Partner noch Verheiratet in der Türkei

Hallo ihr lieben. Ich habe nirgends eine Antwort gefunden und vielleicht hat jemand sowas auch erlebt.. also ich habe damals meinen Jetzigen Partner kennengelernt als er, aber auch ich sich in der Ehe getrennt haben. Ich bin deutsche und mein scheidungsjahr war ohne weiterenprobleme wie in deutschland üblich nach einem Jahr durch. Habe mein Mädchen Namen direkt wieder angenommen. Mein Partner ist türkischer Herkunft und hat auch den türkischen pass. Er ist mit jemand verheiratet die auch den türkischen pass hat, haben damals in der türkei geheiratet, aber die Ehe fande in Deutschland statt. Nach der Trennung ist sie zurück in die Türkei und er lebt wie seit der Geburt an hier in Deutschland. Leider ist eine scheidung nach türkischem recht etwas komplizierter und dauert nun mal etwas länger. Meine Fragen sind, wenn ich schwanger werden sollte habe ich gelesen das wenn wir das Kind auch anmelden wollen das es in der Türkei registriert ist das er automatisch in deren ehen Register aufgenommen wird. Obwohl das Kind nicht zur deren ehe gehört und ich die leibliche Mutter bin und we der Vater. Bitte kommentiert nicht mit das bleibt das so, dann nicht dort registrierten. Fakt ist die Scheidung dauert bei ihm leider mit Komplikationen länger an. Nur deswegen wollen wir nicht unser Leben bestimmen lassen. Wir wollen das er der anerkannter Vater auch ist. Und seinen Nachnamen trägt, somit wenn die scheidung in Deutschland und auch in Türkei anerkannt wird, wir eines tages heiraten können damit alle den selben Nachnamen haben. Nur in Deutschland scheiden lassen ginge nicht. Weil wenn wir heiraten möchten wir eine Bescheinigung aus der Türkei brauchen das er dort nicht verheiratet ist. Und da wir möchten das das kind beide Staatsangehörigkeiten hat möchten wir es natürlich auch dort anmelden über das Konsulat, nur möchte ich nicht das der Name der noch Ehefrau im Zusammenhang durch deren Ehe mit meinem Kind was zu tun hat. Hat da jemand Erfahrung mit? Wir beide gingen ohne Kinder aus den Ehen. MfG alena

2

Nein. Das Kind kommt in sein Register. Nicht in die der Ehefrau. Eine Scheidung in de Türkei ist nicht komplizierter als hier. Im Gegenteil. Dein Freund hängt sich bloß nicht rein.

1

Ich glaube, hier findest Du am ehesten erschöpfende Auskünfte:
https://www.verband-binationaler.de

LG Moni

3

Wüsste auch nicht, dass es komplizierter ist, wenn überhaupt nur, weil Ehefrau/Ehemann Ansprüche stellen, die der Gegenüber so nicht akzeptiert.
Da würde ich deinen Freund wohl mal "ausfragen" was Sache ist.

4

Ich würde den Fehler dem Kind dann seinen nachnamen zu geben und du hast noch deinen weil ihr nicht verheiratet seid nicht machen!!
Das geht nicht mehr zu ändern!
Wenn ihr heiratet kann das Kind immer noch umbenannt werden aber mache es nicht vorher denn dann würdet ihr immer unterschiedliche nachnamen haben.
Und wie meine vorschreiben bereits erwähnt hat, eine Scheidung da ist nicht viel komplizierter als hier, anscheinend sieht er es nicht als so dringend an wie du.

5

Der hat doch bestimmt eine zweite Familie in der Türkei..
Wärst nicht die erste die über Jahre hinweg betrogen wird.

15

Ja klar. Weil jeder türkische Mann sowas immer macht. 🤮

6

Also ich bin auch türkisch stämmig und kann dir sagen, dass das Genauso abläuft wie hier. Nur, dass er auch dort die Scheidung anmelden muss. Es gibt noch nichtmal ein Trennungsjahr in der Türkei. Das läuft da viel schneller. Hat er denn Kinder? Unterhaltszahlungen dauern eventuell, wie auch hier in Deutschland etwas länger, ansonsten ist alles gleich. Er hat ja wohl dort einen Anwalt, der das ganze zu seinen Wünschen austragen wird.

