freund trennt sich nochmal obwohl ich das schon tat..

hallo,

vor einigen wochen habe ich mich von meinem freund getrennt oder besser gesagt so sehr distanziert, dass er emotional nicht mehr an mich rankam. er hat sich auf einer singlebörse erwischen lassen und er wußte das mir treue im weitesten sinne sehr wichtig ist. wir waren ungefähtr 7 monate zusammen. er hat bitter geweint und um eine zweite chance gebettelt. er hat mich ständig mit wa bombardiert.. er vermisst mich.
wirh aben uns nochmal zu einem gespräch getroffen. und plötzlich war bei ihm dann alles anders. er meinte, es wäre am besten wenn er schluss macht und mich in frieden lässt. aber im grunde war da ja schon einige wochen "schluss". ich fragte dann mal, warum er mich vermisst hat. das schrieb er mehrfach. und er meinte, er hat sich mit mir so wohl gefühlt und das er mich immer um mich haben kann. er ist schon ein schwieriger mensch, ein kleiner korinthenzähler und manchmal ganz schön streng. aber er hat auch tolle fürsorgliche seiten.
ich muss leider sagen, ganz verdaut habe ich dasn och nicht, aber verstehen tu ich es trotzdem nicht.
ich war durchaus gesprächsbereit. es war schon schluss. er hat sich geschämt und zwei wochen später will er dann nicht mehr? obwohl er sich so wohl fühlt es schön findet, wir oft dieselben gedanken haben und es eigentlich rundum passt.
ich weiß nicht, ich war nicht so oft verliebt aber wenn ich mich wohl fühlte, was ja auc nciht so oft passiert, das man meneschen begegnet die man dauerhaft aushält,supergerne um sich hat und körperlich und geistig soweit alles passt. die schmetterlinge fliegen..

kann es mir einer erklären? ich meine wir sind keine 16 mehr..

liebe grüße

1

Variante 1)

Sieht so aus, als wollte er genau das erreichen.. Du bist jetzt unsicher oder beschäftigst dich damit, obwohl du bereits einen Schlussstrich gezogen hast... Somit macht er sihh wieder interessant.

Variante 2)

Du fandest es gut, dass er dir hinter her weinte und belagert hat... Jetzt wo auch für ihn schluss ist ärgerst du dich darüber...

10

Variante 3: Richtig glücklich war er mit dir doch nicht, weswegen er sich dann online umschaute. Es ist ihm nun klar geworden, dass bloß "sich eignet fühlen" nicht reicht.

13

Bloß "sich wohl fühlen"

weitere Kommentare laden
2

Viele Männer, egal wie alt sie sind.. wissen nicht was sie im Leben wirklich wollen und brauchen. Haben anscheinend auch noch nie das gefunden was sie komplett erfüllt. Tut mir leid wenn ich dir das sage, aber wenn er auf einer Singlebörse war, bist du nicht die jenigen die ihn bedingungslos glücklich macht. Nicht das ihr nicht glücklich wart sondern das du ihn nicht komplett erfüllst..... was für Dich sehr gut ist weil so einen Mann brauchst Du nicht an deiner Seite!!!

alles gute für Dich! 🙏🍀❤️

3

ja, genau das hab ich mir auch gedacht und es ihm direkt so gesagt. "dann bin ich nicht die richtige für dich..". der punkt war. er sagte dann, dass das nicht stimmt, er unsicher wurde und das für ihn quasi eine art und weise war sich selbst was gutes zu tun. ist nichts passiert. natürlich ist mein vertrauen dahin. keine frage.
aber, ich weiß dennoch das er total unsicher mir gegenüber war, da war ich mir sehr sicher. er hat sich wirklich immer bemüht, sich immer zeit genommen wenn ich zeit hatte, denn ich bin leider noch sehr eingespannt mit meinen kindern. er hat nichts gefordert und war sehr verständnisvoll. sicher hat er sich vielleicht gedacht, es könnt schneller gehen oder was. aber letztlich war es so, dass er es erklärte mit "ich habe das gebraucht" so wie ein junkie eben seine droge. er macht auch ne therapie. leider wohl nicht so erfolgreich. nein, dass er mich nicht wollte zu 100% schließe ich aus. es muss etwas anderes passiert sein in der zwischenzeit.

4

hallo nochmal,

eine andere sache. bist du denn der meinung, dass es wirklich einen menschen gibt der einen bedingungslos erfüllt? ich hatte schon einige beziehungen und auch eine große liebe. aber auch da gab es punkte die ich jetz tnicht ganz so heiß fand. deswegen wäre ich nie auf die idee gekommen woanders zu gucken. selbst als ich mit meiner großen liebe ein zweites kind wollte und ich hatte einen wirklich großen kinderwunsch, hätte ich ihn wegen diesem defizit zu diesem zeitpunkt niemals verlassen und das ist ein starker trennungsgrund für viele. oder unterschiedliche politische einstellungen usw.
ich möchte lediglich sagen, dass ich bei 85 % perfektion, nicht die übrigen 15 suchen würde, denn dann würden mir unter umständen die wertvollen 85 % fehlen.
ich habe ihn gefühlt, er hat mich gefühlt.. wir waren zusammen haben uns einfach superwohl gefühlt. respektiert.. er hat mich allen vor lauter stolz vorgestellt usw. insofern. grundsätzlich stimme ich zu, in diesem fall nciht.

liebe grüße

weitere Kommentare laden
5

Herrgott ... Schlußmachen ist doch kein Wettbewerb, bei dem einer zwingend als Sieger hervorgehen muss/soll ...

