Wie fremdem Mann "analog" näher kommen - angelehnt an den Thread "hoffe auf ein Date"

Guten Morgen,

Ich habe beim Durchstöbern gerade diesen Thread von vor ein paar Tagen gelesen

https://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/5443388-wie-kriege-ich-das-bloss-hin-verknallt-und-hoffe-auf-ein-date

Darin wollte eine Userin einen interessanten Mann um eine Verabredung bitten - es klappte aber nicht, weil das Timing schlecht war.

Jetzt hat die TE keine privaten Kontaktdaten von dem Mann und bei social media ist er auch nicht.
Da hab ich mir ernsthaft die Frage gestellt: Wie geht man heutzutage in so einem "Fall" vor? Wie lief das bloß früher als ohnehin niemand ein Smartphone hatte oder online irgendwie ausfindig zu machen war. #schwitz

Vor allem als Frau? Als Mann Kontakt zu suchen und eine Frau anzusprechen war ja immer schon gesellschaftlich aktzeptabel - ist bestimmt trotzdem nicht einfach.

Aber wie würdet Ihr als Frau heutzutage vorgehen, wenn Ihr einen tollen Mann kennengelernt habt, aber eben NICHT per Whatsapp, Email oder Facebook und Co Kontakt aufnehmen könnt.

Der Vorschlag im alten Thread die Visitenkarte zukommen zu lassen wurde einstimmig als "peinlich" und "übertrieben" abgetan.

Was also macht man? Steht man einfach vor der Tür? Am Arbeitsplatz? Ruft man im Büro an? Schickt man ne Mail, die dann die Sekretärin, Sprechstundenhilfe oder was weiß ich zuerst liest? Einen klassischen Brief schreiben?
Wirkt in Zeiten von "alles muss erstmal zwanglos sein" auch direkt irgendwie drüber.

Ich stelle also zur Diskussion: Wie kann man heutzutage als Frau einen Mann, den man toll findet, im realen Leben auf sich aufmerksam machen/um eine Verabredung bitten oder was weiß ich. Ohne Smartphone und Co!

Wenn die TE unten jetzt wartet, bis sie sich in ein paar Monaten vielleicht wiedersehen und das Timing besser ist - wer weiß, vielleicht hat er dann längst jemand anderen kennengelernt?

Ich bin neugierig auf Eure Antworten. Unten konnte ich nämlich selbst nicht antworten - weil ich keine echte Lösung weiß. #zitter

#sonne

1

Ne Freundin von mir hatte echt Mumm und dem Typen einen Zettel ans Auto geheftet: ich find Dich klasse! Lust auf nen Kaffee?, und drunter Namen und Handynummer (er konnte zumindest was mit dem Namen anfangen).
Hat geklappt und sie waren mehrere Jahre zusammen!

11

Ich bin die TE aus dem verlinkten Beitrag.

Erzähl sowas nicht... ich kenne sein Auto und komme gerade auf sehr komische Ideen. #schwitz

2

Ich glaube auch, dass man als Frau einfach Mut aufbringen muss. Anders funktioniert nicht es Analog nicht.
Bestensfalls Zettel und Stift in der Tasche parat haben und die Nummer vermerken.
Als ich noch Single war, hatte ich mal nen Miniflirt an einer Supermarkt Kasse und habe kurz überlegt, ob ich ihn meine Nummer aufschreibe. Hab den Gedanken verworfen und bin nach Hause. Letztendlich hab ich mich gefragt, was ich zu verlieren gehabt hätte : nichts!
LG Audrey

3

Ich habe bei Interesse einfach angesprochen. Die Sache ist doch, dass Frau doch im Normalfall erst Interesse entwickelt, wenn sie dem Mann schon öfter begegnet ist. Zumindest bei mir war es immer so. In SBahn oder Bars würde ich eher keinen Ansprechen. Ich wurde selber immer erst nach mehrmaligem sehen und 'leichtem' kennenlernen angesprochen. Einmal in der Sbahn. Aber das verlief im Sande. Der Gute war auch noch seeehr jung (19) während ich schon 32 war 😅

4

Ehrlich gesagt würde ich gar nichts machen. Wenn ich ihn toll fänd, hätte ich eh entsprechende Signale gesendet (Blickkontakt, Lächeln etc.) und an der Reaktion schon gemerkt, ob Gegeninteresse da ist oder nicht. Wenn da nichts von ihm kommt, habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Mann auch gar kein Interesse hat. Hab 3x im Leben das igoriert und gedachtm ach, vielleicht ist er nur schüchtern, und dann selbst die Initiative ergriffen, und alle 3 Male bin ich abgeblitzt und habe mich im Nachhinein drüber geärgert, dass ich das überhaupt gemacht habe. Seitdem denke ich mir, wenn es sein soll, wird sich was ergeben, und wenn sich nichts ergibt, soll es eben auch nicht sein.

6

Jep. So ist es leider auch... der Jagdinstinkt der Männer darf nicht unterschätzt werden.

5

Ich stamme noch aus dem letzten Jahrhundert ohne Social Media und Co.

Hat mir einer gefallen, hab ich ihn angesprochen. Natürlich nicht beim ersten Mal, aber schon nach geraumer Zeit, wenn ich ein gutes Gefühl hatte. Warten bis der andere vielleicht den ersten Schritt macht, war nicht so mein Ding. Hmm, vielleicht war ich im früheren Leben mal ein Mann😂
Richtig abgeblitzt bin ich nie. Es hat dann halt nicht lange gehalten.
Meinen Mann habe ich vor 18 Jahren auf einem Fest angesprochen. Der Alkohol hat manchmal auch seine Vorteile. Tja was besseres hätte mir nicht passieren können, denn wir sind immer noch zusammen.
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass er mich nicht angesprochen hätte. Also würde ich wohl heute noch warten🤭😂

7

Hat er gesagt, warum er dich nciht angesprochen hätte? Wär er zu schüchtern gewesen oder warst du auf den ersten Blick erstmal nicht sein Beuteschema? (Gibt’s ja auch..)

8

Letzteres stimmt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen