Verliebt in ein andren Mann ­čśĹ

Guten abend,
ich muss mich mal ausheulen und ein paar Tipps abstauben.
Mein Mann und ich sind seit ├╝ber 15 Jahren zusammen davon 12Jahre verheiratet. Wir haben drei Kinder, vor ca 2 Jahren haben wir ein Haus gekauft. Unsere Ehe l├Ąuft seit ├╝ber eine Jahr nicht mehr gut, jedes mal gibt es ├Ąrger, er geht mit mir um als w├Ąre ich ein Kind manchmal, er meckert die Kinder an ohne gut. Er trinkt jeden Tag 2-3Bier und das st├Ârt mich einfach so sehr aber ihm ist es egal was ich denke oder f├╝hle. Vor einem Jahr habe ich mich in Mann verliebt denn ich schon lange kenne wir haben als jugendliche abgegangen. Er wohnt 10 H├Ąuser weiter von mir, er wei├č es noch nicht, wir haben uns auch schon ein paar mal getroffen oder unterhalten uns jedes mal wenn wir uns hier in der Stra├če sehen. Es f├╝hlt sich so vertraut an , wir verstehen uns so gut. Ich w├╝rde ihn so gerne sagen wsd ich f├╝hle, ich habe aber Angst das ich was kaputt mache. Ich habe mein Mann gesagt das ich mir eine Wohnung suche, er m├Âchte das die beiden gro├čen bei ihm bleiben und ich soll denn kleinen nehmen (totales mamakind) aber innerlich habe ich so eine Angst es wirkich durch zuziehen, wie soll das alles gehen mit dem Geld und so, ich muss mir neue M├Âbel kaufen und so. Ich verdiene nur 900ÔéČ im Monat wie soll ich das alles schaffen? Was ist mit denn Kindern die werden bestimmt total leiden ­čśĹ ich habe Angst alleine zu sein­čśö eigentlich m├Âchte ich das weil ich endlich wieder gl├╝cklich sein will, wieder lachen ich weis garnicht wann ich dad letzte mal richtig gelacht habe, mein Mann zieht mich so runter. Ich habe so eine Angst vor so ein gro├čen schritt. Ich habe leider keine Eltern mehr wo ich hin k├Ânnte.
Vielleicht habt ihr Tipps?
LG und danke im voraus.

1

Hallo!
Na ja du k├Ânntest zumindest Wohngeld oder sowas beantragen denke ich... wie es mit Unterhalt aussieht wei├č ich nicht, aber dein Mann wird sicher der Mehrverdiener in der Ehe sein , und somit m├╝sste er dir auch Unterhalt zahlen. F├╝r dich und das Kind, das du mitnimmst, oder?(Frage an die User, die sich mit dem Thema besser auskennen..)

Ich denke, dein Mann glaubt gerade noch, dass er finanziell f├╝r nichts aufkommen m├╝sste, und l├Ąsst dich deshalb so einfach gehen, so leicht ist das aber nicht.

Aber auch, dass er 0 um dich k├Ąmpft, zeigt einem ja, dass deine Entscheidung dich zu trennen die richtige ist. Sonst w├╝rde er sich ├Ąndern.. aber so scheinst du ihm egal geworden zu sein.

Was den anderen Mann angeht, der obendrein nichts von seinem Gl├╝ck wei├č ­čśů Ich wei├č nicht, ob das mit euch das erw├╝nschte Happy End wird, was du jetzt gerne h├Ąttest... irgendwo w├Ąre es ja zu sch├Ân um wahr zu sein, daher w├Ąre ich erstmal skeptisch was das alles angeht. Ihr k├Ânntet euch, wenn du frei w├Ąrst jedoch kennenlernen, da spricht dann ja nichts dagegen.

ALLERDINGS

L├Ąsst dein Satz ÔÇ×ich habe Angst davor allein zu seinÔÇť bei mir schon wieder die Alarmglocken schrillen. Wenn du so eingestellt bist, f├╝hrt es sowieso unweigerlich dazu, dass du alles ├╝berst├╝rzen wirst mit dem Neuen und / oder ihm sofort auf die Pelle r├╝cken und ihn mit deiner liebe erdr├╝cken wirst. Was dann wiederum dazu f├╝hrt, dass das alles relativ schnell ein Ende findet.

Der ideale Weg w├Ąre also eigentlich: Trennung, alleine leben. Eine L├äNGERE Zeit alleine leben!!! Und dann erst wieder mit dem dating anfangen.

9

>>Ich denke, dein Mann glaubt gerade noch, dass er finanziell f├╝r nichts aufkommen m├╝sste, und l├Ąsst dich deshalb so einfach gehen, so leicht ist das aber nicht.<<

Vorallem f├╝r die TE!

