Ich bleibe optimistisch

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich für zwei Wochen im SS-Forum ab 35 war, "muss" ich mich leider hier einreihen.

Ich hatte am Sonntag bei 6+2 einen natürlichen Abgang. Gott sei Dank ist alles gut gegangen, ich musste weder Medikamente nehmen noch ins KH zur AS.
Heute war ich noch mal zur Kontrolle, im US sieht alles wie nach einer normalen Mens aus.

Kurz zu meiner Geschichte...

Ich bin 43,5 Jahre alt, habe zwei tolle Jungs im Alter von 17 und 11, bin glücklich geschieden und habe seit fast drei Jahren einen wundervollen Mann an meiner Seite. Er ist allerdings noch mal 10 Jahre älter als ich und hat auch einen 11-jährigen Sohn.

Wir haben uns im Herbst 2018 entschlossen, die Mirena "sein" zu lassen und wünschen uns seitdem ein gemeinsames Wunder! Es kam in diesen 1,5 Jahren aber sehr viel Stress dazu, meine Scheidung, Umzug, habe noch "eben" meinen Master gemacht etc.

Im Juni durfte ich dann endlich positiv testen, aber es sollte noch nicht sein.

Trotzdem sind wir der festen Überzeugung, dass wir irgendwann unser Wunder im Arm halten werden, auch wenn wir der Natur nicht nachhelfen wollen. Da müssen Mönchspfeffer und Clavella reichen ;-)

1

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass du einen Abgang hattest.
Ich wünsche DIr von Herzen, dass es ganz schnell mit Eurem kleinen Wunder klappt!! Und in der Zwischenzeit hibbeln wir hier mit Dir #blume
LG

2

Hey du,

ich bin mir auch ganz sicher.... wenn es einmal geklappt hat, klappt es auch wieder. ☺️

Ich drücke euch gaaaaanz fest die Daumen.

3

Ich wünsche Dir viel Glück 👍🍀

Danke, dass Du Deinen Optimismus mit uns teilst. Ich kann gerade echt eine Portion Neuen gebrauchen. 😏

4

Wow zwischendurch „mal schnell„ den Master gemacht, ne Scheidung durchgezogen, .... erst mal: RESPEKT! Dein Abgang tut mir sehr Leid!!! Ich hoffe es klappt ganz bald. An deiner Stelle würde ich mich aber trotz „lieber nicht der Natur unter die Arme greifen“ etwas untersuchen lassen. Mal ein Monitoring machen, ob die Follikel richtig reifen und vielleicht mal die Hormone (inkl AMH) checken lassen. Kann nicht schaden. 😉 Drück dir die Daumen, dass es ganz schnell klappt. 🍀

5

Liebe Katja,

es war tatsächlich eine anstrengende und aufregende Zeit, mit allem drum und dran...

Laut meiner FÄ ist offensichtlich alles in Ordnung, mein Zyklus ist sehr regelmäßig etc...
Da wir ja schon etwas älter sind, wollen wir uns aber nicht durch weitere Untersuchungen verrückt machen lassen.
Unser Standpunkt ist, dass es passieren wird, wenn es so sein soll. Und wenn es nicht passiert, dann muss ich auch nicht verhüten.
Ich denke nämlich, dass man schon in Zugzwang gerät, wenn man erfährt, dass etwas nicht optimal läuft und das möchten wir beiden nicht!
Wir haben ja auch schon große und gesunde Kinder, da möchten wir nichts erzwingen....

Top Diskussionen anzeigen