fühl mich so verdammt leer.....

weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll!
mh...
seit 2 1/2 monaten bin ich mit meinem freund zusammen und auch sehr glücklich.seit 3 wochen ist mein sohn auf der welt.mein ex hat mich als ich ihm sagte das ich schwanger bin(nach 3 jahren beziehung)sitzen lassen weil ich nicht abtreiben wollte!
war ne echt harte zeit die ss hab aber dann um fasching meinen jetztigen partner kennengelernt!
hat auf anhieb alles gepasst wir können über alles reden, lachen weinen....eben so wie es ssein soll.
wir sehen uns fast nur am we da er eben auch arbeitet und fussball spielt usw...alles schön und gut!
er hat wirklich eine liebe familie, und sie akzeptieren mich und den kleinen!seit luca da ist haben wir erstmal nicht mehr bei ihm übernachtet sind aber mittags immer zu den eltern gefahren zb zum essen weil ich mich einfach mit dem zwerg daheim einleben wollte!
da er echt viel um die ohren hat hab ich oft gefragt ob alles ok ist und es ihm auch nicht zuviel wird usw und er hat immer gesagt wenn was ist sagt er es mir ganz sicher!nach geraumer zeit hab ich mich darauf verlassen!
nun waren wir heut bei ihm, und als ich luca gestillt habe hat er sich in der küche mit siener mum unterhalten, ich saß nebenan im wohnzimmer!war eigentlich nix tagisches, sie wusste nicht das er heute wieder bei mir übernachtet(hat diese woche lehrgang bei mir um die ecke)da bietet es sich ja an das wir uns öfters sehen!
hab das gespräch unweigerlich mithören müssen und er sagte dan eben auch das ihm alles zuviel wird usw.
das ganze war dann das reinste chaos
seien mum war traurig weil er was gesagt hat was sie in dem moment verletzt hat und ich hab ihn dann eben auch drauf angesprochen!kam mir so blöd vor!
so schuldig!
wir hatten dann eine endlose disskussion die glaub ich über 2 stunden ging.
er redete immer nur von einer lösung aber ich wusste gar nicht was re meint!wusste nicht was genau ihn stört.nur das er so nicht weitermachen kann!
seine lösung wäre gewesen, das ich in die nähe ziehe.
aber das kann ich nicht!ich bin die lettzten 12 monate durch die hölle gegangen und hab immer wieder von vorn angefangen und bin so froh nicht den boden unter den füßen verloren zu haben....
ich hab ihn so gern und kann mir auch vorstellen mein leben mit ihm zu verbringen aber jetzt noch nicht!ich kann u will mein zuahuse nicht aufgeben.das ist doch unsere sicherheit!bin soviel verletzt u enttäusht worden das ich einfach auf meinen beinen am sichersten stehe!
immer mehr und merh lief das gespräch auf eine trennung hinaus!da keiner von uns so wirklich weiter wusste ich nicht weil ichgar net genau wusst worums geht und er weil er mir den grund nicht sagen konnte!
seine mama hat dann noch versucht ein bischen zu vermitteln kama ber auch nicht weiter!sind dann zu mir gefahren!auf der fahrt haben wir kein wort miteinander gesprochen, ich habe nur geweint!
ich hab so fest dran geglaubt das er mich nicht entäuscht.
hab mich geärgert das ich schon wieder so viel gefühle für eienn menschen hab und es mich nun so verletzt und und und....
bei mir wollte er sich dann echt verabschieden sagte noch ihm tuts so weh uns allein zu lassen...
für mich ist eine welt zusammen gebrochen ich hab nur geweint die ganze zeit war so fertig mit den nerven...ich kann nicht schon wieder sowas durchmachen!am ende hat er sich dann wieder gefangen udn gesagt er kann nicht gehen wir sind ihm viel zu wichtig und er sagte mir das der grund für alles einfach nur der war das er mehr zeit für sich bzw seine familie will und braucht da sie ihm sehr wichtig ist!er hätte sich geschämt mir das zu sagen.hatte angst das ich denke er sei ein mamakind...weiß gar net wie er drauf kommt!
eigentlcih ist ja alles wiedre gut..nur hat es mich doch schon mächtig aus der bahn geworfen.
so ein heftiger schlag ins gesicht!die verlustangst und den schmerz dazu!
jetz hab ich angst das es wieder passiert undich weiß das verkrafte ich nicht!bei meinem ex lief das fast nur so deshalb bin ich da eben auch so extrem empfindlich!
und jetzt fühlt sich alles so kaputt an, zerüttet und vorallem leer!
ich lieg auf der couch und kan löcher in die luft starren.ständig kommen mir wieder die tränen....es hat mich einfach irgendwie so enttäuscht weil ic ihm gluabte das alles ok ist wenn nicht er mir was sagt und dachte echt bei ihm würde nei so eine situation sein!sone lapalie!
und was mach ich jetzt`?bin furchtbar durcheineander sicher hat keiner verstanden ws ich mein oder sagen will.versteh es ja selbst nicht!



fühl mich einfach so verdammt schlecht und verletzt
kennt das jemand?


danke liebe grüße jenny

1

Hallo,

du verlangst einfach zu viel von deinem Freund! Ihr seid gerade mal 2,5 Monate zusammen! Wo andere die Verliebtheit und Zweisamkeit genießen, sieht er dich nicht alleine und hat er gleich einen Säugling dabei.

