Natürlich schwanger werden mit 38

Hallo zusammen,

ich bin 38 Jahre und versuche gerade mit meinem Freund schwanger zu werden. Ich war mit meinem Exmann in KiWu-Behandlung. In dieser Zeit bin ich leider nicht schwanger geworden. Jetzt habe ich einen neuen Partner und wir versuchen auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Ich habe einfach Angst, dass es nicht mehr klappen kann. Es hat schon 2014 in der Behandlung nicht geklappt. Ich versuche mich nicht allzu verrückt zu machen, aber das gelingt mir nicht immer. Mein Gyn sagt mir auch, dass aufgrund des Alters, der Endometriose ein Gang in die Klinik sinnvoll wäre. Das setzt mich total unter Druck. Die Zeit in der Klinik war schon total stressig und eigentlich möchte ich mich nicht mehr so einem Druck aussetzen. Wem geht es ähnlich und wie geht ihr damit um? Und wer will auch mit über 35 den natürlichen Weg gehen? Liebe Grüße, Sarah

1

Hallo,

ich bin 39 und wir wollten zuerst auf natürlichem Wege ss werden, aber nachdem es mehrere Male nicht geklappt hat, und ich Ende des Jahres 40 werde, sind wir dann in die Kiwu- Klinik.

Ergebnis: Das SPG meines Mannes ist sehr schlecht.

Nächsten Zyklus staRTEN wir, wenn alles klappt, in die IUI.

Vielleicht klappt es ja bei dir, aber die Chancen sind halt einfach geringer und der Bürokratieweg durch Corona ist einfach länger. Dazu kommt auch noch, dass man realtiv lange für einen Termin in der Kiwu warten muss...

Ich verstehe das mit dem Druck, aber die Zeit rennt einfach und das Ziel ist das Wichtige...und immer wieder aufstehen, weiterkämpfen

Ich drücke dir die Daumen!
LG, Zera

2

Guck mal bei Amazon nach dem Buch 'schwanger Ü35' von Darja Wagner da geht's um Eizellverbesserung, Ernährung etc
Ich denke es ist gut machbar natürlich schwanger zu werden auch noch ü40 wenn man gesund ist und der Mann auch.
Ich nehme einige Nahrungsergänzungsmittel und lebe auch sonst gesund und will nichts unnatürliches versuchen.
Sind beide gesund, ich 39, er 40 also warum soll es nicht klappen.
Dass es länger dauert kann sein aber stört mich nicht.
Viel Glück Dir

3

Aber die TE ist ja nicht gesund (Endometriose)... ob man da mit 38 und nach ihrer Vorgeschichte (bereits unerfüllter Kinderwunsch mit dem Exmann) noch viel Zeit mit "Eizellverbesserung durch Ernährung" verplempern sollte? 🤔

4

hi,
hm, ich wünsche es allen, dass sie auf natürlichem Wege ss werden, wer will dies denn nicht? Aber die reine Gesundheit lässt sich ja oft nur erahnen.... es gibt Faktoren, die eine Schwangerschaft entgegenwirken; egal , ob mit 20 oder 40, welche man nur durch ärztliche Unterstützung feststellen kann.

LG!

weiteren Kommentar laden
6

Hallo Sarah,

versucht es erstmal ein wenig auf natürlichem Weg, wenn du dich dadurch mental besser fühlst.
Aber bei Endometriose ist es sinnvoller den aktuellen Stand zu kennen. Vielleicht hilft ja schon eine Bauchspiegelung.
LG

7

Hallo Sarah.

Ich bin auch 38 und habe eine 7 jährige Tochter.

Für mich war es schon schwierig schwanger zu werden vor meiner Tochter.

Mein Ex-Mann und ich versuchten ab 2007 schwanger zu werden.
2009 wurde dann Endometriose festgestellt. Diese wurde nach einer GnrH-Therapie entfernt. Hatte sie extrem am Harnleiter.
Zwischendrin Trennung vom Ex
2010 wurde ich das erste Mal schwanger. Fehlgeburt in der 8.Ssw. Ausschabung wurde gemacht
2011 wurde ich wieder schwanger. Wieder Fehlgeburt in der 6.Ssw. Dieses Mal ging es natürlich ab
2011 Gleich nach der Fehlgeburt, wurde ich schwanger mit meiner Tochter
2012 sechs Monate nach der Geburt keine Verhütung mehr
2017 ließ ich Hormone checken und nochmal ne Bauchspiegelung machen. Es hieß danach, Leichte Endometriose oberhalb an der Gebärmutter und schlechter Hormon Haushalt = ich könnte nicht mehr auf natürlichen Wege schwanger werden
November 2019 war ich überfällig, schob es auf die beginnenden Wechseljahre, da es das 2017 hiess... Test gemacht => positiv. Leider ein MA in der 10.Ssw mit Ausschabung (28.01.2020). Mein Partner meinte, dass wir es weiter versuchen
24.April 2020 Mein Partner und unsere Tochter meinten ich sei schwanger. Test gemacht bei ES+12. Wollte ihnen beweisen, dass sie Unrecht haben, sonst hätte ich vorher keinen Test gemacht. Positiv! Nachgetestet 26.04.20 der test ist positiver geworden... Ja, ich bin noch nicht weit und ich hoffe, dass dieses mal alles gut wird, aber du siehst, es kann klappen

Ich würde einfach mal schauen lassen, wieviel Endometriose da ist. Und dies dann entfernen lassen sofern nötig.

Lass bitte nicht den Kopf hängen.

Lg
Cait

P. S: meine Nachbarin ist mit 47 noch schwanger geworden

16

Deine Nachbarin hatte eine Eizellspende 😉

8

Hallo Sarah,
deine schlechten Erfahrungen tun mir leid!

Wir waren 2018 in Kiwu- Behandlung weil es über 1 Jahr nicht klappte. Hatten IUI‘s, 1 Icsi und 1 Kryo ohne Erfolg.
Wir versuchten es so wegen schlechtem SG (laut Kiwu zeugungsunfähig). Dann konnte ich nicht mehr und wir wollten pausieren, gleichzeitig hatte mein Partner mit der Einnahme von Maca begonnen.
Und was soll ich sagen, ich bin nun das 4.x natürlich schwanger seit Anfang 2019...
Nun müssen wir noch auf gesunde Zellen hoffen, das ist leider ein Problem in dem Alter (41)....


Viel Glück 🍀

daenchen gerade frisch positiv getestet mit 2 großen Kids daheim und 4,5 Sternen im Herzen

9

Ich wollte damit sagen, dass es such oftmals mit natürlichen Mittel klappt. Meine Arbeitskollegin hatte sich Endo, die ließ diese entfernen und wurde danach natürlich schwanger, hat 2 Kinder bekommen.

Vielleicht hilft dir ja auch was natürliches wie Maca beim Schwangerwerden!

10

Ich bin 37 und wir versuchen es 16. Jahre. Habe dann auch die Diagnose Endometriose bekommen, 2x sanieren lassen. Hat nichts geholfen. Jetzt Kinderwunschklinik!

11

Ich glaube in dem Alter ist es eher schwieriger es zu behalten. Ich bin 42. Hatte letztes Jahr 2 FG und bin aktuell wieder schwanger. Ich habe keine Endometriose, aber bin immer ganz natürlich schwanger geworden. Ich nehme nur Folio, mein Mann Folio men und Vitamin D. (solltest auch mal deine Vitamine testen lassen)

12

Hi, ich bin jetzt mit 38 Schwanger geworden (mit Partner 45) auf natürlichen Weg ( mit mehreren Abgängen davor).

Ich weiß ich habe keine Endometriose. Ich möchte dir aber einfach die Daumen drücken egal was du machst.

Alles Liebe 🍀

13

Hallo, wir haben vor drei Jahren entschlossen ein gemeinsames Kind zu bekommen,sind nun seit letztes Jahr juni in der kiwu Klinik, weil es nicht klappt. Mein Mann hat sehr schlechtes spermiogramm. Er hat sich Anfang letzten Jahres Hormone spritzen müssen ,selbst das hat nichts gebracht. Haben nun 2. Icsis hinter uns und leider beide negativ. Nun hieß es ,das meine Eizellen keine gute Qualität haben,bin 39 Jahre werde Ende diesen Jahres 40. Haben nun noch einen Versuch. Dann ist alles vorbei. Ich würde nicht mehr so lange warten wie damals,die ganzen Untersuchungen dauern auch an und Die Zeit vergeht wie im Flug.

Top Diskussionen anzeigen