Was für eine besch... Situation

Hey.
Ich versuche mich kurz zu fassen... ich habe vor 10 Monaten einen wunderbaren Sohn bekommen, der absolut gewünscht war mit einem total wunderbaren Mann. Ich bin 23, wir sind seit 5 Jahren Zusammen und alles könnte so einfach und perfekt sein.

Bevor ich schwanger war vor 2 Jahren habe ich über meinen Freund einen Mann kennengelernt, der optisch auch gar nicht mein Typ ist. Bei Partys haben wir kurz geredet und waren immer freundlich. Ich weiß noch wie heute... irgendwann gab es einen Moment als wir uns etwas länger in die Augen geschaut haben und das war auch der Moment in dem sich etwas in mir getan hat und ich kann bis heute nicht sagen was. Während meiner Ss Habe ich nicht mehr an ihn gedacht, hab es als harmlose Schwärmerei abgetan. Wir haben dann über Zufall als mein Baby da war angefangen miteinander zu schreiben. Mein Freund weiß das auch. Ist auch voll ok für ihn. Und irgendwie kam es dann auch so, dass wir uns so super unterhalten konnten übers Schreiben, wir einfach so auf einer Wellenlänge sind. Ich habe knapp 9 Monate gestillt und als ich abgestillt war bin ich einen Abend weggegangen und hab ihn gesehen. Das war vor 2 Wochen und wir haben auch wieder viel geredet und ich hatte und habe ständig das Gefühl; dass ich in ihm meinen seelenverwandten gefunden hab. Und ich weiß auch das er es genauso sieht, da wir danach drüber geschrieben haben. Ich weiss das ist nicht richtig, aber ich war danach so durcheinander. Er hat mir auch gesagt, dass er auch merkt, dass da was ist und das er aber die Beziehung nicht kaputt machen will vor allem für meinen kleinen Sohn.
Ich habe einen tollen Freund, er macht alles für mich. Und eigentlich liebe ich ihn. Aber ich denke so so oft an den anderen und vermisse ihn, obwohl ich nicht mal genau weiß was ich vermisse. Ich weiß das er viel feiern geht und Party macht, das ist zB gar nicht mehr mein Ding.

Ich habe Angst, dass ich in ein paar Jahren sage, hättest du damals nur mal auf dein Herz gehört. Vielleicht ist das alles Schwärmerei. Wenn ich jetzt auch überleg, sollte ich mich trennen und mich für ihn entscheiden.. jeder weiß mit einem 10 Monate alten Baby geht eben nicht einfach so Mal ein Date. Mein Sohn steht über allem! Und eigentlich ist unsere kleine Familie auch so gut wie sie ist. Aber in meinem Kopf spuckt etwas, was mich zur Zeit so fix und fertig macht.
Es tut schon gut das hier mal aufzuschreiben🙈 ich sterbe an meinem schlechten Gewissen gegenüber meinem Freund.. ich wünsche mir so, dass ich den anderen wieder sehe und hasse meinen Egoismus. Aber die Gedanken sind eben im Moment da..

Hattet ihr vielleicht schonmal so eine Situation? 🙈😔 vlg

1

Ihr seid noch jung, aber du hast dich trotzdem dafür entschieden, mit deinem, wie du sagst, wunderbaren Mann, mit dem du bereits seit längerem eine gut funktionierende Beziehung führst, ein Kind zu bekommen. Damit ist eigentlich schon alles Wichtige gesagt.
Der andere Mann mag schöne Worte finden und momentan gefühlt dein Seelenverwandter sein. Ob du ihn nach 5 Jahren Beziehung immer noch als „wunderbaren Mann“ empfinden würdest, ist fraglich. Deinem Mann gegenüber hast du aber diese Gefühle. Du kennst diesen Mann doch gar nicht wirklich und träumst dir den Perfekten herbei. Das ist reine Träumerei. Du wärst wirklich dumm, dich auf etwas mit ihm einzulassen und damit alles zu riskieren. Ich glaube, dass du diesen Schritt irgendwann, spätestens wenn du den „Traummann“ gut kennengelernt hast und in ein paar Jahren Seiten an ihm entdeckst, die so gar nicht mit einem Partner fürs Leben zu vereinbaren sind, bereust und dich in den Hintern beißt, dass du deine glückliche Familie damals aufgeben hast. Deinem Sohn gegenüber ist das auch nicht fair. Da hätte sich seine Mama besser noch ein paar Jahre ausgetobt, bevor sie sich für ihn entschieden hätte. Tja, jetzt ist der Zug abgefahren, du hast etwas, wonach die meisten streben - eine glückliche Familie - sei gut zu dir und brich den Kontakt mit dem Mann ab.