Sie ist den beiden anderen Kindern, welche bei ihrem Mann bleiben, ebenfalls zum Unterhalt verpflichtet.
Er muss "nur" f├╝r ein Kind zahlen, ist dieses unter drei Jahren auch Betreuungsunterhalt f├╝r sie, danach nicht mehr. Sie hingegen ist verpflichtet Vollzeit zu arbeiten um ihren Unterhaltspflichten den beiden anderen Kindern gegen├╝ber nachzukommen.
Des Weiteren wird sie wohl mit im Kredit f├╝rs Haus h├Ąngen und auch dort nicht so einfach herauskommen.

Also w├╝rde ich unterm Strich sagen, schaut es nicht so sonderlich rosig f├╝r die TE aus.

17

>>>L├Ąsst dein Satz ÔÇ×ich habe Angst davor allein zu seinÔÇť bei mir schon wieder die Alarmglocken schrillen.<<<

Diesen Satz mit der Angst vor dem Alleinsein habe ich schon sehr oft hier gelesen.

Ich glaube mittlerweile, dass es die Angst ist, allein Verantwortung zu ├╝benehmen und Entscheidungen zu treffen und weniger der Wunsch nach einem Mann auf der Couch.

Und ich glaube, dass die gr├Â├čte Angst ist, nicht zu wissen, wo das Geld herkommen soll f├╝r alles, also im Umkehrschluss: H├Ątten (viele) Frauen die Gewissheit, dass sie nach einer Trennung keinerlei finanziellen Einbu├čen h├Ątten, w├╝rden sich die Frauen viel einfacher trennen und dieses "hach ich will den Kindern den Vater nicht nehmen" w├╝rde man hier nicht mehr so oft lesen.

2

Ich w├╝rde die Geschwister auf keinen Fall voneinander trennen.

3

Ich w├╝rde versuchen das Haus erstmal aufzuteilen. So k├Ânnt ihr noch als Familie zusammenbleiben aber m├╝sst nicht mehr als Paar zusammenleben. Vielleicht findet man ├╝ber den Weg auch wieder zueinander und ├╝bersteht die Ehekrise. Wenn es nicht klappt kann man ja immer noch ausziehen aber ordnet euch erstmal neu bevor ihr alles direkt aufgebt.

1 Jahr eine Krise zu haben ist keine so lange Zeit. Sich w├Ąhrenddessen in einen anderen zu verlieben auch nicht au├čergew├Âhnlich weil man halt Sehns├╝chte hat die der Ehepartner nicht erf├╝llt und die dann andere mehr ausstrahlen..

Dass du dich mit deinem Bekannten nett und "vertraut" unterhalten kannst befl├╝gelt dich bestimmt, wenn du das mit deinem Mann zur Zeit nicht mehr erlebst..
Dennoch finde ich das recht belanglos.

Du wei├čt ja gar nicht, wie der Bekannte im Alltag w├Ąre. Ob er die gleichen Zukunftspl├Ąne und Vorlieben hat wie du,ob er gut mit deinen Kindern ausk├Ąme etc.
Die Jugendzeit mit ihm ist schon lange her. Er wird sich ver├Ąndert haben.
Von Liebe kann also nicht die Rede sein.
Also bewerte das nicht ├╝ber. Der Kontakt ist derzeit mehr Schein als Sein.
Lernt euch erstmal richtig und in Ruhe kennen.....trefft euch mal. Redet dr├╝ber und lasst Zeit vergehen.

Sich nach so kurzer Zeit direkt in die n├Ąchste Beziehung zu st├╝rzen f├Ąnde ich auch naiv und unangemessen.

Wie kam es eigentlich zu der Krise?

Hat sie mit dem Alkoholkonsum begonnen?

Wenn er Alkoholiker ist und st├Ąndig die Kinder ohne Grund anmeckert ist es doch eh keine gute Idee wenn die Kind bei ihm w├Ąren.

Nat├╝rlich k├Ânntest du auch mit 3 Kindern ausziehen. Dir steht 3x Kindesunterhalt, Betreuungsunterhalt, 3x Kindergeld, und ggf. Wohngeld und Trennungsunterhalt zu. Weiterhin kann man unter bestimmten Voraussetzungen bei z.B. dem Caritasverband Geld f├╝r eine Erstaustattung bekommen. Im Notfall kannst du nat├╝rlich auch weitere Sozialhilfen in Anspruch nehmen. Ihr werdet ja aber auch schon viele Dinge besitzen die ihr ja auch mitnehmen k├Ânnt....

Wenn dein Mann sich davor scheut Unterhalt zu Zahlen k├Ânntest du Unterhaltsvorschuss vom Amt bekommen die das dann f├╝r dich von deinem Mann zur├╝ckfordern.

