Gemeinsame Wohnung?

Hallo zusammen,

ich brauch mal einen anderen Blickwinkel für die Sache:

Folgende Lage: Mein Freund hat eine Wohnung, welche er noch am abbezahlen ist (ca 6 Jahre noch wenn alles so weiter geht).
Ich wohne bei ihm.

Ich selbst habe mir auch schon einiges angespart und könnte mit meinem Geld auch seine Wohnung fertig abzahlen (was er nicht will, Grund kann er keinen nennen)

Ich selbst habe mir schon oft, schon bevor ich mit ihm zusammen gekommen bin, Gedanken darüber gemacht mir selbst eine Wohnung anzuschaffen. Seit ich mit ihm zusammen bin, denke ich nicht mehr so viel darüber nach, da ich ja mit ihm zusammen leben will und das macht dann ja kein Sinn wenn wir beide eine eigene Wohnung haben und diese einzeln abbezahlen müssen. So reich sind wir auch wieder nicht 😉

Jetzt sind wir momentan viel über Kinder am reden und wir würden uns beide bald eines wünschen.
Nur ich habe irgendwie immer das Gefühl in mir, dass ich zuvor noch gerne eine Wohnung hätte die uns zusammen gehört. (Also klar, meinem Freund würde vom Anteil her mehr gehören, da er schon mehr gespart hat, aber ich möchte trotzdem gerne mein Geld so wo investieren, egal ob wir uns zusammen eine neue Wohnung suchen (irgendwann brauchen wir sowieso eine größere) oder ich bei ihm mitzahle. Er will aber einfach nicht darüber reden..

Was meint ihr? Vielleicht werde ich auch einfach nur nervös weil es ums Kinder kriegen geht 😉 ich weiß auch nicht, aber das Thema geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen..

Liebe Grüße,
Anna Lena

2

Gut gemeinter Rat:

Gerade, wenn Du Eigenkapital hast:
Schaff Dir eigene, vom Partner unabhängige Werte, wie z. B. einen eigene Immobilien.
Mach Dich nicht abhängig und verkompliziere nicht freiwillig eine etwaige Trennung.
Selbst ist die Frau ...

... und investiere jetzt nicht in seine Wohnung und kauf ihm sozusagen einen Teil ab ... würde ich an seiner Stelle auch nichts groß zu sagen, weil das (auch) für mich niemals in Frage käme ...

... über etwas gemeinsames und wie man das dann finanziert, kann man immer noch nachdenken, reden, eine Lösung finden ...

... nämlich dann, wenn ihr eine langjährige stabile Beziehung führt, verheiratet seid und Kinder im Anmarsch sind.

1

Hallo,

gefällt Dir denn die jetzige Wohnsituation? Davon würde ich es abhängig machen.

Falls ja, würde ich weiter dort wohnen bleiben. Du kannst Dein Geld doch auch anders investieren oder anlegen, warum bist Du so "fixiert" auf eine Wohnung?

Wenn mein Partner über so ein Thema "einfach nicht drüber reden will", würde ich mir allerdings Gedanken machen, ob ich mit diesem Mann tatsächlich eine Familie gründen will.

Viele Grüße
H.

3

Hmmm... ich kann ihn da verstehen. Ich wäre da genauso. Ich hatte auch überlegt, ob ich mir eine kaufen soll und das würde ich aber auch nur machen, weil ich will, dass es MEINE ist. Hätte ich einen Partner würde ich auch nicht wollen, dass er sich daran beteiligt, denn im Falle einer Trennung (was ja nun leider häufig vorkommt, GERADE wenn man noch Nachwuchs kriegt, das liest man hier ja immer wieder!!!) will ich nicht auch noch darum kämpfen müssen, wer ein Anrecht auf die Wohnung hat! Es ist meine. Punkt aus Ende. Vielleicht geht es ihm genauso, aber sowas zu sagen, würde dich natürlich verletzten, deshalb macht man sowas nicht. Er sagt, er kenne den Grund nicht, aber glaub mir... er kennt ihn. Er will nicht drüber reden, das ist alles. Da würd ich auch nicht weiter nachhaken und ihn breitschlagen, ist seine Entscheidung.

4

Wie wäre es denn nach den 6 Jahren etwas gemeinsam zukaufen und dann seine Wohnung zu vermieten? Vlt ist das ja eine Option? Im Prinzip geb ich euch recht, aber ich komm oder heirate doch niemanden von dem ich ausgehe nicht für immer mit ihm zusammen zu sein?!? Ich finde es immer so traurig, sich schon vorher Gedanken zu machen *wenn es mal aus ist*! Aber so ist das heutzutage wohl🤔

5

Für mich gibt es in dem Fall auch nur zwei sinnige Optionen
A) wie meine Vorrednerin sagt: ihr kauft euch eine gemeinsame Wohnung und er vermietet seine oder wenn Option A für deinen Partner nicht in Frage kommt
B) Investiert dein Geld in eine Wohnung, die du dann untervermietest.