2

Danke für deine Worte und du hast wahrscheinlich recht.
Manchmal kann man allerdings nichts für seine Gefühle, vielleicht ist es auch falsch da mit schwarz weiß denken ran zu gehen.
Allerdings finde ich es unfair zu sagen, ich hätte mich austoben sollen, bevor ich mich für meinen Sohn entschieden hab. Ich war nie der Typ dafür um mich auszutoben und würde mich immer und immer wieder für den kleinen Mann entscheiden. Was ich für einen anderen Mann „empfinde“ hat auch wirklich gar nichts mit meinem Sohn zutun.

5

Ich wollte dich damit nicht verletzen.
Und ich verurteile dich hier sicher nicht für deine Gefühle und kann dir vergewissern, dass in jeder Partnerschaft im Laufe der gemeinsamen Jahre, dieser eine tolle Typ oder die eine tolle Frau auftauchen wird, die Was-wäre-wenn-Gedanken auslösen, meiner nicht ausgenommen. Meine Alarmglocken gehen nur an, weil du ja anscheinend ernsthaft darüber nachdenkst, aufzugeben, was du Tolles hast. Das finde ich sehr dumm und zu kurz gedacht.

weiteren Kommentar laden
3

Hmm...was möchtest du den von dem anderen. Eine Beziehung oder Sex?
Und ja, das ist ein Unterschied?

Vielleicht klärt du das für dich mal. Weil ehrlich, nach aufrichtiger Liebe klingt es nicht, eher nach Spannung, Spaß und Spiel.
Wie ein Ü Ei. Kennen tut ihr euch nur von SMS und mal in ner Disco sehen.

Verwechsel es nicht mit Romantik.
Wen du nur Sex willst, nun ja. Es ist dein Leben und heutzutage ist auch in Beziehungen viel möglich.

4

Um ehrlich zu sein will ich gute Gespräche und hab da eher nicht an eine Affäre o.ä. gedacht, sondern an jemanden mit dem man über alles reden kann. Kann ich zwar mit meinem Freund auch, aber nicht so, ist schwer zu erklären.
Aber nein, für ein bisschen Spaß würde ich das alles niemals riskieren oder mir tagelang den Kopf zerbrechen.

6

Hmm...okay, ich wollte dir da auch nicht zu nahe treten. Ich finde einfach nur, je nach Beziehung muss man nichts heimlich machen.

Dann verstehe ich ehrlich gesagt aber dein Problem nicht ganz.
Dein Mann ist dein Mann aber nicht dein ganzes Leben. Warum sollte dein bester Freund nicht ein Mann sein, mit dem du Gefühle und Gedanken teilst?
Das ist doch was schönes und wen dein Mann/Freund kein Problem damit hat...

weitere Kommentare laden
10

Ich frage mich, was du dir für Antworten erhoffst. Scheinbar solche die dir sagen du sollst deinem Herzen folgen.
Ich muss dir ehrlich sagen, dass du in deinen Posts recht unreif wirkst. Und es gilt hier wohl: Geht's dem Esel zu gut, geht er aufs Eis.

