Und wieder nichts

Hallo zusammen,

ich habe gerade das absolut Beschissenste erlebt: vorigen Mittwoch, 25., einen positiven(!) Clearblue-Test gehabt (extra mit Text, damit man eben nicht rumrät), heute dann Blutungen und weil ich ja den positiven Test hatte, habe ich bei meiner Frauenärztin angerufen. Dort war der Urintest dann negativ und auf dem Ultraschall war auch nichts zu sehen.
Ja, ich bin „schon“ 40 (aber erst seit März diesen Jahres), ja Risiko blablabla. *grrr* Es nervt einfach! 🤬

Wieder warten, wieder probieren, dabei sah es noch gestern so toll aus. 🙁

Entschuldigt diesen etwas poltrigen ersten Post, aber ich könnte gerade nur noch kotzen.

Es sind auch leider keine Schmierblutungen, sondern einfach nur meinen beschissenen verspäteten Tage und was mich besonders annervt, wie blöd man sich dann bei der Frauenärztin vorkommt. Als hätte man sich alles nur eingebildet und nicht einen Test, auf dem unmißverständlich „schwanger“
steht.

Scheint auch wohl zu stimmen. Haben noch einen Billigtest geholt, einfach nur um es selbst noch mal vor Augen zu haben. 😞 Ach kacke.

Euch trotzdem noch einen schönen Abend... 🥺

1

Hallo ich kann dich nur ach so gut verstehen, mir ging es vor 2 Monaten nicht anders. Gib aber nicht auf, ich weiß ist scheisse manchmal und auch wegen deinem Alter mach dir keinen Kopf, lass andere Reden. Es ist dein Leben und wenn du dir ein Baby wünschst und eine kleine Seele bereit ist wird sie auch zu dir kommen🍀🤗
Alles Liebe und viel Glück

14

Vielen Dank! 🙂❤️

2

Bei mir genauso. Erstes Kind?

12

Ja, erstes Kind. 🙂

3

Das tut mir sehr leid!! Die Blutung nach einem positiven Test ist schrecklich. Aber dass die Frauenärztin sich dann auch noch so unsensibel verhält, ist absolut daneben!
Versuche, dich von der nicht zusätzlich runterziehen zu lassen. Hattest du mit ihr schon öfter Probleme?

Fühl Dich gedrückt!

4

Hm verstehe immer nicht wieso auf die Frauenärzte immer so geschimpft wird. Du weißt doch garnicht wie sie es tatsächlich rüber gebracht hat. Sie sagt doch auch nur was Tatsache ist. Das ist ihr Job.

6

Ja, es ist ihr Job, umfassend über Tatsachen zu informieren.
Aber es ist genauso ihr Job, dass ihre Patientin hinterher kein schlechtes Gefühl hat. Zumindest nicht aufgrund der Art, WIE die Tatsachen rüber gebracht werden.

Das betrifft nicht nur Frauenärzte, sondern insgesamt die Ärzteschaft. Ich wurde als junge Frau oft von Ärzten von oben herab und sehr unsensibel behandelt. Ich habe erst über die Jahre gelernt, mich zu wehren und mir einen neuen Arzt zu suchen, wenn ich mich nicht gut aufgehoben gefühlt habe. Wenn es um meine Gesundheit geht, will ich mich gut behandelt fühlen und das beginnt bei mir mit Verständnis für die Situation!

weitere Kommentare laden
5

Ich kann dich total gut verstehen. Du darfst traurig sein und wütend. 😡😢😚

Und dann stehen wir auf, richten unsere Krone und laufen weiter. 😏😎👍

16

Auf jeden Fall. 🙂

9

Hey,

ich kann dich so gut verstehen. Hatte vor 2 Monaten auch einen positiven Test. An 4+5 dann Blutungen. Beim Arzt hieß es dann: Sie sind nicht schwanger. Ich war völlig perplex und meinte nur, mein Test war doch positiv. Jaja, das kenne man, sie haben sehr oft Frauen da, die einen "falsch positiven" Test haben. Dass ich nen frühen Abgang hatte, auf die Idee kam man dort gar nicht..
Mich macht das auch immer noch ein bissl fertig muss ich gestehen. Man fühlt sich nicht ernst genommen und die komischen Blicke vom medizin. Personal.. einfach schlimm :(

Alles Liebe

17

Eben und man kommt sich richtig blöd vor, so als habe man sich das alles nur eingebildet. Gerade deswegen hab ich ja auch extra den Test mit Text genommen. 😕 Ich bekam dann gestern auch noch „Sie waren aber bei der Krebsvorsorge?“ und dabei hat sie doch vorher einen internen Unterschall (Fachbegriff?) gemacht und hätte da ja zumindest auffällige Sachen sehen können.

Dir auch alles Liebe. ❤️

10

Hallo,
ich fühle mit dir, bin gerade in der gleichen Situation.
Hatte am 26. (ES+12) positiv getestet, aber die Tests wurden nicht stärker und heute hat dann die Blutung eingesetzt.
Ich werde wahrscheinlich nicht zur Gyn gehen, wenn die
Blutung normal verläuft. Das muss ich mir nicht antun...

Hatte im April sich schon eine biochemische SS...
Vielleicht doch langsam zu alt zum Kinderkriegen!?🤔
Aber warum funktioniert es bei anderen trotz des Alters
problemlos? Ich habe nie geraucht (außer passiv), selten
Alkohol (auch in der Jugend) und keine Drogen oder
sonstiges schädliches Zeug zu mir genommen.
Vielleicht habe ich ja zu viel Schokolade in meinem Leben
gegessen!?🤪
Ich verstehe es nicht!!!!!!!!Waaaaaaahhhhhh!!!!

Es ist nur noch zum🤮...sorry!

daenchen mit GsD 2 Kids im Haus und 4 Sternen und 3 Sternchen (biochemische SS) im Herzen

11

sich=auch

19

Hallo,

Danke. 🙂❤️

Ich rauche und trinke auch nicht. Das wäre sonst ja immerhin eine Erklärung. Wir haben auch die letzten Tage extrem auf alles geachtet, damit nichts falsch läuft und gestern hab ich mich wegen dem Blut echt erschrocken.

Zu alt: ne, das lass ich nicht gelten. Es klappt ja auch sogar bei Leuten, die noch ein bißchen älter sind.

Wir probieren es jetzt einfach weiter. Evtl. ist der Juli ja etwas netter zu uns.🙂

15

Ich kann irgendwie nichts bearbeiten (bin über die App im Forum). Natürlich war der 25.6. ein Donnerstag, nicht Mittwoch. 🤦‍♀️

20

Hallo,ich bin neu hier....ich kann so mit dir fühlen!!!ich bin auch seit März 40 und wünschen uns noch ein zweites Kind...leider hatte ich 3 FG....aber ich gebe die Hoffnung nicht auf,auch wenn es manchmal echt schwer ist....ich wünsche es mir so sehr nur ich habe auch etwas Angst...LG Samy1

Top Diskussionen anzeigen