4

Ich habe f├╝r meine 2 Kinder meinen Seelenverwandten aufgegeben.
Wir haben uns halt zu sp├Ąt getroffen. Er hatte 3 Kinder, ich habe 2. Mrin Mann hat wie ein L├Âwe um mich gek├Ąmpft.
Er hat um mich 2 Jahre gek├Ąmpft, aber ich blieb hart, habe den Kontakt komplett abgebrochen, ich wollte nicht, dass 5 Kinder ohne ein Elternteil aufwachsen m├╝ssen.
Es ist jetzt schon 6 Jahre her, aber die Gef├╝hle sind bei beiden , wie am 1. TAG da. Trotzdem habe ich ihn in diesen 6 Jahren nur 5 mal zuf├Ąllig getroffen... Er hat keine Daten von mir, habe sogar alle gemeinsamen Freunde aufgegeben.
Ich dachte, nach dem Kontaktabbruch, dass ich nie gl├╝cklich werde, aber mittlerweile kann ich mit meinem Mann zumindest gut leben.

5

Ich finde das unglaublich mutig und sehr beeindruckend, dass du bereit bist, so viel f├╝r deine Familie zu opfern.

Allerdings w├╝rde ich am liebsten schreien: geh zu ihm! Du hast eben nur dieses eine Leben. Mit seinem Mann "gut leben zu k├Ânnen", w├Ąhrend du nach all den Jahren noch Gef├╝hle wie am ersten Tag f├╝r den anderen Mann hast. . Was f├╝r ein verschenktes Gl├╝ck. Du hast auch ein Rechts darauf gl├╝cklich zu sein! :-)

Alles Liebe!

6

Sehe ich auch so und ganz ehrlich: W├╝rde ich als Erwachsene erfahren, dass ein Elternteil f├╝r mich auf sein eigenes Gl├╝ck verzichtet hat, w├╝rde mich das sehr ungl├╝cklich machen, dass ich diesem Gl├╝ck in seinen Augen ja dann quasi im Wege stand. Furchtbar. Ich h├Ątte als Kind schon gern auch das Recht auf gl├╝ckliche Eltern gehabt, denn nur DIE k├Ânnen ihre Kinder auch WIRKLICH gl├╝cklich machen, alles Andere ist doch nur Fake und das sp├╝rt man, wenn man denn in den Genuss kommt, es zu vergleichen.

weitere Kommentare laden
7

Hallo.

Ich sehe das etwas "realistischer und neutraler" als die anderen hier.

Seit 1 Jahr l├Ąufts bei euch nicht mehr so gut und seit 1 Jahr bist du in den anderen verliebt?
Ist ER der Grund, dass es nicht mehr l├Ąuft? #gruebel

Ich bin immer der Meinung, dass - vor allem wenn Kinder im Spiel sind - man eine Beziehung (egal, ob verheiratet und/oder Wohneigentum) nicht so einfach wegwerfen sollte.

Habt ihr schon mal ernsthaft dar├╝ber gesprochen, WARUM ihr beide unzufrieden seid in der Beziehung???
Vielleicht hilft schon ein eingehendes Gespr├Ąch, um etwas zu ├Ąndern. Und/oder eine Eheberatung.

Wirf doch die Flinte nicht so schnell ins Korn!

Was denkst du, wie lange es dauern wird, bis mit dem Neuen alles wieder alt und Alltag ist und die ersten Probleme auftauchen?

Wenn ihr schon dr├╝ber geredet habt, ob und wie ihr die Kinder aufteilt.....#zitter (was ich nicht gut finde), was ist denn bei dem Gespr├Ąch r├╝bergekommen? Liebt er dich nicht mehr? Warum ist er an der Beziehung nicht mehr interessiert?

10

Hallo,
Also, dein mann m├╝sste aufjedenfall zahlen!! Wenn nicht (weil er nicht genug verdient), dann kriegst du wohngeld und kinderzuschlag oder aufstockend hartz. Es wird aufjedenfall f├╝r dich und das kind reichen. Ca. 800 euro rein zum leben (ohne miete) ist euer grundrecht.

Jetzt muss ich dich allerdings von der wolke sieben herunterholen!! Meinst du wirklich, wenn du mit deinem "schwarm" auch mal ├╝ber 15 jahre zusammen w├Ąrst das ihr euch dann auch noch so gut verstehen w├╝rdet?????? Diese sichtweise w├╝rde sich schon ├Ąndern wenn ihr zusammen zieht. Am anfang ist doch immer alles toll. Es kommt ja auf lange sicht gesehen meistens nichts besseres nach. Ich w├╝rde die ehe nicht weg schmei├čen- an deinem mann weisst du was du hast. Wer weiss was der neue so im alltag f├╝r macken hat. ├ťberleg dir das gut!