11

Ich muss sagen ich finde auch es klingt wahnsinnig unreif. Ich bin selbst Ü35, habe 3 Kinder und kann mir im Leben nicht vorstellen, für meine Kinder die Familie zu zerstören, wo ja der Vater an sich nicht das Problem ist, sondern nur ein anderer toll bei WhatsApp o.ä. schreiben kann. Du merkst nicht nach 3 kurzen Treffen und 10x Schreiben am Handy, ob er dein Seelenverwandter ist!
Dass was dich anzieht, ist vermutlich der Reiz des Verbotenen. Hast du denn irgendwelche Infos zu seinem Vorleben. Wie viele Frauen schleppt er denn so ab auf seinen Discobesuchen? Manche Männer haben es ja total drauf, den Charmebolzen raushängen zu lassen. Da glauben 10 Frauen gleichzeitig er wäre ihr Seelenverwandter.
Dass du mit 18 mit deinem Freund zusammen gekommen bist, hat vermutlich dazu beigetragen, dass du dich davor nicht sonderlich ausgetobt hast. Glaube mir, jetzt ist ein gänzlich schlechter Zeitpunkt, das nachzuholen!
Du würdest es bitter bereuen, wenn du das Abenteuer angehst und nach 1x Sex oder auch 1 Jahr Beziehung merkst, es wird doch nix.

14

Hi, ich bin mittlerweile 34 Jahre und seit sechs Jahren in 2.Ehe verheiratet. Davor war ich elf Jahre mit meiner Jugendliebe zusammen. Während dieser elf Jahre gab es zwei Männer, bei denen es mir so ging wie dir aktuell. Da war auch nix mit „echtem“ Fremdgehen. Aber Schreiben, Verständnis usw. Beide Mal blieb ich bei meinem Freund, aus mangelndem Mut, Pflichtgefühl und natürlich auch Zuneigung. So, geheiratet hab ich ihn dann auch, da war ich 26. Und acht Monate nach der Hochzeit ist mir „das“ zum dritten Mal passiert: ein Mann, optisch nicht mal mein Typ auf den ersten Blick, aber es hat irgendwie Klick gemacht. Dieses Mal bin ich gegangen. Mir wurde klar, dass irgendetwas fehlt, sonst würde ich mich nicht immer mal wieder in andere Männer emotional vergucken. Ich hab mich letztendlich scheiden lassen, war ein großes Drama. Mit dem Mann von damals bin ich nun verheiratet und hab zwei Kinder. Dieses Gefühl, sich für andere Männer zu interessieren, hatte ich bei ihm noch nie.
Ich glaube dir, dass du deinen Freund liebst. Doch irgendwie scheint was zu fehlen. Deine Situation ist schwierig, da ihr einen Sohn habt. Aber du solltest damit rechnen, dass sich dieses Gefühl über Jahre hinweg nicht unterdrücken lässt, selbst wenn du diesen Mann jetzt ignorierst bzw. deine Gefühle für ihn.
Alles Gute!

15

Ich sage dir aus eigener Erfahrung, diese Schreiberei und getextet ist mitunter das größte Problem. Du und der andere Typ baut euch darin eine perfekte Traumwelt, ohne negative Seiten, Macken, Eifersucht, Schwächen und und und. Beim Schreiben kann man sich sehr genau überlegen, was, wieviel und zu welchen Zeitpunkt man Preis gibt. Wenn ich an die anfänglichen WhatsApp Konversation mit meinem Mann denke, wundert es mich kaum, dass ich mich (unter anderem auch deshalb) so Hals über Kopf in ihn verliebt habe. Mein Mann meint auch selber, dass er das schriftlich einfach wunderbar drauf hat! Da würde Shakespeare blass werden. Aber selbstverständlich hat auch mein Mann Macken, Fehler und der Altag tut sein übriges (so wie ich eben auch). Mein Tipp: Verliebt sein ist nachweislich wie ein Drogenrausch. Er aktiviert die selben Hirnregionen. Kalter Anzug ist die schnellste und effektivste Methode. Investiere Zeit und Gedanken in deine Beziehung. Lenke dich bewusst von den Gedanken an den Anderen ab. Das was du hast, ist soviel mehr Wert, als eine unerprobte Schwärmerei...

16

Ich hatte mich während meiner Langzeit Beziehung auch einmal Fremdverliebt. Genau wie bei dir liefen viele viele viele Gespräche online. Rückblickend gesehen: Die Schreiberei erlaubte uns beiden Luftschlösser zubauen. Es ergab sich rasch eine grosse Intimität lies aber immer genau soviel Raum übrig, das man die Lücken mit eigenen Wünschen und Vorstellungen füllen kann.

Der "reale" Partner hat dagegen keine Chance. Er ist der Alltag. Die liegengeblieben Socken, der vergessene Kehricht. derjenige der meine Verpeiltheit nicht als niedliche Verschrobenheit abtun konnte.

Wohlgemerkt konnte ich das erst nach ein kompletten Kontaktabbruch und einigen Monaten entlieben richtig reflektieren.

Am Ende gab es auf alle Seiten verletzte Herzen
Für meine Beziehung war es irrationalerweise vermutlich trotzdem die Rettung. Es zeigte das mir etwas fehlte und zwang mich eine endgültige Entscheidung für oder gegen diese Beziehung zu treffen.

Im Interesse deines Kindes würde ich dir raten den Kontakt zum anderen Mann abzubrechen. Auch wenn du schreibst du suchst nur nach Freundschaft. Dein Eingangspost spricht eine andere Sprache und ich glaube wenn du nicht zur Kenntnis nimmst was sich da anbahnt wird es dir in den Arsch beissen.

Völlig fehl finde ich übrigens diejenigen hier die abwertend über die TE urteilen: Glückwunsch zu euren perfekten Beziehungen und euren tadellosen moralischen Verhalten. Ich hoffe für euch ihr kommt nie in eine vergleichbare Situation, sonst müsstet ihr noch von eurem hohen Ross steigen. Wäre ja schade.

17

Ich gebe dir recht, was du zu den herablassenden Kommentaren über die TE geschrieben hast. Bei Urbia wird sich gerne als moralisch überlegen hingestellt. Ich vermute, die meisten wissen gar nicht, wieviele ihrer Partner selbst "fremdschreiben". Sehr naiv teilweise. Zugeben, dass sie selbst sowas machen/gemacht haben würde natürlich keine/r.

18

Und wie hast du es geschafft das ganz abzubrechen? Ich weiß genau wie mich das im Moment treffen würde, denn der kontakt tut mir wirklich gut. Ich weiß.. die Realität wäre eine ganz andere sicherlich. Auch wenn ich immer so ein bisschen den Gedanken habe, dass es vielleicht auch klappen könnte. Wir haben uns übrigens nicht nur 3 mal gesehen und schreiben ab und zu, ich kann ihn schon relativ gut einschätzen. Da wir ungefähr den gleichen Freundeskreis haben weiß ich nur, dass es schwer wird ihn nie wieder zu sehen und ich habe Angst wenn ich ihn wieder sehe das das Spiel immer wieder von vorne los geht. So ist es leider seit 2 Jahren und ich bekomme es einfach nicht hin da einen vernünftigen Schlussstrich für mich darunter zu ziehen. Wie habt ihr das alle geschafft?

Und an alle die mich deswegen verurteilen, es ist okay. Ich war genauso und hab andere für sowas einfach nur verurteilt und konnte gar nicht verstehen wie man überhaupt sowas machen oder denken kann, bis ich selber in die Situation gekommen bin. Also schätzt euch glücklich:)

weitere Kommentare laden
19

Vielleicht ist dieser Mann auch einfach das, was man allerbesten Freund nennen kann. Das wäre doch super! Als Frau darf man ebenso männliche wie weibliche Freunde haben.
Sieh es doch so, mit ihm kannst du über alles reden, schreiben usw. Und die Beziehung hast du mit deinem Mann. Es kann ne Bereicherung sein einfach den Blickwinkel zu ändern.

;)

23

Also ich kann dir jetzt nur von meinem onkel berichten. Er kam mit seiner frau sehr früh zusammen und bekamen recht jung ihren sohn. Es gab für beide nie jemand anderen. Wo mein cousin ca 6 oder 7 war ließen sie sich scheiden weil er eine andere frau kennenlernte. Er sagt immer er hatte angst etwas zu verpassen. Es hielt nicht lange und merkte dass er einen riesenfehler machte. Meine tante verzieh ihm und sie kamen wieder zusammen und sind bis heute eines der glücklichsten paare die ich kenne.
Geheiratet haben sie aber kein 2 mal und mein onkel bereut seinen fehler bis heute.

Oft ist sowas doch nur eine schwärmerei du konntest dich nie austoben und wahrscheinlich hast du einfach das gefühl etwas zu verpassen.

Top Diskussionen anzeigen