Wäre ich dein Partner, wäre ich für Option A zu haben, weil ich dadurch noch mehr Vermögen aufbaue und nicht erst warten muss, bis ich meinen ersten Kredit abzahle. Aber ich bin nicht dein Partner. Auf der anderen Seite wäre mir dein Vorschlag, dich miteinzukaufen auch nicht geheuer- deswegen verstehe ich deinen Partner diesbezüglich. Und das hätte nichts mit irgendwelchen Gefühlen dem Partner gegenüber zu tun, sondern eine rein logische Entscheidung.

10

In solchen Fällen wäre ich auch so. Ich bin aber eh gerne auf den Worst-Case vorbereitet.

Die TE vermag ja aktuell trotzdem davon zu profitieren (z.B. wenig oder gar keine Miete?). Also durchaus partnerschaftlich.

So ähnlich kenne ich es. Meine Eltern sind schon 35 Jahre zusammen und trotzdem ist alles geregelt. Mein Papa führt die 2. ehe, ist inzwischen 71 und dass sie sich trennen, glaube ich nicht. Aber er wollte eben nicht noch mal die gleichen Fehler machen!

6

Grundregel: Wen man eine Immobilie alleine erwerben kann, sollte man das unbedingt tun. Mehrere Besitzer machen alles schwieriger und komplizierter.

Hab selbst auch eine ETW (zu Beginn der Beziehung) gekauft, mein Partner ist dann zu mir gezogen und zahlt etwas weniger als die hälftige Vergleichsmiete. Alle Kosten (zB letztes Jahr eine Grundsanierung um 60k€) trage ich alleine. Niemals würde ich im Nachhinein noch anfangen alles zu verkomplizieren in dem da Anteile herum gerechnet werden. Das bekommst du nie wieder sauber auseinander - Investitionen, Inflation, Wertsteigerung/-Verlust,... Da würde ich auch nicht viel darüber diskutieren.

Mein Partner sieht das ebenso und ist zufrieden mit unserer Regelung. Er wird sich auch mal eine Wohnung kaufen und diese dann vermieten.

7

Grundsätzlich: Mach es so wie die Userin sisein rät. Du wirst nach 20 Jahren dankbar sein, dies so durchgezogen zu haben. Eine Immobilie, die dir alleine gehört, kann nichts Schlimmes bringen.

Daneben verstehe ich, dass das Thema nicht mehr aus deinem Kopf geht. Dein Bauchgefühl sagt dir wahrscheinlich, dass das mit einem gemeinsamen Kind schwierig wird (Erziehungsthemen usw.), wenn dein Partner nicht jetzt schon partnerschaftlich über eure Zukunft spricht. Klar würde ich das als Flag sehen, und bevor er hier nicht den Mund aufmacht und mich auf Augenhöhe in seine Pläne einbezieht, gäbe es kein gemeinsames Kind. Ich würde gedanklich weitergehen und überlegen, ob jegliche Zukunftsplanung mit diesem Menschen überhaupt sinnvoll wäre, wenn er Dinge, die auch mir wichtig sind, schlicht nie mit mir bespricht. Das hat letzten Endes mit einer respektvollen Partnerschaft zu tun.

8

Dass er nicht möchte, dass du die Wohnung abbezahlst, verstehe ich. Wenn ihr euch trennen solltet (hoffe ich absolut nicht!), muss die Wohnung vermutlich verkauft werden, um dich auszubezahlen oder er muss einen Kredit aufnehmen. Wenn die Wohnung von Anfang an „sein Ding“ war, würde ich sie auch alleine behalten wollen.

Wenn du möchtest, könntest du ja auch eine Wohnung kaufen (rein als Finanzanlage) und vermieten. Im Zweifel hättet ihr beide Eigentum und wärt keinem was schuldig.

Ansonsten hat das ja nix mit Kinderkriegen zu tun 🤷‍♀️ Die könnt ihr ja auch bei deinem Freund in der Wohnung bekommen, ohne dass du was eigenes hast. Wenn die Wohnung groß genug ist und ihr euch wohl fühlt :)

Also ich würde Wohnung haben und Kinder kriegen entkoppeln und beides getrennt durchdenken :)

9

Kauf dir von deinem Geld eine eigene Immobilie und vermiete diese, wenn ihr in der jetzigen Wohnung bleiben wollt.

Im Falle einer Trennung ist es immer leichter, wenn nicht einer den anderen ausbezahlen muss.

Und so hast du dein Geld sinnvoll angelegt und hast durch die Mieteinnahmen ein schönes Nebeneinkommen.

LG

11

VIELEN DANK für die zahlreichen Informationen und Aussagen!
Fest steht wie gesagt, wir werden den Schatz definitiv bekommen! Mir liegen so weit weder aus seiner noch aus meiner Familie irgendwelche gravierenden Defekte vor! Ich denke, ich fahr dann doch ganz gut keine weiteren Nachforschungen machen zu lassen! ❤️🍀

19

Bin verwirrt. 2 Nicks?

20

Neee, ich hab in den falschen thread geschrieben🥴😬

Top Diskussionen anzeigen