Wenn du schwanger wirst, ist keinesfalls und eigentlich nirgendwo auf der Welt, dein Kind das Kind der Ex Frau. Es ist euers und so wie ich es kenne, bekommt das Kind auch den Nachnamen des Vaters, da es ja sein Kind ist. Alles andere wirst du dann wohl anmelden müssen (Heirat, Nachname), wenn die Scheidung dort vollzogen wurde. Das dauert auch nicht lange seine Urkunde zu besorgen, dass er nicht mehr verheiratet ist. Das ging bei mir damals ruckzuck. Meine Mama hatte es für mich aus der Heimatstadt besorgt, ohne Vollmacht oder Ähnliches. Da ist es sogar viel einfacher 😂

Also wie gesagt, dass es in der Türkei anders abläuft und länger dauert stimmt nicht! Ich geht sogar schneller.

Hier ein link zum türkischen Scheidungsrecht. Die Türken unter Atatürk haben das westliche scheidungsrecht angenommen und es ist bis heute genau so. Ein kurzer und wichtiger Auszug:

I. Kein Trennungsjahr

Nach deutschem Recht ist grundsätzlich erforderlich, dass vor Einreichung der Scheidung die Ehepartner mindestens ein Jahr getrennt leben. Dieses nach deutschem Recht vorausgesetzte Trennungsjahr ist in der Türkei nicht vorausgesetzt, so dass eine Scheidung nach Türkischem Recht grundsätzlich schneller ablaufen kann.


II. Antrag auf Trennung

Das Türkische Scheidungsrecht bietet als Besonderheit die Möglichkeit anstelle der Scheidung einen Antrag auf befristete Trennung zu stellen, sofern eine Versöhnung in Aussicht ist. Es ergeht in diesem Fall ein Urteil, das die Trennung der Eheleute feststellt und einen Trennungszeitpunkt ausurteilt. Nach Ablauf dieses Zeitraums wird festgestellt, ob die Lebensgemeinschaft wieder aufgenommen wurde. Andernfalls wird die Ehe auf Antrag eines der Ehepartner geschieden.

Eventuell hängt das Zögern mit dem zweiten Punkt zusammen. Ein Ehrliches Gespräch wäre angebracht.


https://www.anwalt.de/rechtstipps/scheidungsrecht-tuerkei_081571.html

Alles gute für eure Zukunft

12

Hey, ich weiß nicht wann du dich scheiden lassen hast, aber es hat sich so einiges geändert und es ist nicht in jedem Fall einfach. Klar wenn sie jetzt noch kein Kind haben, wird es einfach werden. Soweit ich öfter mal mitbekommen habe, kann es länger dauern, wenn er als noch verheirateter Mann, ein Kind von einer anderen Frau zeugt. Kann Probleme für ihn machen..

7

Bekommt ein Kind aber tragt es nicht ein, dein Name als Nachname ... er lässt sich scheiden und ihr heiratet und das Kind bekommt den gemeinsamen Familien Namen - welcher auch immer das ist.

8

Vorsicht. Vielleicht kann seine Ehefrau keine Kinder kriegen und sie versuchen auf die Art, an ein Kind zu kommen. Erst bekommt das Kind seinen Namen, dann nimmt er es mal mit zu seiner Familie und verschwindet dort dann auf Nimmerwiedersehen. Gerade wenn es ein Sohn ist. Und sie ziehen es gemeinsam groß.

Dass er Dich veräppelt wurde Dir ja schon erklärt. Das türkische Scheidungsrecht ist überhaupt nicht kompliziert. Wenn Du nicht unglücklich werden willst, dann bekommst Du erst ein Kind mit ihm, wenn er nachweislich geschieden ist. Aber mit einem Lügner solltes Du auch keine Beziehung führen.

9

Wie lange seid ihr eigentlich zusammen? Sorry, falls ich es überlesen habe.

Top Diskussionen anzeigen