Er hat mich getreten!

Gestern ist etwas schreckliches passiert, was ich noch immer nicht begreifen kann.

Ich habe mich mit meinem Mann gestritten, es schaukelte sich alles hoch, ich drohte, daß ich gegen einen Baum fahre, wollte aus der Tür raus, da riss er mich zurück, schleuderte mich gegen den Türrahmen, ich ging zu Boden, hatte mir den Kopf angeschlagen, und er trat ein paar Mal auf mich ein (in den Hintern).

Wir sind seid fast 17 Jahren zusammen, haben ein 8 jähriges Kind. Er ist nie NIE gewalttätig oder aggressiv gewesen, im Gegenteil, man konnte sich im Prinzip nie mit ihm richtig streiten, weil er immer entweder ganz ruhig und sachlich blieb oder einfach das Zimmer verlassen hat.

Und nun ist er so ausgeflippt. Hinterher tat ihm alles schrecklich leid und er hat auch zugegeben, dass so etwas durch nichts entschuldigt werden kann. Ich gebe zu, ich habe ihn provoziert, aber das rechtfertigt sein Tun nicht.

Wenn ich nicht den Bluterguß am Hintern und die Beule am Kopf hätte, würde ich denken, es war ein schlechter Traum, ich kann es wirklich nicht glauben, dass ER sowas getan hat. Auch von unseren Freunden würde ihm sowas keiner zutrauen.

Kann man sowas vergessen? Soll ich ihm dieses eine Mal noch eine Chance geben? Er hat mir hoch und heilig versprochen, dass sowas nie wieder vorkommt. Sollte sowas nochmal sein, werde ich sofort meine Sachen packen und gehen, dass ist ihm klar.

Wie ich mich fühle, brauche ich wohl nicht zu beschreiben. Ich schäme mich ganz schrecklich (würde im RL auch niemandem davon erzählen), fühle mich so wertlos (habe eh kein Selbstbewußtsein - starkes Übergewicht).

Letztendlich liebe ich ihn auch noch. Aber kann ich wirklich davon ausgehen, dass es ein einmaliger Ausrutscher war?

1


Das ist echt eine sch... Situation.

Ich denke mal er ist so ausgerasstet weil er angst um dich hatte. Weil du ihm gedroht hast gegen einen baum zu fahren.
Was das natürlich auch nicht rechtfertigt sowas zu tun.
Du schreibst ja das dein mann vorher sowas nicht gemacht hat, dann würde ich ihm nochmal eine chance geben.
Du kannst es nur probieren, wenn es nochmal passiert solltest du dich sofort trennen. Dann macht er es immer wieder.
Wünsch dir alles gute weiterhin #blume

2



ich drohte, daß ich gegen einen Baum fahre, wollte aus der Tür raus, da riss er mich zurück, schleuderte


wenn er nie gewalttätig war , stufe ich es auf Ausnahmesituation ein. Warum sagst du du fährst
gg. einen Baum?
Du willst wahrscheinlich dadurch Aufmerksamkeit ...
wenn du Probleme mit dir hast solltest du diese Angehen
und nicht in die Beziehung bringen..


lg

6

Wie doof ist das denn?

Egal wie die Dame drauf is und wattse sacht: nix is mit Beule und Schürfwunden von wegen Flug quer durchs Wohnzimmer.
SO eine Ausnahmesituation DARF es in einer Partnerschaft nicht geben. Das muss ANDERS GELÖST werden. Punkt. Ende Banane.

b

22

SO eine Ausnahmesituation DARF es in einer Partnerschaft nicht geben. Das muss ANDERS GELÖST werden. Punkt. Ende Banane.


ich schrieb auch nicht das es das geben darf. Aber so einen Satz zu sagen ist Erpressung . Zu einem Streit gehören immer 2 und ein Böser. Punkt.


weitere Kommentare laden
3

Hallo!

Hab ich das richtig verstanden, Du hast damit gedroht Euch beide gegen einen Baum zufahren? Korrigier mich, wenn ich das falsch verstanden haben!

Liebe Grüsse Pem.

4

Nicht uns beide - nur mich.

Zitat war in etwa so:

"Wo willst du jetzt hin?"
"Weg, einfach nur weg, vielleicht lande ich ja am Baum, dann sind wir unsere Probleme los!"

War nicht fein von mir, weiß ich, aber man sagt so manches, wenn man verzweifelt ist...

5

Ich habe mich mit meinem Mann gestritten, es schaukelte sich alles hoch, ich drohte, daß ich gegen einen Baum fahre, wollte aus der Tür raus, da riss er mich zurück, schleuderte mich gegen den Türrahmen, ich ging zu Boden, hatte mir den Kopf angeschlagen, und er trat ein paar Mal auf mich ein (in den Hintern).

Sorry aber ganz normal scheint ihr beide nicht zu sein!!
Armes Kind fällt mir dazu nur ein.

7

Lieblingsmusik Ärzte: armes Kind fällt mir da nur ein.
Sonst nix zu sagen?

B

8

stimmt. Mein Kind ist wirklich arm dran.
Hoffentlich droht sie nicht an vor einem Baum zu fahren wenn sie mal älter ist.

weitere Kommentare laden
9

Also ich finde man darf so einer "Ausnahmesituation" nicht die Chance geben ein zweites Mal zu passieren. Und würde deswegen an deiner Stelle mit ihm in eine Paartherapie gehen, um der Gesamtsituation gerecht zu werden. Denn wo Drohung mit an den Baum fahren gesagt wird war auch vorher schon was im Argen... oder? Und SO aggressiv reagiert auch nicht unbedingt jeder...

Gruss b

10

Du hast recht, bei uns ist seit 1/2 Jahr einiges im argen. Über eine Eheberatung habe ich auch schon nachgedacht, was wahrscheinlich wieder an seinen Arbeitszeiten scheitert, da wir kaum gemeinsame Zeit haben (Kern des Problems). Aber wo finde ich solch eine Therapie?

12

Hausarzt fragen! Der soll mal recherchieren.
Oder bei der Caritas und anderen Beratungsstellen in deiner Stadt gibt es Anlaufstellen, die helfen auch weiter.

Also ganz ehrlich, bei so ne Verletzungen tät ich ihm keine Wahl lassen. Er muss das hindeichseln mit seinen Arbeitszeiten! Dat is wichtich.

Auch und insbesondre für Euer - und da geb ich ner jungen Mammie hier recht - Kind. Selbst wenn die Agression einmalig bliebe (was ich nicht glaube) und deine Androhung keinen Hintergrund hat (was ich auch net glaub) ist sowas schwer wegzustecken und könnte unter umständen eure partnerschaft und euren umgang miteinander prägen.
Leidtragende und am hilflosesten sind meist die kinder...


gruss b

weiteren Kommentar laden
14

Mal ernsthaft; du findest die Drohung gegen einen Baum zu fahren, dem Kind die Mutter zu nehmen und dem Mann die Frau also voellig in Ordnung?
Ist das nicht auch recht gewalttaetig, sogar ein recht brutales Vorgehen?
Dein Kind muesste damit leben, dass sich ihre Mutter umgebracht hat, ihr Vater vielleicht auch noch die Schuld traegt und mit diesem Gedanken ein lebenlanges Trauma in sich traegt. Das alles findest du in Ordnung, kein Wort das dir das Leid tut. Weisst du was du deiner Familie damit angetan haettest? Ich persoenlich finde es armselig, Menschen die einen lieben derart unter Druck zu setzen mit solchen Aeusserungen tiefes Leid zufuegen.
Worte koennen tiefer treffen als jeder Schlag und Wunden reissen, die nie mehr heilen. Die Macht der Worte darf man nicht unterschaetzen, wie sehr man einen Menschen damit in die Ecke treiben kann.
Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass dein Mann a.) Panik bekam, b. ) ohnmaechtig vor Wut und Hilflosigkeit sich nicht anders zu helfen wusste um dich zurueck zu halten, zur Vernupft zu bringen? Vielleicht hast du es schon mal angedroht? In meinen Augen bist du zu weit gegangen, hast deinen Mann als ruhigen und sachlichen Menschen beschrieben, dem vielleicht gestern nach vielen Jahren der Geduld und Verletzungen, dieser Faden gerissen ist.

Meine Meinung; ihr braucht eine Eheberatung, denn normal ist es nicht, wenn man in einem Streit, egal wie heftig, mit Selbstmord droht!

Guten Tag!

15

Hallo,

was dir passiert ist, ist absolut nicht schön zu reden. ABER ich denke auch, dass es eine Ausnahmesituation war. Ich denke mit der Drohung sind im die Sicherungen durch gegangen und er hatte Angst.

Ich würde das nicht vergessen, aber verzeihen !!!

ABER würde das nochmal vorkommen, wären SEINE Koffer gepackt !

Alles Liebe und gute

Tatu

16

Hi,

das klingt jetzt sicher hart und ich möchte ehrlich gesagt auch nicht deinen Mann entschuldigen, denn rechtfertigen kann man so ein Verhalten wirklich nicht, aber wenn mir jemand damit droht gegen einen Baum zu fahren, dem würde ich auch in den Hintern treten - allerdings bildlich gesehen! Der bräuchte hier nicht mehr her kommen. So eine Drohung - vor allem wenn sie nur als Druckmittel dient - übertrifft sein Verhalten noch um einiges!

Dient sie nicht als Druckmittel, solltest du dich an einen Psychologen wenden, denn du hast noch ein Kind - also Verantwortung.
Da kann ich deinen Mann schon irgendwie verstehen, gerade wenn er sonst immer sehr ruhig ist - irgendwann platzt auch dem ruhigsten Menschen der Kragen, man muss ihn nur bis an seine Grenzen bringen.

Nein - also dein Verhalten war mindestens genauso verachtend wie das von deinem Mann. Wenn du jemanden brauchst an dem du dich reiben kannst, sprich die Konfrontation, dann ist es vielleicht nicht verkehrt mal eine Paartherapie zu machen und zu ergründen wo eurer beide Probleme liegen, dass ihr nicht richtig streiten könnt.

LG
Kleene

17

Die Aussage "ich drohte gegen einen Baum zu fahren" kann doch nur von Leuten kommen die zum Glück nicht wissen wie schlimm solche Unfälle wircklich sind.Und diese Leute wissen auch nicht was es für ein sch..... Gefühl ist wenn man ein Kreuz besuchen muß das irgendwo am Strassenrand steht.

Solche Drohungen sind das Letzte.

Top Diskussionen anzeigen