... schlussendlich ärgerst Du Dich doch nur, dass Du nicht den Mumm hattest, klare Worte zu finden und die Sache zu beenden .. anstatt rumzueiern und sich wartend auf eine Reaktion nur emotional zu distanzieren ... und er nun den Spieß umgedreht und Nägel mit Köpfen gemacht hat ... er also der "Sieger" war ...

... unterm Strich klingt das bei Dir alles eher nach verletztem Stolz und ein bisschen Scham (oder Ärger über Dich selbst), dass Du Dich von ein paar Tränen und schönen Worten hast wieder einlullen lassen ... und nicht danach, dass Du Beziehung hättest wirklich fortsetzen wollen.

Also ... Krönchen richten, weitermachen ...

7

ja grundsätzlich ist da sicher was dran, dass ist kein wettbewerb aber es fühlte sich für mich so an.. als hätte er wirklich die meinung, dass er überhaupt in der rolle ist, das zu entscheiden?! ich habe ja nicht gesagt, ich will es jetzt nochmal versuche, deswegen irgendwie nicht verstänlich aber gut.

und nein. ich wollte die beziehung. konnte aber nicht anders reagieren weil ich so ticke. ich hätte eben gerne gehabt das das gar nicht erst passiert wäre und dann wäre jetzt in meiner vorstellung noch alles gut. deswegen wie gesagt, ich verstehe es nicht..

aber auf der anderen seite weiß ich inzwischen natürlich, dass er nicht der letzte man auf erden istund ich mich mit glück auch mal wieder verliebe. meine gefühle waren echt udn ich war extrem verletzt..

12

".. als hätte er wirklich die meinung, dass er überhaupt in der rolle ist, das zu entscheiden?! "

Aber natürlich kann er die Meinung haben, dass er die Rolle innehat zu entscheiden, ob er doch Schluss machen möchte ... das ist doch völlig unabhängig von Deinem Verhalten vorher.

weitere Kommentare laden
9

Hm ich kenne viele Männer ab 30 die eine Midlife crisis haben.

Ich denke das er einfach nicht mit deiner Reaktion gerechnet hat und sich davon noch nicht frei machen konnte das es wirklich zuende ist.

Denk darüber nicht nach geht eure wege und begegnet euch in Freundschaft.

15

Ich denke, er hatte in der Zeit genug Zeit um nachzudenken. Du hast es beendet, aber die Hand aufgehalten und ihr hattet nochmal ein Gespräch. Bis dahin hat er vielleicht einfach selbst festgestellt, dass er die Beziehung so nicht mehr möchte.

Lg

16

Es ist nun offiziell.

" oder besser gesagt so sehr distanziert, dass er emotional nicht mehr an mich rankam. "

Das ist die Vorstufe zum Schluss machen. Es ist nicht offiziell. Es ist nicht beendet. Es gibt noch Hoffnung.
Unsicherheit.

Er hat gekämpft, er hat es versucht. Keine Chance.
Also hat er Klarheit geschaffen.

Mag sein, dass für DICH innerlich schon Schluss war. Ausgesprochen war es nicht. Offiziell war es nicht. Also hat er ausgesprochen, was du non-verbal versucht hast zu vermitteln.

Fertig.

20

Mein Gott, du bist den Kerl los, also alles gut. Das wolltest du doch, oder?

Wer da wo , wann oder wie Schluss macht ist völlig irrelevant und Kindergarten.
Dass du dir darüber jetzt so viele Gedanken machst, zeigt nur, dass du mit deinem Ex noch nicht ganz abgeschlossen hast und da gedanklich noch ziemlich drinhängst. Was ja auch normal ist.

23

Warum zerbrichst du dir darüber noch den Kopf?
Bist du dir deiner Trennung nicht mehr sicher?

24

sagen wir es so, dadurch dass er das nun so gemacht hat und auch keine auseinandersetzung mit dem thema will, das verletzt mich sehr, ich hatte gehofft, dass wir eine basis finden miteinander umzugehen und sich vielelicht nochmal aur einer anderen ebene zu verstehen...ist das so verständlich? ich wollte nicht dass es so abrupt und ohne erklärungen abbricht. ich denke das trifft es und ja, natürlich bin ich noch traurig, wäre ja auch komisch wenn nicht.

liebe grüße

27

"sagen wir es so, dadurch dass er das nun so gemacht hat und auch keine auseinandersetzung mit dem thema will, das verletzt mich sehr, ich hatte gehofft, dass wir eine basis finden miteinander umzugehen und sich vielelicht nochmal aur einer anderen ebene zu verstehen..."

Aber Du hattest ihn doch schon vorher (wenn auch mit gutem Grund) emotional am ausgestreckten Arm verhungern lassen ... warum darf er das nicht auch?

weitere Kommentare laden
38

Er meint damit wahrscheinlich einfach nur, dass er nun selbst für sich einen Schlussstrich gezogen hat oder Schlussstrich ziehen möchte. Ganz egal ob du nun Schluss gemacht hast oder nicht..

Top Diskussionen anzeigen