Lg

13

Erstmal an alle ein lieben dank f├╝r die ganzen Nachrichten.
Es ist eigentlich so das mein Mann und ich uns die ersten 5 Jahre richtige richtig verstanden haben. Es ist immer irgendwas vorgefallen, aber ich wollte immer k├Ąmpfen weil es auch nicht so schlimm war. Jetzt ist aber so das ich ihn nicht mehr riechen kann , wenn ich ihm schon h├Âre bekomme ich schon Anfall. Ich unterdr├╝cke eigentlich meine Gef├╝hle ich werde eigentlich nur noch ihn gerecht damit es kein stress gibt und das ist kein leben in mein Augen. Aber ich habe wirklich Angst vor dem schritt. Ich w├╝rde auch erst mal alleine bleiben.
LG

14

Du sagst uns hier allen nicht was denn dazu gef├╝hrt hat. So k├Ânnen wir dir nicht wirklich helfen...

weiteren Kommentar laden
18

1. Solltet ihr einfach eine Wochen Regelung machen. Mal sind die Kids bei dir und mal bei ihm. Dann muss keiner Unterhalt zahlen zumindest keinen Kindesunterhalt, wenn ihr alles 50:50 macht.

2. Das einzige was sein k├Ânnte, ist dass er dir vielleicht Unterhalt zahlen muss. Wo ich aber finde, dass du wenn euer letztes Kind alt genug ist, auch selber arbeiten k├Ânntest Vollzeit um ihm nicht auf der Tasche zu liegen. Schlie├člich willst du die Trennung besonders auch noch wegen einem anderen Kerl...finde ich dann moralisch nicht gut...

3. Wegen Finanzen musst dir keinen Kopf machen. Es gibt Kindergeld, was ihr euch teilen k├Ânnt wenn ihr die 50:50 Wochenregelung macht, Kinderzuschlag, Wohngeld, erg├Ąnzend Alg 2 und wenn du Vollzeit arbeitest hast auch noch mehr Geld. Wie gesagt ich w├╝rde zu sehen, wenn ich schon "abhaue" nicht auch noch dem anderen das Geld zu nehmen...

4. Erkundige dich wie das abl├Ąuft wegen dem Haus. Wie du da raus kommst und ob ihr das Haus verkaufen m├╝sst, wenn er es sich nicht allein leisten kann

5. Von 2 oder 3 Bier wird man nicht betrunken. W├╝rde er das sein, w├╝rde ich auch sagen omg schlimm also wenn er aggressiv wird oder oder oder aber betrunken wird kein Mann von dieser Menge. Es ist quasi wie Brause. ABER will damit nicht das gut hei├čen. Es ist ja trotzdem minimal Alkohol aber trotzdem ist es jetzt nicht so, dass die Menge wesensver├Ąndernd w├Ąre. Habe jedenfalls noch keinen Mann erlebt, der bei dem bisschen betrunken ist­čśůaber nun gut egal

6.Finde ich es fragw├╝rdig von Liebe zu reden f├╝r einen neuen Mann, wenn ich nicht mal eine richtige Beziehung mit ihm f├╝hre, nicht intim mit ihm bin, keine K├╝sse, kein kuscheln nichts tue, nicht den Alltag mit ihm erleben...h├Ârt sich wie ein verliebten Teenie an der nicht wei├č, was wirklich Liebe ist und was Verliebtsein und ohne ihn dar├╝ber aufzukl├Ąren und zu schauen was er sagt, w├╝rde ich sowieso keine Gef├╝hle weiter investieren.
Und von Schicksal reden...naja...gibt auch Zuf├Ąlle. Wei├č ja nicht wo ihr wohnt, aber auf einem Dorf, w├╝rde mir das jetzt nicht als Schicksal vorkommen­čśů
Und selbst in einer Gro├čstadt trifft man sich auch ├Âfter mal. Mein Ex mit dem ich 4 Jahre zusammen war und der ganz woanders wohnt, war pl├Âtzlich durch Arbeit in unserem Wohnhaus....das ist Zufall. Ich habe mir darauf nichts eingebildet. Haben Hallo gesagt kurz geredet na was machst du etc und fertig. Und ich wohne in einer Millionen Stadt.. Von daher bilde dir darauf jetzt nicht zu viel ein...besonders wenn er vielleicht gar nicht deine Gef├╝hle erwidert. Da w├Ąre ein Gespr├Ąch von N├Âten...ich hoffe nur f├╝r dich, dass er Single ist und nicht selber Familie hat...dann w├╝rde ich es sein lassen und keine Familie auseinander treiben

Top Diskussionen anzeigen