Alles Schicksal ... oder wie?

Hallöchen ihr Lieben, nachdem ich 35 Jahre keine Kinder wollte und letztes Jahr meine große Liebe getroffen und jetzt auch geheiratet habe, wollen wir jetzt doch Nachwuchs haben. Es ist einfach alles perfekt, wir haben unser eigenes kleines Häuschen auf dem Land, wir lieben uns, sind glücklich, haben zwei Hunde ... so ein kleiner Spatz wäre jetzt natürlich noch die Krönung, wie im Bilderbuch 😂

Ich war immer bumberlgsund, hatte auch nie wechselnde Geschlechtspartner, alles tippitopi. Im Februar als ich beim FA war, nur zur jährlichen Kontrolle und um meinen Kinderwunsch zu besprechen, die ernüchternde Diagnose:
Ein Pap III Abstrich und ein Polyp...
WIESO?!?!?!?!
Es war IMMER alles in Ordnung, und ausgerechnet jetzt wo ich mir es anders überlegt habe passiert sowas? Was hab ich denn bitte verbrochen???

Nachdem meine Frauenärztin mir nicht wirklich Infos gegeben hat und mich einfach telefonisch mit dem Satz „naja, dann müssen sie halt jetzt schnell schwanger werden“ in die dysplasie Sprechstunde geschickt hat... war ich heute mit meinen Befunden bei einem anderen Gynäkologen, der auch direkt Belegbetten im örtlichen Krankenhaus hat. Er hat die Befunde mit mir besprochen, wollte keine Zeit verlieren, hat direkt den Abstrich nochmal gemacht und in einer Woche bekomme ich einen Op Termin mit vollem Programm: Ausschwarbung, Eileiterduschgängigkeitsprüfung und Biopsie am Muttermund...

Ich hab gerade panische Angst, denke aber immer nur daran, dass es nach der ganzen Prozedur vielleicht endlich klappen könnte bei uns 😔

1

Oha... ich drücke dich aus weiter Ferne und will dir Mut machen!!! Denk bitte immer Positiv!!! Ich weiß selbst es ist nicht leicht in unserem Alter, aber irgendwann bekommen auch wir unser Wunder! Immer fest dran glauben!!! 🍀🍀🍀

2

Bei mir war auch immer alles in Ordnung, versuchen jetzt schon seit 2 Jahren ein Kind zubekommen und es klappt einfach nicht.
Dann von heute auf morgen, einen pap 3d Abstrich, der sich so auch nicht verbessert hat , also grätscht denn noch eine konisation dazwischen, die uhr tickt doch.
Aber ich habe si jetzt hinter mir, und sind wieder am üben.
Aber es musste sein, und es ging schnell und alles ist gut verlaufen, habe seid dem auch immer ein pap1.
Das wird schon, alles gute dir.

3

Ach mensch, das ist aber auch immer sch.. ! Ich weiß wie du dich fühlst, aber Angst vor einer Konisation, brauchst du nicht haben. Hatte nach pap4a eine im Februar. Danach schonst du dich 2 Wochen und nach 6 Wochen ist alles verheilt. Es wird, keine Angst!

Top Diskussionen anzeigen