Lässt ihr euch alles vorschreiben?

Hi,
mein Mann möchte mir „vorschreiben“, was ist zu bestellen habe und was nicht!
Und zwar hatten wir bis letztes Jahr ein Account bei eBay und co. er konnte immer nachvollziehen, was ich bestelle und was ich zuletzt angeschaut habe. Nun standen wir letztes Jahr so gut wie vor einer Trennung und haben uns dann doch wieder zusamenngerauft. Er hat dann die Passwörter geändert und ich habe in dem Fall mir meine eigene Konten erstellt.
Heute gab es mega Stress, da ich eine Schnullerkette für unseren Nachwuchs bestellt habe , er findet dies unnötig und bla bla bla.. war schon kurz davor um den Anbieter anzuschreiben, ob er sie zurücknimmt.
Mein Mann meinte, schön dass du ein eigenes Konto hast so kannst du selbst die Dinge bestellen und verließ sauer das Haus.
Nun mach ich mir Gedanken, was ich falsch gemacht habe?
Ich bin in Elternzeit bekomme Elterngeld und habe ein festes Arbeitsverhältnis.

Bin echt etwas verzweifelt...
Er schreibt mir mittlerweile immer mehr Dinge vor

1

Anschaffungen für unsere Tochter besprechen wir zusammen. Wenn wir einzeln etwas für uns bestellen, wäre das bei Ausgaben in der Höhe einer Schnullerkette absolut kein Thema. Bzw. ich würde es mir sicher nicht vorschreiben lassen. Teurere Anschaffungen, die sich auf das Budget auswirken, würde ich schon mit meiner Frau besprechen und umgekehrt.

Vorschreiben lassen, in dem Sinn, dass ich zu dem Thema überhaupt nichts zu sagen habe, sondern einfach akzeptieren muss, würde ich mir ohnehin nichts. Ein offenes Gespräch, wo man auch für andere Varianten offen ist, ist ja etwas ganz anderes als vorschreiben lassen.

2

Liebe TE,

deinen Mann würde ich auf den Pott setzen und mir echt verbeten einem alles vorzuschreiben. Da würde ich mich an deiner Stelle mit ihm zusammensetzen und auch mal fragen, warum er so ist. Frage wäre von mir: War er schon immer so

So etwas brauchst du dir nicht gefallen lassen.

LG Hinzwife

3

Also vorschreiben lassen würde ich mir das sicher nicht, aber ich wir kennen hier ja leider nur deine Seite. Wie ist der Kontext?

Dein Mann könnte ein Kontrollfreak sein, oder aber auch einfach ein Mann mit finanziellen Sorgen, der den Kaufrausch seiner Frau bremsen möchte. Vielleicht möchte er, dass du ihn um seine Meinung bei gewissen Sachen bittest, oder vielleicht ist er nur ein Geizkragen. Um das von außen beurteilen zu können, fehlen hier leider einige Informationen.

Was schreibt er dir denn noch so vor?

4

Er macht ein Fass auf, wegen einer Schnullerkette? Ok, wow.
Solltest du nicht ständig irgendwelchen Krimskrams bestellen der irgendwann dich richtig ins Geld geht, würde ich ihm einen Vogel zeigen...

5

Ich kenne das auch garnicht, dass mir mein Mann beim Einkaufen etwas vorschreibt. Und ich kaufe schon echt viel diverses Zeug.

Was ist der Grund? Gehts ihm ums Geld, darum dass ihr zuviel Zeug habt oder was sind da seine Gründe?

6

Du hast überhaupt nichts falsch gemacht! Also meinem Mann hätte ich da was erzählt! Der hätte sich sowas allerdings niemals getraut 😂 Du bist ein erwachsener Mensch und befugt dein Geld auszugeben wie du möchtest! Selbst wenn es euer gemeinsames Konto und das Geld knapp wäre, ginge so ein Verhalten wegen einer Schnullerkette überhaupt nicht! Dem gehört eine klare Ansage gemacht, dass du ein eigenständiger, erwachsener Mensch bist, der über die geistigen Kompetenzen verfügt seine Ausgaben selbst zu verwalten! Lass dich ja nicht unterbuttern, steh für dich ein!

7

Oh, krass. Also, wenn du jetzt mal eben für hunderte Euros ne Babywiege oder ähnliches ohne Absprache bestellt hättest, dann könnte ich seine Wut vielleicht irgendwie nachvollziehen. Wobei selbst das für meinen Mann kein Grund wäre, gleich auszuflippen, sondern eher enttäuscht zu sein, nicht an der Entscheidung beteiligt worden zu sein. Einfach weil er selbst im gewissen Rahmen Spaß am "Nestbau" hat. Wir besprechen größere Ausgaben nahezu immer gemeinsam, haben auch ein gemeinsames Bankkonto. Aber es kommt doch immer mal vor, dass man (sei es online bei eBay &Co.) oder auch beim Einkaufen Spontankäufe tätigt. Sei es für sich selbst oder eben für den Nachwuchs. Solange die mengenmäßig im Rahmen bleiben und nicht das Haushaltsbudget sprengen ist das doch völlig in Ordnung.

Aus dem, was du schilderst, habe ich den Eindruck, dein Mann hat ein Kontrollproblem. Habt ihr oder lebt ihr aktuell noch in so eng geschnürten finanziellen Verhältnissen, dass er sich so um Ausgaben sorgt? Oder gibt es Schulden, mit denen er sich rumschlägt? Oder kaufst du in letzter Zeit (aus seiner Sicht) mehr ein und die Schnullerkette war nur der letzte Tropfen auf den sprichwörtlich heißen Stein?#kratz

8

Ich lasse mir überhaupt nichts vorschreiben, mein Mann auch nicht.
Bedenken dürfen gerne geäußert werden, das war es dann aber auch.

Wenn ich etwas neues will, dann kaufe ich es. Wenn mein Mann etwas neues will, dann kauft er es....jeder von seinem Geld. Anschaffungen, die wir beide nutzen, bezahlen wir zusammen...ergo sprechen wir auch drüber und entscheiden (meistens;-)) gemeinsam.

Würde mich mein Mann wegen einer Schnullerkette doof anmachen, also richtig sauer werden dann würde ich ihn fragen ob er noch ganz bei Trost ist. Sollte die Schnullerkette allerdings mit Diamanten besetzt sein, dann würde er doch mal was sagen....denke ich.

Das mit dem "zusammenraufen" war wohl mehr Wunsch als Realität bei euch.

9

Hallo,

Wir haben was einkaufen angeht feste Absprachen. Alle einzel Anschaffungen über 150 € werden besprochen.

Klar sage ich meinem Mann bescheid, wenn ich für z. B. Kleidung bestelle. Bei uns gibt es nur unser ubd kein meins und deus, was Geld angeht. Allerdings führen wir ein Haushaltsbuch. Wenn also mal auffällt, dass wir mehr ausgeben als gewöhnlich wird mal geschaut woran es liegt.

LG Morgain

Top Diskussionen anzeigen