Schwanger oder Wechseljahre oder?

Seit der Geburt unseres Nachzüglers vor 3 Jahren hatte ich bis jetzt immer einen Zyklus von 28 bis 30 Tagen.
Bevor ich vor 4 Jahren den Wunsch hatte schwanger zu werden, hab ich nach Absetzen der Pille immer einen Zyklus von 40 bis 45 Tagen gehabt und bin dann auch tatsächlich mit einem Zyklus von 45 Tagen schwanger geworden.
Jetzt hatte ich aber wie schon gesagt drei Jahre lang immer einen ganz regelmäßigen Zyklus von 28 bis 30 Tagen. Vor meiner letzten Periode (die letzte kam am 26.8) waren es komischerweise dann nur 26 Tage was mich schon gewundert hat und nun sind es 38 Tage und es ist nichts in Sicht.
Vor 3 Tagen hab ich dann einen Test gemacht (er war schon abgelaufen weil ich ihn noch von vor 4 Jahren im Keller liegen hatte, aber in dem Kontrollfeld erschien die Linie aber ansonsten war es blütenweiß also negativ.
Was glaubt ihr? Ich fühl mich schon irgendwie komisch aber das kann ja auch alles Einbildung sein. Wenn der Test negativ war kann ich doch absolut davon ausgehen nicht schwanger zu sein, oder? Es war sogar ein Frühtest von Action.
Was könnte es sonst sein? Wechseljahre?
Irgendwie schließe ich aus plötzlich nach 3 Jahren regelmäßigen Zyklus wieder so einen ewig langen Zyklus zu haben,oder was meint ihr?
Bin fast 40.
Liebe Grüße

1

Es könnte der Beginn von den Wechseljahren sein. Da fängt der Körper langsam an umzustellen. Es ist ein schleichender Prozess. Vielleicht steigerst du dich so dermaßen rein das dein Zyklus verrückt spielt.? Wenn der Test negativ ist würd ich mal von nicht schwanger ausgehen. Ich würd es einfach weiter probieren und zusätzlich beim FA ein Hormon Check usw machen. Dann hast du Gewissheit.

4

Nein, reinsteigern tu ich mich ganz und gar nicht. Wir planen gerade gar kein Baby. Ich hab sogar gerade ganz viele Babysachen verkauft. Trotzdem würde ich mich natürlich freuen für unseren Nachzügler, weil die 2 Großen auch so ein tolles Team sind. Ich warte jetzt einfach mal ab...

2

Ich bin mit 45 schwanger geworden. Das war ungeplant, und deshalb dachte ich lange, die spürbaren Veränderungen meines Körpers seien Zeichen beginnender Wechseljahre. Als ich dann einen Schwangerschaftstest machte, um sicherzugehen, war der Test zwar positiv. Aber im Beipackzettel stand, dass Wechseljahre das Testergebnis verfälschen könnten. Bestätigt hat die Schwangerschaft dann meine Frauenärztin.

3

Hallo! Darf ich fragen, welche Anzeichen es bei Dir waren? Und lief die Schwangerschaft und Geburt problemlos ab? Liebe Grüße Dir :-)

6

Ich habe wahnsinnig viel geraucht. Und plötzlich spürte ich Stiche/Ziehen im Bauch. Vor allem beim Rauchen. Ich dachte, dass sich ein Magengeschwür ankündigt, oder Krebs😦 Als meine Periode ausblieb, war ich sicher, wirklich krank zu sein... Als sie das 2. Mal ausblieb, setzte mir mein Mann die Idee ins Ohr, schwanger zu sein. Klang für mich völlig abwegig. Total absurd. Habe dann vorsichtshalber doch getestet. Nach dem Test, bei dem ich dann ja immer noch nicht sicher war, ob er Schwangerschafts- oder Wechseljahreshormone anzeigte, habe ich dann erst mal das Rauchen aufgegeben. Und 1 Woche später habe ich bei meiner Ärztin im Ultraschall das Herz meines Kindes schlagen sehen können... Die Schwangerschaft war problemlos. Ich hatte allerdings im 5. Monat ein paar Tage große Angst, als die FA Verdacht auf Blasenentzündung äußerte, und ich Antibiotika nehmen musste. Die Geburt war schnell und schmerzhaft (1. Kind, 6 Stunden, spontane Geburt). Meine Tochter ist jetzt 8, ein Prachtmensch. Meine große Liebe und mein ganzes Glück. Ich bin wirklich beschenkt worden.
Ich wünsche Euch allen alles Gute.

weitere Kommentare laden
8

Hallo!

Tatsächlich wird der Zyklus unregelmäßiger bei beginnenden Wechseljahren. Oft verkürzt sich der Zyklus, da das Gelbkörperhormon schwächelt.
Geh am Besten zum Frauenarzt und lass nachschauen.

Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen