Dass manche Leute immer chronisch für Unfrieden stiften müssen...

...ich will ja nicht sagen, dass ich unbeteiligt bin, aber man wird ja wohl erwarten können, dass sich Partner an ihre Versprechen halten.

Nein, man muss erst sauer werden, dann macht "MANN" es.

Es geht mich so an.
Sag ich es ihm guten, macht man es nicht.
Sag ich was im Streit, funktioniert es (natürlich) auch nicht.

Ja, was soll ich denn tun?!

Ich bin seit der Geburt der Kinder Hausfrau, Putzfrau, Mutter, Köchin etc. dann wird man wohl ein bisschen helfen können bzw. zumindest das tun, was man verspricht.

Ich krieg langsam die Krise.

Wie macht man einem "Nicht-Aufräumer" Beine?!

1

Klare Ansagen machen, keine Bitten aussprechen.
Also nicht: "Schatz, kannst Du bitte nachher noch staubsaugen?" sondern "Wir müssen noch aufräumen und staubsaugen, was möchtest Du übernehmen?" - "Naja, staubsaugen" - "Okay, dann räume ich jetzt auf und sage dann Bescheid, wenn Du saugen kannst". Und das dann auch durchziehen, mirwegen noch mit ausgemachter Uhrzeit.
Saugt er dann trotzdem nicht, aufgrund zahlreicher Ausreden, dann wird eben nicht gesaugt. Allerdings kann er dann auch vergessen, dass sein Lieblingshemd gebügelt wird, dazu war dann eben auch keine Zeit.

Klingt und ist sehr kindisch, ja. Aber wenn sonst nix funktioniert.. der Zweck heiligt die Mittel. Und im Haushalt lebt nicht nur die Frau mit Kindern und macht Schmutz.. ;-)

2

Ne, sowas würde mich TIERISCH nerven- sehe ich als männliches Kind an !


Ich finde, auch ein Mann sollte so erwachsen sein und SEHEN, was erledigt werden könnte ....


Bei uns ist es auch so ...erst nach einer Diskussion, Streit oder mehrmaligem Ansprechen wird dann in mieser Laune oder aus Sturheit (klingt jetzt eigenartig aber ist so) etwas getan ...#augen

Top Diskussionen anzeigen