Mein Mann interessiert sich nicht für's baby

Hallo zusammen,

Und zwar muss ich mich ein wenig ausheulen.

Meine kleine Maus ist jetzt 10 Wochen alt und mein Mann interessiert sich überhaupt nicht für die kleine.


Mein Mann interessiert sich überhaupt nicht für das Kind geht so seit Geburt und fing auch in der Schwangerschaft an.
Die kleine wenn sie mal auf Papas Arm soll oder er sie nehmen soll kurz was er nicht wirklich macht schreit so rum und weint das sie bald erstickt und der Satz von meinem Mann,, lass sie schreien und weinen passiert schon nicht's"
Wickeln tut er sie überhaupt nicht davor eckelt er sich.
Flasche machen wenn die kleine die Flasche bekommen würde dann wäre sie schon verbrannt..
Meckert rum wenn die kleine sachen bekommt oder ich Pampers etc. kaufen muss..
Nachts aufstehen überhaupt nicht ihm ist der Schlaf wichtiger das Handy auch.
Ich hatte jetzt zweit Tage nicht wirklich Kraft in meinen Händen und Füssen aber Unterstützung von ihm Fehlanzeige imgegeteil ich musste noch schneller alles machen ich habe mit meiner letzten Kraft in den Armen die kleine auf dem Arm gehabt.
Eigentlich müsste ich Schonung haben weil meine Kaiserschnittnarbe etwas aufgegangen ist aber Fehlanzeige. Ich mache weiter.
Ich weiß auch nicht und kann es nicht glauben das Männer so lange brauchen um sich an das Kind zugewöhnen.
Ich bekommt zwar jeden Tag neue Versprechungen aber ich habe den Glauben verloren.
Ich bin ehrlich ich weine viel wenn ich alleine bin.
Ich traue mich überhaupt nicht mich hinzulegen wenn die kleine schläft weil ich es vorgehalten bekomme.
Essen das gleiche.
Ihm ist Sex und Zweisamkeit wichtiger bei allem stört ihn das Kind sobald die kleine schläft wird Lärm gemacht.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich habe schon alles versucht

1

Oh man, da hast du dir ein Prachtexemplar als Mann gesucht.
Da hilft nur Forderungen stellen. Du brauchst Ruhe. Nur weil du Mutter bist, heißt das noch lange nicht, dass du jetzt Expertin für euer Baby bist. Dein Mann muss sich genauso engagieren.
Sag ihm, was du willst. Du musst dich schonen. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Narbe aufgegangen? Dann brauchst du Bettruhe, damit die sich nicht entzündet. Wenn du nicht stillst, kann dein Mann die Flasche geben. Er wickelt sein eigenes Kind nicht? Was ist das denn? Es ist sein Kind!

Natürlich kann es auch sein, dass er überfordert ist und dir deswegen die Aufgaben gibt. Aber so läuft das nicht. Zeig ihm, wie es geht. Wie man wickelt, wie man die Flasche warm macht, und und und.


Und Männer brauchen nicht so lange, um sich "an das Kind zu gewöhnen". Du hast einfach ein blödes (sorry) Exemplar zuhause. Mein Mann kümmert sich seit Geburt wunderbar um unser Kind. Er hat ihn sogar vor mir das erste Mal gewickelt. Er steht jede Nacht auf, er kocht für unser Kind, er kauft Kleidung, er richtet das Kinderzimmer ein und und und. Weil es auch sein Kind ist.

Rede mit ihm. Ansonsten würde ich mir weitere Unterstützung holen (sind deine Eltern in der Nähe?), damit du entlastet wirst. Bei so einem Mann würde es mit mir kein zweites Kind geben, eher eine Trennung.

11

Ich habe ihm schon genug Forderung gestellt und mit ihm geredet aber das nützt nichts umso mehr macht ja dann gar nichts mehr aber das hat schon der Vater von ihm gesagt wenn man ihm Forderung stellt oder mal Druck macht oder immer hinten rein treten tut dass er schneller machen soll dann macht er überhaupt nicht mehr.

Ich weiß es aktuell mit den Kräften nicht mehr kann aber ich weiß ich muss stark sein für das Kind ich darf jetzt keine Schwäche dem Kind zeigen was bin ich dann für eine Mutter.

Mein Mann war oft genug dabei wie man das Kind wickelt immer es badet wie man in das Fläschchen gibt alles aber er macht es nicht.


Die Narbe ist entzündet und die ist ein Stück offen aber zum Arzt kann ich nicht weil ich keinen habe der auf das Kind aufpasst.

ich habe zu meiner Familie keinen Kontakt mehr erstens ist halt sich lieber gefreut durch das Kind dann habe ich irgendwelche Ratschläge bekommen die aus dem zweiten Jahrhundert sind für das Kind und das Verhältnis war noch nie gut Zeit Kind auch nicht.

ich denke jeden Tag an Trennung aber ich weiß nicht wohin mit Kind und Hund den ich habe keinen mehr

27

Deine Narbe ist offen und entzündet, geh zum Arzt und nimm das Kind mit! Sonst landest du bald im Krankenhaus ...

weiteren Kommentar laden
2

Ach herrje 😐 dein Mann gehört mal gehörig in die Schranken gewiesen.
Was ist das bitte für ein Verhalten 🤮
Da hilft nur klare Ansage. Und bitte nicht weinen wenn du allein bist sondern zeige deine Gefühle such deinem Mann gegenüber, es ist nicht schlimm wenn du gerade überfordert bist. Deine Narbe ist offen du gehörst ins Bett.
Hau richtig aufm Tisch, wenn das nicht hilft bleibt leider nur die Trennung so schwer und blöd es ist. Aber euer Baby ist halt nun da und es war vermutlich eine gemeinsame Entscheidung.

12

ich habe schon oft gemacht auf den Tisch gehauen aber mein Mann der Haut dann richtig auf den Tisch mich wundert dass die Platte noch lebt besteht praktisch gegen die Wand.

Trennung der denkt jeden Tag dran aber ich weiß nicht wohin mit Hund und Kind denn ich habe keinen mehr ich bin zwangsweise zu ihm runter gezogen und habe Arbeit und Freunde alles aufgegeben

23

Dann geh zu pro Familia oder Diakonie
Du musst dir sowas nicht gefallen lassen.
Du bist nicht sein Eigentum!

3

Dein Mann braucht vielleicht lange, um sich an das Kind zu gewöhnen. Die Aussage zu verallgemeinern beschönigt die Situation. Ich will dich nicht neidisch machen, aber mit der bitteren Wahrheit konfrontieren: Meiner steht seit der ersten Nacht auf und füttert sie und wechselt Windeln. Es gab Tage, da habe ich nicht eine Windel gewechselt. Ach ja, durchschlafen darf ich auch.

Dein Mann hat einfach kein Interesse an eurem Kind oder tut es als Frauenkram ab. Da solltest du ihn direkt konfrontieren und klare Anweisungen geben. Da du das scheinbar schon versucht hast: Hast du die Möglichkeit paar Tage bei Freunden oder deiner Familie unterzukommen? Du gehörst mit einer offenen oder entzündeten Narbe ins Bett und kannst nicht das Kind ständig herumtragen. Da brauchst du Unterstützung. Wenn dein Mann das nicht geben will, dann hole dir sie bitte woanders!

Es ist ein Armutszeugnis für deinen Mann, dass er dich nicht unterstützt! Was macht er denn für Krach, wenn euer Kind schläft? Wenn meiner zockt, macht er es nur noch mit Kopfhörern, weil mich diese monotone Dudelei extrem nervt. :-)

13

Ich habe niemanden mehr denke an Trennung aber ich weiß nicht wo ich hin kann mit Hund und Kind.

Krach macht er neben ihr musik laut sachen knallen Türen knallen etc.

25

Du gehst spätestens am Montag zum Arzt und nimmst dein Kind mit.
Sprich deine Probleme dort an, lass dir Beratungsstellen empfehlen und gehe hin (oder rufe an, wenn dein Mann nicht zuhause ist). Es findet sich eine Lösung.
Unser Tierheim bietet für in Not gekommende Besitzer auch eine Pflege auf Zeit an. Wäre ds etwas? Bis du eine Wohnung hast und ihn wieder mitnimmst.

Kannst du mit deinen Schwiegereltern reden oder dort unterkommen? Weiter oben hast du zumindest geschrieben, dass dein Schwiegervater deinen Mann auch als schwierig einstuft. Kannst du Unterstützung von ihnen erwarten?
Das was dein Mann macht ist arschig und ergibt nicht einmal Sinn. Warum weckt man das Kind? So wie du es beeschreibst wirkt es auf mich wie bloße Provokation.

weiteren Kommentar laden
4

Das ist ja Mal ne Vaterfigur.. spitze.
Erstmal empfehle ich dir so für 1, 2 Wochen zu deinen Eltern zu ziehen mit dem Baby. Dort kannst du bisschen zur Ruhe kommen. Und musst nicht auch noch AntiDad mitversorgen. Während du dort bist kann er sich ja Mal durch den Kopf gehen lassen was denn sein Problem ist und du kannst dir überlegen, ob du so weiterleben willst.
Für mich würde ein zweites Kind definitiv nicht mehr in Frage kommen mit so einem. Da wäre halt dann die Frage was man mehr liebt, den Mann oder den Kinderwunsch.
Für mich hätten er wenn er das 10 Wochen nicht hinbekommt echt versagt. Er hat sich ja offensichtlich nicht Mal bemüht.
Mein Freund hatte auch Probleme am Anfang. Unsere Tochter war nicht geplant. Aber er hat sie bereits nach ein paar Wochen auf Eigeninitiative hin in die Trage gepackt und ist mit ihr spazieren gegangen, damit ich Mal ausruhen kann. Er hat trotz ungeplantheit und anfänglicher Probleme eine richtig gute Bindung zu unserer Tochter.
Wenn man sich bemüht geht das. Dein Mann hat da anscheinend wirklich kein Interesse dran. Wirkt auf mich wie ein ziemlicher Egoist.
Ich meine, welcher Vater beschwert sich über den Kauf von WINDELN!?? Wie hat er sich das vorgestellt?

14

Er beschwert sich nur wenn es darum geht die kleine braucht Sachen könnte ja sein er bekommt weniger imgegeteil ich verzichte auf dinge Lebensmittel etc. Ich esse schon nicht mehr wenn es hoch kommt alle 4 bis 5 Tage mal aber ich bekomme die Zeit auch nicht mehr.

22

Wenn du irgends hingehen kannst wende dich vielleicht an Pro Familia. Die können dir mit Sicherheit weiterhelfen. So wie ich das sehe weiß dein Mann, dass du nirgends hinkannst und wird sich daher auch nicht ändern. So wie du die Situation beschreibst, hast du keine andere Möglichkeit mehr als Trennung. Geh zu Pro Familia, schildere deine Situation. Reiche die Scheidung ein. Hol dir Unterhalt für dich und dein Baby. Wenn er sich nicht kümmern will, dann muss er zahlen. Vor allem für deije Gesundheit ist es wichtig, dass du schnell medizinisch versorgt wirst. Ein Mann, der dich daran hindert, ist meiner Meinung nach schlicht ein Unmensch.

weitere Kommentare laden
5

Glaub mir, je älter sie wird, desto besser wird es! Männer können manchmal nichts mit Babys anfangen ;-) aber sobald sie krabbelt, läuft und spricht, wird sich das schon ändern

6

Was ist das denn? Also entschuldige, aber "Männer können nichts mit Babys anfangen"?? Er beschwert sich über alles rund um das Baby, er unterstützt seine Frau kein bisschen. Mein Freund konnte auch nicht viel mit unserer Tochter "anfangen" aber es ist auch seine Tochter. Also kann er auch wickeln, baden, tragen, trösten, spielen... Einfach die Liebe geben.
In welchem Jahrhundert leben wie denn, dass Männer sich sich nicht gleichwertig um Babys kümmern müssen, weil sie ja damit nichts anfangen können? Ne. Sorry, aber das konnte ich so nicht stehen lassen. Ein Vater ist ein Vater. Egal wie alt das Baby ist. Er hat Verantwortung zu tragen und sich einzubringen.

8

Hab ich gesagt, dass es ok ist? Nein.. es war nur eine mögliche „Erklärung“. Mein Mann hatte auch nicht so den Zugang zu unserem Sohn als er noch mini klein war. Aber er hat trotzdem gewickelt, ihn auf den Bauch gelegt, mit ihm „gespielt“. Aber man hat gemerkt, dass da einfach nicht so eine Beziehung da ist wie zu mir. Aber er hat sich bemüht. Das ist ja bei dem Mann der TE wohl nicht so und das ist schade. Ich wollte damit nur sagen: vielleicht muss man es für einen gewissen Zeitraum „akzeptieren“ und es wird besser...

weitere Kommentare laden
7

Liebe Diana,

die Beschreibung deines Mannes klingt grauenhaft. Wie erträgst Du das?

Er interessiert sich nicht nur für eure Tochter nicht - auch für dich nicht.

Das wirkt nicht wie überfordert oder "muss sich in die Vaterrolle finden"... eher wie Geringschätzung, Lieblosigkeit und und Abwehr davon, dass ihr eine Familie seid mit der Verantwortung, die das mit sich bringt.

Ich würde mich vor ihm ekeln und lieber mit der vollen Windel meiner Tochter ins Bett gehen als mit ihm. Sein ganzes Verhalten ist ekelerregend.

Er soll sich schon mal freuen - sie wird noch tonnenweise Windeln, Kleidung und Spielzeug und Nerven kosten. Sie ist erst 10 Wochen alt.

15

Hast du nicht die Möglichkeit, für ein paar Wochen mit Kind zu deinen Eltern zu gehen? Du brauchst jemanden, der dich ein wenig unterstützt, so dass du dich zumindest gesundheitlich erholen kannst. Auch würde euch Abstand gut tun. Auf die Nähe zu deinem Mann würde ich sch..., er kümmert sich ja auch 0 um euch.

17

Ich habe niemanden kein Kontakt zu Familie und Freunde auch nicht ich überlege jeden Tag wo ich hin kann aber ich finde keinen Weg

35

Geh zur Polizei?

16

Hey,
Es tut mir sehr leid das zu lesen. Das klingt danach, als wollte er auch vorher kein Kind haben.
Du bist für ihn zu ihm gezogen - warum ziehst du nicht zurück zu deiner Familie!? Liegt dir denn so viel an diesem Mann? Falls nicht, dann handle. Ein Problem dürfte er damit ja nicht haben, wenn es ihn eh nicht interessiert.

Wegen deiner Narbe.. Du MUSST zum Arzt, das geht nicht. Sonst landest du im Krankenhaus udn Dann? Hast du eine Hebamme? Dann ruf sie an, sie soll zu euch kommen. Im Zweifel ruf bei deinem Hausarzt an und bitte ihn darum, dass er einen Hausbesuch macht!

Mein Mann konnte die ersten 5 Monate auch "nix mit der kleinen anfangen", aber er hat (musste) sie in der Klinik die ersten beiden Tage wickeln, da ich mich nicht bewegen konnte (KS).Hat er zu Hause auch gemacht, auch gefüttert, weiterhin gewickelt, gekuschelt etc. Mix mit einem Baby anfangen können heißt nicht, dass man sich nicht kümmert.

Liebe Grüße

Bonnie mit BB 10 Monate

18

Ich habe keine Hebamme ich habe keine bekommen weil viele in der Zeit im Urlaub waren.
Familie hatte ich auch vorher kein Kontakt und Freunde habe ich verloren durch den Umzug.

Ich weiß das ich im Krankenhaus landen werde aber ich habe niemanden für das Kind klar ich würde es mitnehmen aber trotzdem. Ich habe niemanden

19

Du kannst zur Not das Baby auch zum Arzt mitnehmen, habe ich damals auch gemacht, wenn es nicht anders ging.

weiteren Kommentar laden
20

Dein Mann würde von mir den Anschiss seines Lebens kassieren. Was für ein Voll.... ist das denn? Lass dir das nicht gefallen! Hol dir unbedingt Hilfe! Familie, Freunde, Beratungsstellen.
Ich kenne deinen Mann ja nicht und weiß nicht, ob er schon immer so herzlos war. Aber entweder hat er eine postpartale Depression oder einfach nur gewaltig einen an der Klatsche.

Deine Tochter und du, ihr verdient ein liebevolles Umfeld. Wenn er euch das nicht bieten kann (und offenbar auch nicht will), musst du handeln.
Und komm jetzt nicht mit deinen Ausreden. Es gibt Hilfsangebote für Frauen. Schau, welche es in deiner Gegend gibt. Nimm dein Kind mit zum Arzt, wo ist das Problem?
Wenn du wirklich was an der Situation verändern willst, dann mach es auch. Aber wenn du nur Ausreden suchst, warum dies und jenes nicht möglich ist und du dich eigentlich nur mal ausheulen willst, dann ist die Situation offenbar noch nicht schlimm genug.

Ich wünsche dir Kraft und Mut, die nötigen Schritte einzuleiten und alles Gute für die Zukunft!

Orchifee mit kleinem Bub

Top Diskussionen anzeigen