11

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Erstmal möchte ich euch sagen, dass ich weiß, dass ich selber maßgeblichen schuld an dem ganzen bin. Ich dachte das hätte ich in meinem Post deutlich gemacht.
Das jetzt hier einige noch mit Mistgabeln kommen, obwohl ich nun schon Schuldgefühle genug habe, hilft mir nicht im geringsten weiter, sondern macht es eher noch schlimmer.

Aber an alle die mir einen netten Kommentar und einen lieben Ratschlag hinterlassen haben, ich danke euch. Das erdet mich sehr.
Ich habe mich selber nie so naiv eingeschätzt, und in 11 Jahren Beziehung ist mir so etwas auch noch nie untergekommen. Ich verknalle mich normal überhaupt nicht schnell. Wenn ich mal jemanden interessant fand, dann habe ich immer sehr schnell festgestellt, dass niemand meinem Freund das Wasser reichen kann. Ich finde unsere Beziehung überhaupt nicht eingeschlafen. Aber ich habe auch das Chatten mit meinem Chef nie als grenzüberschreitend gesehen. Das war wohl ein großer Fehler.

Danke, dass ihr mir die Augen geöffnet habt. Ich habe wirklich ein sehr gesundes Ego und bin eigentlich nie so extrem von Komplimenten überwältigt. Aber da bin ich wohl mal tatsächlich auf einen Fuckboy reingefallen. Was ne Erfahrung. Ich werde jeglichen privaten Kontakt unterbinden und hoffen, dass er mich nicht raus schmeißt.

Ich danke euch noch mal! Ich werde mich jetzt wieder auf meine liebevolle Beziehung konzentrieren, weil der Mann liebt mich wirklich krass hart. Ich staune selber immer wieder darüber.

16

Das jetzt hier einige noch mit Mistgabeln kommen.....

Mistgabeln sehen bei urbia anders aus, aber das kann ich Dir garantieren ;-)
Dass man Dir den Kopf etwas zurechtrücken will, damit Du nicht auf so einen geilen Blender reinfällst, kannst Du niemandem verübeln. Sonst darf man nicht in einem Forum schreiben.
"Ei tei tei, du Arme" hilft nicht wirklich.
Wieso soll er Dich rausschmeißen? Die Begründung wäre dann echt interessant und ganz sicher ein Fall für den Betriebsrat, wenn nicht fürs Arbeitsgericht. Ich gehe eher davon aus, dass er kurz in seinem Ego gestört ist- und sich dann die nächste junge Frau sucht, die seine seit 100 Jahren abgedroschenen Rechtfertigungen fürs Fremdgehen glaubt.

29

Ich habe mir die Beiträge durchgelesen: Niemand ist hier mit der Mistgabel aufgetaucht. Im Gegenteil - jeder Beitrag hat dich nur gewarnt dich auf den Typen einzulassen. Diese Diskussion ist ruhig verlaufen - da gibt es ganz andere. Oder anders gesagt: Wo ist deiner Meinung nach die Mistgabel? Den Beitrag würde ich mir dann gern nochmal durchlesen.

weitere Kommentare laden
12

Eigentlich gibt es nur die eine Lösung, geh auf Abstand.

Ab dem Satz "Ich verurteile ihn nicht wirklich dafür, denn so wie er erzählt, ist da in der Ehe nicht mehr viel Liebe da. Beidseitig anscheinend. " läuteten alle Warnglocken bei mir und auch, dass er vor Ort wie ausgewechselt wirkt.

Eine Freundin war vor Jahren in einer ähnlichen Situation (mit Arbeitskollegen nicht Chef). Sie ist diesem Mann verfallen - sie selber war zu dem Zeitpunkt Single, hatte aber ein mega schlechtes Gewissen, weil er eben nicht Single war, sie war aber sehr verliebt und hat versucht sich mit solchen und ähnlichen Sätzen alles schön zu reden.

Es fing ähnlichen an und wurde bei Ihnen mehr, sie verlangte darauf hin, dass er mit seiner Partnerin schluss macht. Er war um keine Ausrede verlegen... "sie hat gerade Geburtstag, Nicht vor Weihnachten, sie ist gerade Krank usw." Er soll das sehr glaubwürdig und emotional verpackt haben und meine Freundin war blind vor Verliebtheit. Sie schrieben sich viel und wenn sie sich alleine traffen, war alles wunderbar, aber vor anderen war er ganz anders wie "ausgewechselt"

Das zog sich fast ein Jahr und dann beendete sie das Trauerspiel, weil sie merkte es führt zu nichts.
Danach denn kam durch Zufall (nach Monaten) heraus, dass er das Spiel mit mehreren Frauen vor Ort abgezogen hat. Sie merkte dann irgendwann in der Retrospektive an, dass er sie sicherlich auch früher oder später betrogen hätte, wären sie tatsächlich ein Paar geworden. Er ist halt sehr charmant und sympathisch, ich kenne ihn über ein paar bekannte, wenn man aber weiß was das für ein Typ ist, dass kann man mit dem Verstand gegen die Sympathie argumentieren. Sympathie zu überwinden ist schwer.

Das ist 10 Jahre her.
Sie hat zum Glück sowieso nach ein paar Monaten eine bessere Stelle gefunden und sie traf ihre Jugendliebe wieder mit der sie heute verheiratet ist und 2 Kinder hat.

Es gibt manchmal schwärmereien in längeren Beziehungen, sich darauf einzulassen ist mMn ein fataler Fehler, da man sich da eben reinsteigern kann. Ich sage dir, dass das A keine Zukunft hat, er mit ziemlicher Sicherheit viel lügt, so Charmant er auch sein mag und B es in deinem Fall nur die Lösung gibt zu gehen.

Einem Kollegen kann man unter Umständen aus dem Weg gehen, aber beim Chef-Angestellten-Verhältniss wird es schnell unangenehm. Er ist sicherlich nett und charmant, aber ich wäre vorsichtig. Lass dich in eine andere Abteilung versetzen oder wechsele den Job, sonst rennst du in dein Unglück. Du kannst kündigen und du solltest, wenn du den Flirtkontakt einstellst, kann es auch schnell unangenehm werden. Ich finde, der Mann kommt (neben seinen Fremdflirts) alles andere als sympathisch rüber. Ziemlich kalt und berechnend.

Denke daran, die Fantasie fühlt sich schöner an, weil sie ohne alltagstrott daher kommt, weil es so aufregend ist, es ist eben neu....
Vielleicht kriegst du auch nur Angst, weil die Hochzeit bevorsteht und das ist ein teil der Panik.

13

Einige Monate vor meiner Hochzeit habe ich mich doch tatsächlich auch etwas in meinen Chef verguckt. Aber ganz soweit wie bei dir ist es bei mir nie gekommen. Denn diese Nähe mit dem täglichen Schreiben und auch Körperkontakt hätte ich niemals zugelassen. Da bist du/ seit ihr meiner Meinung nach schon viel zu weit gegangen.
In dieser Situation kannst du doch nicht allen ernstes Ja zu einem dauerhaften Leben mit deinem Mann sagen?
Wann soll denn die Hochzeit sein? Falls schon zeitnah musst du reinen Wein einschenken und sie zumindest verschieben.
Falls es noch dauert oder vielleicht noch gar kein Zeitpunkt fest ist, kannst du DIR Klarheit schaffen in dem du deinem Chef sagst, dass dich das Schreiben und die Berührungen verunsichern und ihr es in Zukunft sein lasst. Und dann warte einfach ab, was mit dir passiert.
Vielleicht ist es - wie bei mir damals - nur eine Schwärmerei und es schmeichelt natürlich, wenn man von jemandem neu begehrt wird. Da kann eine jahrelange Partnerschaft, so toll der Partner auch ist, leider nicht mithalten. Letztendlich gibt es aber Gründe, warum man schon sooo lange mit dem Partner zusammen ist und in ganz vielen Fällen sind die beständiger als ein neues Abenteuer.

Für meinen Teil habe ich es niemals bereut meinen Mann geheiratet zu haben. Und auch wenn ich ab und alle andere tolle Männer kennenlerne könnten die mir nie all das geben, was ich an meinem Mann toll finde.

14

Meine Güte, der Chef lässt ja nichts anbrennen. Neu in der Firma und zack zack, schon direkt die erste Mitarbeiterin im Visier, trotz beiderseitiger Familien. Findest Du das nicht merkwürdig, dass er sich als Chef so verhält?

Sorry, der Typ klingt für mich total notgeil. Du denkst echt, der ist verliebt in Dich? Schätzeken, der will dich einfach nur flachlegen und arbeitet daran zielsicher. Das Siezen als Show für die Kollegen, falls einer was merkt, würde er nie denken, da läuft was, weil Ihr Euch ja siezt. Und wenn er dich hatte, kann er auch problemlos wieder in den professionellen Modus umschalten.

Ich bin mir sehr sicher, dass er dich fallen lässt wie eine heiße Kartoffel, sobald er dich in Bett komplimentiert hat. Für mich klingt er berechnend und abgebrüht. Ich würde den privaten Kontakt abbrechen und mir von diesen Schmeicheleien nicht so den Kopf verdrehen lassen. Ja, das tut dir gerade sicher sehr gut, aber das ist es doch nicht wert, dafür wegzuwerfen, was du hast. Dein Verlobter klingt toll. Es ist nicht selbstverständlich, so eine tollen Mann zu finden, für den man nach 11 Jahre und mit Kind noch so fühlt. Riskier das nicht, du würdest es so bitter bereuen, da bin ich sicher. Beende das, bevor es alles beendet, was Du hast.

15

Dieser Mann ist ein wandelndes Klischee. Der Chef, der sich eine hübsche Angestellte fürs Bett sucht. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Glaubst du wirklich, dass er damit unglücklich ist? Das erzählt er dir, damit er sich rechtfertigen kann: der arme Kerl, dem so die Liebe fehlt. Also natürlich ist er ein A..... denn er sucht jemanden fürs Bett und macht er noch dazu bei einer Untergebenen, die sich vielleicht aus Angst um den Job auch nicht traut abzulehnen (bei dir nicht der Fall, kommt aber vor).
Und du? Du hast alles, was man sich wünscht. Also hör verdammt nochmal auf mit ihm zu flirten und zu schreiben. Schreibe ihm bei nächsten Mal, dass du das nicht mehr willst, bald heiratest und deinen Mann liebst. Dir das also unangenehm ist.
Wenn du weiter mit ihm schreibst, wirst du ihn immer toller finden und deinen Zukünftigen immer weniger attraktiv, da es mit dem anderen so viel spannender ist (kannst du hier tausendmal nachlesen).

Also: Reiß dich zusammen! Du hast ein Kind und einen tollen Mann! Zerstöre weder deine noch seine Familie.

17

Willst du wirklich einen Mann, der seine Frau von vorne bis hinten verarscht.
Wärst du an seiner Seite, würde er dich verarschen. Er sagt dir doch, dass er schon öfter etwas nebenbei laufen hatte.
Macht ihn das nicht total unattraktiv für dich?
Er sagt eine Trennung kommt nicht infrage. Ja was glaubst du denn wozu er dich will?
Sicher nicht um mit dir eine Beziehung einzugehen.
Kapp das Ganze in dem du den Kontakt abbrichst und ihm sagst, dass du keine Nachrichten mehr möchtest. Logisch, dass er dir Honig ums Maul schmiert und dir das gefällt. Aber vergiss nicht warum er das macht. Er will dich ins Bett bekommen und emotional bist du ihm wahrscheinlich genauso egal wie seine Frau.
Im schlimmsten Fall musst du dir einen neuen Job suchen,denn man weiß ja nicht wie er mit Ablehnung umgeht.

18

Ich finde Du gibst ihm die Möglichkeit und machst auch selber mit.
Auch was das private Schreiben miteinander angeht.
Ich würde an deine Stelle auf gesunde Distanz achten.

19

"Und mittlerweile zwickt er mich im Vorbeigehen ins Bein" #contra
Spätestens hier merkt man, welchen Wert du in seinen Augen hast - und Frauen allgemein #putz

20

Meine Kollegin hatte so ziemlich die ähnliche Geschichte durch. Sie hatte zwar selbst keine Kinder aber durch die Flirtereien entstand eine jahrelange Affäre, sie haben seine Ehe ruiniert, er hat auch 2 kleine Kinder 🙊
Schrecklich, ihr Ruf wurde völlig ruiniert weil er ja der Chef war, war sie natürlich in aller Munde die dreckige *** und er der ‚unschuldige‘
Sie war psychisch völlig fertig weil sie auch vom Freundeskreis ‚verstoßen‘ wurde, da sie so ein falsches Spiel trieb und die Frauen vielleicht auch Angst hatten sie könnte es bei deren Männern auch probieren.

21

Ihr Lieben, ich danke euch so so sehr. Vielen Dank, dass ihr mir den Kopf zurecht gerückt habt. Und auch vielen Dank für die beispielhaften Geschichten.

Ich war lange nicht so glücklich wie jetzt gerade. Ich schätze wieder Wert was ich an meinem Mann habe und dass er der einzige ist.

Und gleichzeitig frage ich mich permanent, wie ich so so blöd sein konnte. Natürlich haben mich die ganzen Tatsachen, dass er Familie hat und dennoch fremdgeht total abgeschreckt. Wirklich! Aber irgendwie hat er mich irgendwann so eingelullt... Und selbst hier frage ich mich wieder, wie konntest du nur auf dieses übertriebene Geschwafel reinfallen? Wie blöde bist du? Ich bin echt erschrocken über mich selbst.

Ich kann euch nicht genug danken. Ehrlich!

Das einzige was mir jetzt noch Bauchschmerzen bereitet, ist die Abfuhr, die ich ihm geben muss. Ich mache mir da wirklich Sorgen um meinen weiteren beruflichen Werdegang. Aber was muss, das muss. Ich werde alles weitere mit meinem Mann besprechen.

Habt alle einen schönen Abend. Fühlt euch alle gedrückt.

24

Du kannst es dir bequem machen mit der Abfuhr. Sag ihm einfach, dass Deinem Verlobten das nicht gefällt, dass Ihr so viel privat schreibt und er das nicht mehr möchte. Da du das respektierst und es dir umgekehrt auch nicht gefiele, wenn er mit einer Kollegin so viel Kontakt hätte, möchtest du den Kontakt zukünftig aufs rein Berufliche beschränken. Und dann antwortest du nicht mehr auf Nachrichten, die nicht beruflich sind, bleibst aber weiter freundlich, aber reserviert. Und lass dich auch nicht mehr zwicken und anfassen, das ist schon arg übergriffig von einem Chef.

Top Diskussionen anzeigen