Wie seht ihr das?

Mein Partner und ich wollten uns dieses Jahr einen Traum erfüllen jnd einen Wohnmobil Urlaub in den USA machen. Wegen Corona ist nichts daraus geworden, so dass wir das nächstes Jahr nachholen wollen. Ich freue mich schon unglaublich.

Bis heute, denn da kam der erwachsene Sohn meines Partners zu Besuch und mein Freund hat ihn eingeladen, mit uns zu kommen. Ohne das mit mir abzusprechen. Der junge Mann freut sich nun, aber ich will das so nicht.

Erstens ist er entsetzlich unordentlich und in einem kleinen Wohnmobil bekomme ich die Krise, wenn er wieder alles, inkl schmutziger Wäsche und Teller, herumliegen lässt. Das bedeutet Mehrarbeit für mich, auch beim Kochen und Geschirr spülen. Dann redet er mit mir nur das Nötigste und meidet mich, das wird nicht entspannt. Und wie soll das mit der Toilette und dem Duschen und Umziehen gehen? Er ist erwachsen und ich hätte da keine Privatsphäre. Er würde alles vom Vater gezahlt bekommen, ich bezahle für mich selber.

Ich werde wohl nicht mitfahren unter diesen Voraussetzungen. Komme mir aber irgendwie gemein vor, denn ich glaube, dass nein Partner ohne mich nicht fahren wird.

Wie seht ihr das?

1

Ein USA-Urlaub bedarf einiges an Vorbereitung und ich würde mich nicht drauf verlassen, dass so ein Urlaub im nächsten Jahr überhaupt möglich ist wegen Corona.

Ansonsten sehe ich das wie du, dein Partner hätte diese spontane Einladung nicht aussprechen dürfen und schon gar nicht, dass ihr zu dritt in einem Wohnmobil haust.

2

Hey!

Ich sehe es wie du: Aus Prinzip lädt man niemanden zum Paarurlaub ohne Rücksprache mit dem Partner ein. Erst recht nicht, wenn der Gast und der Partner nicht gut miteinander können.
Ich würde mit deinem Partner sprechen und sagen, dass das so nicht ok war und du nicht möchtest, dass er mitkommt. Fertig. Kann er schauen, wie er aus der Sache wieder herauskommt.


Liebe Grüße
Schoko

7

Hello,

Genau deiner Meinung... Er hat ihn eingeladen, dann muss er ihn auch wieder ausladen wenn er fahren will mit dir.

3

Ich würde mir da jetzt überhaupt keine Gedanken zu machen, denn auch 2021 werdet ihr nicht mit dem Wohnmobil durch die USA karren können, immerhin verschwindet Covid-19 nicht mal so eben und was in 5-6 Jahren nach der Impfung swn wird, ist aktuell noch unerheblich.

Was den Sohn angent: Sprich mit ihm und deinem Partner, wenn dich der Dreck stört und zwar eindringlich. Es kann nicht sein, dass ein erwachsener seine schmuddeligen Unterhosen liegen lässt.

11

Woher willst du das denn wissen?
Und außerdem war das doch auch gar nicht die Frage...

15

Gesunder Menschenverstand. Ohne weltweite Immunität (Impfung), gibt es keine Möglichkeit des Reisens, weil Beschränkungen inkraft bleiben.

Es macht ganz einfach keinen Sinn sich über ungelegte Eier, in diesem Fall den einseitig geladenen Gast, einen Kopf zu machen, denn wer weiß, ob er in 2-3 Jahren noch Bock auf eine solche Reise hat.

weiteren Kommentar laden
4

Guten Morgen,

herje, ich lass jetzt mal Covid19 außen vor, denn das war nicht Thema.

Wir haben auch ein Wohnwagen und wie ich finde ist ein Wohnwagen noch konfortabler als ein Wohnmobil.

Grundsätzlich wollte ich kein USA Urlaub mit den Erwachsenen Sohn meines Partner unternehmen, wenn man beengt mit einem Wohnmobil rumreisen will. Er hätte es tatsächlich mit dir absprechen sollen.

Ich finde deine genannte Gründe

- Unorsnung
- Intimität
- Privatsphäre
- Paarzeit
- Aufgabenverteilung

gute Argumente warum der Sohn nicht mit in diesen Urlaub sollte.

Genauso würde ich es sachlich deinem Partner sagen.

Viel Spaß bei eurer Abenteuerreise in den USA 🤠

LG

5

Campingurlaub auf kleinstem Raum ist schon eine Herausforderung, wenn man sich mag und/ oder miteinander verwandt ist. In eurer Konstellation kann das nur schief gehen.

Du hast schon gute Argumente bekommen und genau die solltest du mit deinem Mann besprechen. Ich würde dir vorab aber noch den Tipp geben zu schauen, wie es zu dieser Einladung kam. Also die Beweggründe dahinter. Will dein Mann mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen? Wünscht er sich ein besseres Verhältnis zwischen euch und will das mit dem Urlaub quasi „erzwingen“? Da würde ich mal genauer hinschauen.

Je nach Antwort könnte man ihm ja Alternativen vorschlagen. Da ich eine USA-Reise auch erstmal nicht sehe, wäre vielleicht eine Woche Campen in Deutschland eine Idee für Vater und Sohn? Zu eurer Beziehung kann man schwer etwas sagen, wir kennen die Historie nicht und was da vielleicht bisher nicht so optimal gelaufen ist. Man muss sich natürlich in dieser Konstellation nicht zwangsweise mögen, aber man kann ein Mindestmaß an Höflichkeit und Benehmen erwarten. Ein erwachsener Mann kann zudem seinen Kram aufräumen und eine angemessene Konversation mit der Frau seines Vaters führen. Das solltest du mit deinem Mann besprechen und ihn bitten, dieses Verhalten bei zukünftigen Besuchen des Sohnes bei euch vorauszusetzen. Da darfst du auch gerne seinen Rückhalt voraussetzen. Zumal ich davon ausgehe, dass du diejenige bist, die den Dreck des Sohnes hinter aufräumen darf.

Und dann hätte ich mit meinem Mann auch noch ein liebevolles aber sehr nachdrückliches Gespräch zum Thema Loyalität und Absprachen in der Partnerschaft.

6

Hallo,

nein, das war nicht in Ordnung von deinem Partner. Es ist euer Traum auf Paar - und nicht auf Familienebene. Es sei denn, der Sohn war eine Option, als ihr das geplant habt?
Vielleicht hat er nicht nachgedacht und spontan den Sohn eingeladen.
Aber gerade vor dem Hintergrund, dass euer Verhältnis eher angespannt ist, wundert mich, dass dein Partner da so kopflos ist.

LG

8

<< ... mein Freund hat ihn eingeladen, mit uns zu kommen. Ohne das mit mir abzusprechen. >>

Das geht aus zwei Gründen gar nicht!
Ohne dich zu fragen - der spinnt wohl.
Das kann kein harmonischer Urlaub werden.

Sage die Teilnahme ab und frage deinen Freund, wie er sich eure Beziehung vorstellt.

9

Sag ihm, dass du deine Mutter eingeladen hast😂

Nein Spaß beiseite. Es geht einfach nicht so wie er sich das vorstellt. Und das würde ich ihm genau so sagen.

12

Witzig, das wollte ich auch vorschlagen. Einfach eine Person benennen, die sie eingeladen hat und vom schönen Urlaub zu viert schwärmen. Und auf die Reaktion vom Partner ganz verdutzt mit "Wieso bist Du jetzt so entsetzt? Du hast mich doch auch nicht gefragt, dachte, wir machen das halt so und laden noch Leute ein?" reagieren.

Sowas kann ich dann auch durchziehen, bis mein Gegenüber von selber merkt, dass es verarscht wird. Allerdings würde mein Partner sowas nicht machen und entsprechende Gelegenheiten sind folglich rar.

Für die, die jetzt "kindische Reaktion" plärren: Selbstreflektion funktioniert manchmal am besten, wenn einem der Spiegel hingehalten wird. Da nehme ich mich auch ganz sicher nicht aus!

10

Klingt, als hätte dein Partner einfach unüberlegt gehandelt. Ich hätte mein Kind vllt auch einfach eingeladen 🙈

Ich denke auch, ihr seid erwachsen und könntet euch sicher arrangieren, z.B. das nicht ausschließlich du fürs kochen und putzen verantwortlich bist.

Fakt ist, du wolltest eine Paarreise und das würde ich mit meinem Partner besprechen 🤷‍♀️

Top Diskussionen anzeigen