Ein Kind ist für jede Beziehung eine enorme Belastung, selbst wenn man seit Jahren ein eingespieltes Team ist und sich kennt. Er lernt dich aber gerade erst kennen und hat sofort die Belastung und Verantwortung für ein Kind. Da finde ich es vollkommen normal, dass ihm das zuviel wird. Und du kannst ihm doch nicht vorwerfen, dass er das vorher nicht so erwartet hat. Fast alle die zum ersten Mal Eltern werden ahnen nicht mal im Ansatz, was da auf sie zukommt.

Gib ihm bzw. euch einfach Zeit und freu dich, dass er seine Bedenken äußert. So könnt ihr reden und langsam zusammenwachsen. Mir würde viel eher Sorgen machen, wenn er alles super fände und locker nehmen würde. Ein Baby ist eine enorme Belastung trotz der schönen Momente und er ist nun mal nicht der Vater. Außerdem hatte er gerade mal 2 Monate Zeit, sich darauf einzustellen, dass er "Vater" wird. Überfordere den armen nicht.

lg

5

ja ich weiß was du meinst....aber ich überfordere ihn nicht ich verlange gar nichts von ihm!ausser das er mit mir spricht wenn irgendwas nicht stimmt!und ich weiß das es für ihn nicht leicht ist aber das gestern hat mich einfach so verletzt,.......
die angst das er geht....und mich bzw uns alleine lässt!
aber danke für deine antwort ich denke doch das ich nun einiges besser verstehen kann!

lg

2


Hallo Jenny,


ich muß Mäuschen06 Recht geben,ich denke auch das Du den Armen etwas überforderst und es ist schwierig nach 2,5 Monaten Beziehung,gleich die ersatzvaterrolle zu übernehmen.

Ich denke aber Du solltest Dir nicht soviele Gedanken machen,denn wenn Du und Dein Kleiner ihm egal wäre,wär er an dem Abend gegangen,er hat ja keine Verpflichtungen Euch gegenüber.

Laß Ihm sein Freiraum,wenn er mal keine Zeit hat,denk nicht gleich das er Dich satt hat,gib Ihm die Zeit.

Versuch Dich auf Dich und Dein Kleinen zu konzentrieren und das sich das bei Euch einspielt! Du bist jetzt seid 3 Wochen Mama--auch ne Umstellung für Dich und ich denk auch ein Gefühlschaos,vorallem nach dem Du ne harte Zeit hattest und Du Deine Schwangerschaft nicht so richtig genießen konntest.

Versuch Dich ein bißchen runterzufahren,Du mußt es nicht jedem Recht machen--nur Deinem Sohn und sonst niemanden!!

Gebt Euch den Freiraum und dann paßt das schon,dann denk ich werdet Ihr zu einer Einheit zusammenwachsen.!!

Viel Glück und laß Dich nicht runterziehen!!
LG claudinchen

3

Hallo Jenny,

ich finde nicht, dass ER der arme ist !!!!

Er sucht sich eine hochschwangere Frau aus und will mit ihr eine Beziehung und wenn das Kind dann da ist, will er nix mehr damit zutun haben.

Sorry, aber es gibt genug Männer die sich ALLEINERZIEHENDE Frauen mit 2-3 oder 4 Kinder und die kommen auch klar damit. Wenn er schon eine "fertige" Familie nimmt, muss er auch dazu stehen.

Klar braucht jeder etwas Zeit für sich, aber dann kann man das sagen und muss nicht Schluß machen.

Beobachte besser mal die Sache, ich glaube nicht, dass du wieder einen Mann brauchst der bei jedem kleinen Stress ausreisst.

alles gute !

4

"Er sucht sich eine hochschwangere Frau aus und will mit ihr eine Beziehung und wenn das Kind dann da ist, will er nix mehr damit zutun haben. "

er ist nicht verpflichtet alles stehen und liegen zu lassen, um von NULL auf HUNDERT durchzustarten.
eher sollte schreiberin erfreut sein, daß sie trotz ihrer bestandenen schwangerschaft bei dem jungen mann beachtung fand und sie sollte sich glücklich schätzen, in der familie des mannes akzeptanz gefunden zu haben... viele andere mütter würden eine solche beziehung ihrem sohn ausreden.
der junge mann hat nunmal bisher sehr viel zeit in und mit seiner familie verbracht und weil er es mit IHR nun auch gerne tun würde, was aber nicht so einfach geht, ist er traurig.. er kann sich ja nicht zerteilen.

6

deine antwort trifft sehr genau zu!er sagte mir auch das er seine zeit it uns verbringen will, und das sehr gerne aber ja auch noch zeit für sich und seine familie braucht usw was für mich ja auch absolut verständlich ist!er hat bisher frei entscheiden können wie er seine zeit einteilt und sie mit mir verbringt ich habe ihn nie unter druck gesetzt oder etwas ändern wollen!im gegenteil ich respektiere ja auch sein sport der viel zeit nimmt da ereben relativ erfolgreich fusball spielt und auch dementsprechend trainieren muss!
ja und er wusste auf was er sich einlässt als er mich als schwangere genommen hat!nur war ihm vielleicht das gefühl nicht klar was da auf ihn zukommt!er soll auch kein vaterersatz sein er kann und darf wenn er das will aber müssen tut er nichts.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen