Periode pink und relativ wenig...

Ach Menno... Irgendwie bleibt alles so komisch und unsicher...

Ich hatte immer relativ dunkle Blutungen, viel Gewebe mit drin, 1,5 Tage sehr stark, dann 2,5 Tage immer weniger. Diesmal an ZT 30 (vorher 4 Tage braune SV, ganz wenig, nur am toi papier) wenig frisches Blut mit altem vermischt, was ja ok ist. Aber heute sehr pinke Farbe, als wäre ich eine Himbeere, und dazu sehr wenig Blut, keine Gewebestücke.

Seit meiner FG im Oktober ist aber alles anders und ich komme aus dem Wundern und Sorgen nicht raus...

Zykluslänge, Schmerzen und jetzt Beschaffenheit... Alles ändert sich.

Ich habe seit ZT 7 inositol (erst inofolic, dann clavella) genommen (insulinresistenz und längere Zyklusdauer) seit ZT 13 Eisen dazu, weil ich davon nach Hormonstatus wohl etwas zu wenig hatte. Sonst war alles ok.

Aber jetzt das.
SST an ZT 27 negativ.

Kennt das jemand?
Ich lese im Netz was von Nährstoffmangel?

Arrrgh...
Es sticht auch, aber nicht wie Mens, eher...schärfer... Schwer zu erklären.


Naja, vllt ging es jmd genau so oder es eine von euch einen Tipp.


Ganz lieben Dank und einen wunderbaren Sonntag Abend.

1

SV sollte SB sein... Autokorrektur...
Haha

🌼

2

Darf ich fragen, wie alt du bist??

Lg

3

Na klar😊
36

Heute scheint es auch wieder "normaler" (für mich) auszusehen...Aber immer noch kein Gewebe und sehr wenig.

Aber schon merkwürdig alles.
Vir allem, weil laut Hormonstatus mein Östrogen ja anscheinend super war. Schleimhaut war auch auch gut aufgebaut, Eisprung hatte ich auch (sagt Gyn)...


Hilfe...

Lieben Dank und einen guten Start in die neue Woche

🌼

Top Diskussionen anzeigen