Er will mir keine Zärtlichkeit geben

Bei meinem Freund fehlen mir total die Streicheleinheiten.
Wir sind erst seit einem Jahr zusammen, und er kommt mir schon jetzt richtig lieblos und kalt vor.
Am Anfang hat er sich wenigstens noch bemüht und hat mich gestreichelt und geküsst.

Doch inzwischen hat sich das fast ganz gelegt. Manchmal fühle ich mich, als würde ich an seiner Seite erfrieren.
Er nimmt mich nie mal zwischendurch in den Arm, küssen tun wir uns nur selten.
Ich streichle ihn oft ganz ausgiebig, vor allem im Intimbereich, wo er es sich gerade vor dem Sex so wünscht.
Für mich ist das selbstverständlich, da ich ein sehr liebevoller Mensch bin.

Von ihm kommt auch vor dem Sex so gut wie nichts.
Manchmal sagt er nur: Zieh Dich aus und stell Dich da hin.
Wenn ich ihn mal darauf angesprochen habe, wollte er mich nicht verstehen. Meinte, er habe es in seinem Alter (51) nicht mehr mit dem "in den anderen hineinkriechen".

Heute habe ich ihm wieder gesagt, dass mir etwas entscheidendes fehlt. Dass ich einfach so mal gestreichelt werden möchte und vor dem Sex wenigstens ein paar Minuten mal stimuliert werden möchte.
Doch er hat verärgert reagiert. Sagte, er sein nun mal so und könne es nicht ändern. Außerdem würden ihm zur Zeit so viele Probleme durch den Kopf gehen.
Da sei Zärtlichkeit für ihn nur Nebensache.

Ich möchte noch anmerken, dass wir nicht zusammen wohnen.
Wir sehen uns nur ein paar Male die Woche, hängen also nicht ewig zusammen.

Warum kann er mir dann in der Zeit, die wir miteinander verbringen, nicht mehr geben?
Kann es sein, dass er gar nicht viel für mich empfindet?

1

Ja, sicher kann es sein, dass er gar nicht viel für Dich empfindet. Auf ein "Zieh Dich aus und stell Dich da hin" würde mein Freund zu hören bekommen "Sag das zu einer, der Du vorher Geld gegeben hast, aber nicht zu mir!".

Er bekommt auch so, was er von Dir will. Was würde passieren, wenn Du Dein Verhalten änderst? Ihm nicht mehr jederzeit ohne Zärtlichkeiten zur Verfügung stehst?

2

Hallo

Von meinen Erfahrungen her würde ich sagen da hast Du leider die falsche Sorte Mann erwischt #schmoll

Mein Exmann war auch so. Zwar nicht soo krass wie Deiner, aber auch er war nicht so scharf aufs Küssen und Kuscheln, und auch beim #sex gings wenig liebevoll zu #heul
Er hat mich auch gar nicht richtig zu schätzen gewusst, von ihm kamen Aussagen wie: "Warum soll ich mit Dir an einer Feier tanzen, da unterhalte ich mich lieber mit meinen Freunden, Dich seh' ich ja schliesslich immer." #schock Oder: "Warum soll ich mit Dir Spazieren gehen? Da fahr ich lieber LKW, da verdiene ich noch was dabei." #schock #schock

Mein jetziger Freund ist das pure Gegenteil: Er ist einfühlsam, lieb, zärtlich, will jeden Abend eng umschlungen mit mir einschlafen, wir halten immer Händchen, und er ist extrem fürsorglich und verständnisvoll und kanns nicht ausstehen, wenn ich knatschig bin ;-)

Du kannst Deinen Freund nicht ändern, mit 51ig schon gar nicht mehr, der ist festgefahren. Ich würde mich einfach fragen, ob Du mit seiner Art klar kommst, und damit leben kannst. Mehr wird er Dir niemals geben können, ER IST SO!!! Du kannst nur lernen, es zu akzeptieren....

Sorry, ist meine Meinung.
Alles Gute.

3

Zum Einen kann es sein,das er tatsächlich nicht das für dich empfindet,was du dir wünschst. Zum anderen kann es sein,das er einfach so lieblos gestrickt ist.

Beide Alternativen wären für mich langfristig gesehen, KEINE befriedigenden Alternativen.

Du solltest dir überlegen,ob du mit diesem Menschen eine Zukunft haben möchtest

Mit Anfang 50 wird er sich nicht mehr ändern.

Gruss
agostea

Top Diskussionen anzeigen