Ist das noch normal?

Guten Tag Ihr Lieben,

Ich bin fast 2 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir wohnen noch nicht zusammen, sollen nächstes Jahr zusammenziehen und ich habe schon eine Tochter aus einer anderen Beziehung.
Von Anfang an hat er sich ganz gut mit meiner Tochter verstanden.
In letzter Zeit fällt mir extrem auf, dass er sich geändert hat. Er war noch immer ein sehr nervöser Mensch, aber in letzter Zeit ist es kaum noch ertragbar.
Bei jeder Kleinigkeit, da reicht es schon dass schon dass ich zb sage er fährt zu schnell, wird er nervös und fährt mich richtig an. Er gibt dann auch immer sehr schnell zu, dass er sich angegriffen gefühlt hat und deshalb so agressiv reagiert hat.
In seinem Wahn sagt er dann sehr verletztende Worte zu mir die ihm ziemlich schnell wieder leid tun, mich aber verletzt haben.
Ich weiss nicht woran das liegen kann, ich bin ein ruhiger Mensch und versuche immer mit Reden wieder alles aus der Welt zu schaffen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich es nicht schaffe, wenn das Verhalten sich nicht ändert!
Es zerrt schon an meinen Nerven. Ich kann nichtmal nachvollziehen wie man sich wegen solchen Kleinigkeiten aufregt.

Ist es möglich dass ein Mensch ruhiger wird? Ehrlich gesagt habe ich Angst, ich liebe in sehr und es klappt alles so gut, ich vertrage nur das Verhalten nicht mehr😭

Liebe Grüße

1

Du sagst ja, dass es schlimmer wird, dann wird es auch nicht weniger im Laufe der Jahre.

3

Wie gesagt es wurde jetzt so die letzten 1-2 Monate schlimmer. Ich habe immer die Hoffnung dass ein Mensch auch ruhiger werden kann, aber wie gesagt ich hoffe es, weil er eigentlich sonst ein richtig toller Mann ist, bis auf diese dämliche Verhaltensweise.

2

willst du wirklich mit ihm zusammenleben?
ich würde mir das nach 40 Jahren nicht bieten lassen

4

Ja ich möchte das, ich liebe ihn sehr.
Allerdings werde ich das nicht mehr mit mir machen lassen, dh wenn es nochmal vorkommt, muss ich mit dem Kopf entscheiden

5

Liebe rechtfertigt aber nicht seine Verhaltensweisen. Dass du dir da Hoffnungen machst, ist verständlich, aber unrealistisch. Ich weiß nicht, was gerade in seinem Leben los ist, aber wenn er in stressigen Zeiten dermaßen reagiert, sind getrennte Wohnungen doch besser.

weitere Kommentare laden
8

Also Gründe gibt es bestimmt, wieso er sich so benimmt. Und diese müssen tatsächlich mal auf den Tisch gelegt werden. Ich schließe mich frühchenoma an. Macht es euch gemütlich, tolles Essen, ein Glas Wein und redet in Ruhe darüber. Selbst wenn er dir dann keinen expliziten Grund nennen kann, würde ich ihm das so sagen, wie du es hier formuliert hast. Das es dich verunsichert, daß du SO keine Beziehung möchtest oder das du dir wünschst, dass er sich besser im Griff hat-sonst musst du Konsequenzen daraus ziehen.

Was ich hier im Forum bei solchen Themen immer wieder lese : es wird immer sofort gleich ans das beenden der Beziehung appelliert. Was ist denn das für ne Wegwerfgesellschaft? Warum können solche Probleme nicht erst mal anders versucht werden zu klären.
Bei Themen wie Gewalt oder Betrug verstehe ich das ja. Naja, ich wünsche euch, dass ihr wieder in ruhigere Fahrwasser kommt. Vielleicht gibt es einen banalen Grund.

LG

13

Nicht nur Gewalt und Betrug rechtfertigen eine Trennung. Auch ständig respektloses Verhalten, denn der Partner ist kein Mülleimer oder Fußabtreter. Es ist in Ordnung gereizt zu sein, schlechte Laune zu haben, dass etwas mal rausrutscht, aber auf Dauer muss sich das niemand gefallen lassen.

14

Ja, ohne Frage. Dauerhafte Demütigungen, Gereiztheit und Aggressivität über einen längeren Zeitraum (vorallem wenn unbegründet) wären natürlich auch ein Trennungsgrund. Ich meinte auch nur, dass hier ganz oft das sofortige Aus der Beziehung empfohlen wird ohne über Lösungen zu sprechen. Also es ist auffällig dieses schwarz oder weiß. Oft gleich so absolut. Das finde ich einfach schade.
Ich habe den Beitrag vielleicht auch anders gelesen. Denn für mich klingt es, als wäre da noch viel Liebe und Zuneigung , an dem man festhält. Bzw der Rest scheint ja zw den beiden super zu passen... Aber ja, klar mich würde das auch ultra nerven aber ich würde in erster Linie versuchen zu reden.

9

Hey!

Nervosität wäre nicht schlimm. Was du aber beschreibst, ist aggressives Verhalten, das er gegen dich richtet.
Ich würde ihm kein leckeres Essen kochen, um mit ihm über sein Unbefinden zu sprechen, sondern ein paar deutliche Worte finden, wenn ihr zusammen auf dem Sofa sitzt. Hinterher investierst du Zeit und Geld in ein Essen, das er dann wütend stehen lässt, weil er sich über das Gespräch aufregt und dich mit Missachtung des Essens straft. Außerdem finde ich, dass so ein Verhalten in einer Beziehung nichts zu suchen hat.

Es ist ein falsches Signal, wenn du ihm Essen kochst, um ihn für ein Gespräch gnädig zu stimmen, in dem du ihm mitteilen willst, dass er dich mit mehr Respekt zu behandeln hat. Alkohol würde ich jemandem, der ein Aggressionsproblem hat, auch nicht servieren, wenn ich damit rechne, dass er im Gespräch unter die Decke geht.
Sprich ihn an, schau wie er reagiert und zieh dann deine Konsequenzen daraus. Du hast immerhin eine kleine Tochter, die sich bestimmt sehr unwohl, unsicher und hilflos fühlt, wenn sie mitbekommt, wie er mit dir umgeht.

Ich frage mich auch, wieso du die Situation so einschätzt, dass im Grunde alles super ist, wenn es eigentlich gerade an der Basis der Beziehung mangelt. "Im Grunde ok" heißt für mich, dass zwischenmenschlich alles ok ist, die Liebe groß- aber der Partner ein Spielsuchtproblem hat.

Ich denke, ihr seid in einem Stadium der Beziehung, in dem man sich nicht mehr zusammenreißt, um einen guten Eindruck zu machen, sondern so langsam das wahre Gesicht zeigt. Vielleicht hat er gerade auch gar keine Probleme, sondern ist einfach ein aggressiver Mensch, der seine Launen an anderen ablässt.
Kein Problem der Welt legitimiert, dass man anderen seine Aggressionen (=verbale Gewalt) antut.

Liebe Grüße
Schoko

10

Sie schreibt, dass er erst in letzter Zeit so ist. Da wolllte ich schon erstmal wissen, was dahinter steckt, bevor man jemand rausschmeisst. Wenn es nichts mit ihr zu tun hat und er berufliche Probleme hat, die man besprechen könnte, wäre ja evtl. die Situation lösbar.
Rauswerfen kann sie ihn immer noch, wenn er nicht drauf eingeht.
In jeder Ehe/Beziehung gibt es Phasen, die nicht toll sind, einfach aufgeben war nie meine Sache - aber natürlich müssen beide willens sein, wieder anständig miteinander leben zu wollen.
Solche Situationen klärt man nicht, wenn einer zockt und der andere Netflix guckt - ein gemeinsames Essen ist absolut nicht die schlechteste Voraussetzung für ein Gespräch.
LG Moni

11

Ich denke auch, dass dieses komische neue Verhalten einen Grund hat.

Vielleicht sollte er mal zum Arzt und seine Werte checken lassen. Sowas kann auch körperliche Ursachen haben. Ansonsten vllt mal zum Psychologen oder so. Es kann ja wirklich viele Ursachen haben.

Ich hoffe, er arbeitet wirklich dran, denn wenn man sieht, dass er es ändern will, würde ich der Beziehung noch ne Chance nehmen.

Entschuldigt er sich „nur“, macht aber nix und verhält sich immer weiter so - da wäre ich weg!

12

Behalte deine Wohnung. Wenn er dich schon so anfährt, was meinst du was der für einen Ton anlegt beim Kind. Traurig sowas. Ich könnte so jemanden nicht mehr lieben.
Ich hätte Angst wenn ich was falsches sage oder tue flippt er aus.
Nein danke. Schon gar nicht wenn noch ein Kind in der Familie ist.

Du musst mit ihm reden. Entweder er sieht es ein und arbeitet an sich und ansonsten liegt es in deiner Hand ob du so ein Leben willst, vor allem denke auch an dein Kind.
Wir haben Teenis daheim und da gibt es ab und zu Krach aber wenn jemand dann noch richtig verletzend wird - das geht gar nicht.

15

Wenn einmal der Respekt verloren ist, wird der auch nicht wieder kommen.

Was auch schon eine Art von Gewalt ist, sogar schlimmer als Körperliche.

Top Diskussionen anzeigen