr ausführlich und interessant.
Danke!
Ich finde wir sollten mal alle in Kontakt bleiben. Eine eigene Gruppe o.ä., weil wir ja doch sehr ähnliche Wünsche, teils Verläufe haben.

32

Gute Idee!

27

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt 41,5 Jahre alt und mit Kiwu-Klinik schwanger geworden. Es gab bei mir und meinem Mann keinen Befund, weshalb wir vor nunmehr 6 Jahren optimistisch an die Sache rangegangen sind... laut FÄ sollte ich mir damals aufgrund meines Alters keine Gedanken machen, es könne ein Jahr dauern bis zur Schwangerschaft. Blutwerte waren in Ordnung und wir hatten ja schon ein Kind, also sah alles vielversprechend aus.

Long story short: Hat nicht geklappt, BS ohne Befund, wir wollten aber lange nicht in die KIWU. Haben uns diesen Herbst doch entschlossen, eine aufzusuchen. Erste IVF erfolglos, folgende ICSI jetzt (noch sehr früh) mit positivem Ausgang. Bei der IVF zeigte sich, dass meine Eizellen (altersbedingt) eine „zu dicke Hülle“ hatten. Hätte also nie geklappt. Im Rückblick würde ich mir natürlich wünschen, wir hätten uns die vielen Enttäuschungen erspart und wären früher diesen Weg gegangen. Aber an dem Punkt waren wir einfach nicht und wir freuen uns nun einfach, dass wir noch mal die Chance bekommen, ein Wunder zu erleben🧡

Ich wünsche euch allen, dass es bald - egal auf welchem Weg - klappt!

Liebe Grüße🌻

28

Alles Liebe! Ich habe immer mehr das Gefühl mir läuft die Zeit weg, nachdem ich das alles lese. So richtig von selbst scheint es bei den wenigsten zu klappen 😩.

Ich wünsche Euch alles Gute und Vorfreude auf Euer Wunder ❤️

29

Die, bei denen es von selbst klappt, sind nicht hier. Und FG haben ja einfach sehr viele. 🤗

weitere Kommentare laden
35

Hat Dein Mann irgendwelche Untersuchungen gemacht? Würde mich mal interessieren, weil mein FA zu einem Spermiogramm geraden hat.......

Top Diskussionen anzeigen