Mutter mischt sich ein

Hallo,
zu mir; ich bin 23, meine Tochter ist 2 und mein neuer Freund ist 24. Alles läuft super, er ist mehr bemüht um meine Tochter als mein Ex (Er half mir nie mit der Kleinen, arbeitete nicht und saß nur an der Konsole..was meine Mutter mitbekam weil wir für 1 Jahr dort wohnen mussten).
Mein neuer Freund arbeitet im Schichtsystem und schläft tagsüber dann dementsprechend, wenn er Nachtschichten hat.
Was ich meiner Mutter auch berichte, wenn wir mal telefonieren.

Letzte Woche fragte sie, ob mein Freund mir denn meine Tochter auch abnimmt (Ins Bett bringen, Nachts Trinken bringt, Windel wechseln usw.). Ich sagte ihr, dass er sie mir abnimmt wenn ich frage, weil ich baden möchte oder putzen und kommt natürlich auch von alleine auf sie zu.
Außer wenn er Nachtschichten hat.. da ist sie total arrogant geworden und meinte "Ach ich habe einen Arbeitskollegen, die haben gerade ein Kind bekommen, er macht auch Nachtschichten und steht dann trotzdem nachts auf. Also ich glaube du solltest bei einem Kind bleiben, weil mit ihm wirst du auch alles alleine machen".

Ich war echt geschockt...ich kenne ihn ja wohl besser und weiß wie er ist. Mal abgesehen davon sind wir erst 4 Monate zusammen, er ist nicht ihr Vater und nach so kurzer Zeit soll er nicht schon so eine starke Beziehung zu ihr aufbauen.
Mal abgesehen davon, dass sie ihren richtigen Papa seltener sieht als ihn und ich es etwas daneben von mir finden würde meinen Neuen jetzt die Vaterrolle zu geben.

Ich sagte ihr, dass sie falsch liegt und sie zog ihre Augenbrauen hoch und sagte "Wirst du schon sehen", ohne mich überhaupt anzuschauen.
Ich hatte noch nie so ein gutes Verhältnis zu ihr, da sie schon immer alles besser wusste (Was nicht so war. Doch es belastete mich jedes Mal).
Ich wollte das mal los werden da es mich echt runterzieht. Kennt sowas jemand?

2

Nein, kenne ich nicht.

Aber ich wollte nur mal hier sagen, dass ich es toll finde, dass sich ein 24-jähriger in einer 4-monate langen Beziehung mit einer alleinerziehenden Mutter so toll um ihr Kind kümmert!
Das ist wahrlich nicht selbstverständlich. In dem Alter sind viele Männer noch totale Kindsköpfe, die mit Kindern gar nichts am Hut haben wollen.

Deine Mutter spinnt. Höre auf dein Bauchgefühl und nicht auf deine Mutter! Du bist alt genug ;-)

1

Ich sag dir ganz ehrlich, das ist ein typisches Mutter Verhalten. Wirst du später wahrscheinlich auch bei deiner Tochter machen.

Noch heute ruft meine Mama ständig an, fragt nach, was wer Macht und wieso mein Mann nicht mal Brot kaufen geht (obwohl auch er arbeitet etc etc)

Sie haben auch irgendwo Manchmal recht.‘, doch oft entstehen durch deren „guten Willen“ innerhalb den vier Wänden auch Streit, weil du die Dinge, die dir deine Mutter eintrichtern will, unterbewusst verankerst. Obwohl die es ja eigentlich nur gut Meinen und nur unser Glück wollen, läuft es manchmal in die ganz andere Richtung.

Manchmal ruft sie dann auch ständig an, was auch manchmal „nervt“, jedoch würde ich es für nichts missen. Ich sage nur ja ok und anderes Thema. Sie sagt dann immer, wenn du Kinder bekommst, wirst du mich verstehen.

Ja Muttis eben. Auch wenn es manchmal zu viel ist. Grenzen braucht jeder. Doch irgendwann sind sie nicht mehr da und deshalb nimm es locker. Einfach mal höflich die Meinung sagen und das Leben geht weiter. In dem Alter wird sich keine mehr ändern, doch deine Reaktion darauf kannst DU ändern.

Alles gute euch 🍀

3

Ja meine Mutter ist so. Mein Freund war nie gut genug für sie.
Aber denke das ist normal. Als Mutter wünscht man sich der Tochter einen Prinzen der ihr alle Wünsche abliest. Denke da kommen oft auch noch Träumereien rein was man gerne für sich gehabt hätte.

Trotzdem finde ich ihre Ansprüche gehen gar nicht. Ich finde nach 4 Monaten Beziehung muss er gar nichts mit deiner Tochter machen. Da ist man noch in der kennenlern Phase... Obwohl ihr ja schon zusammen zu leben scheint. Aber trotzdem.
Es ist nicht sein Kind. Und du wolltest ihn ja als Partner nicht als Ersatzvater.
Lernt euch erst Mal richtig kennen und genießt die Anfangszeit in der Beziehung. Und sag deiner Mutter dass du weißt sie liebt dich aber es ist deine Beziehung.

4

"Aber denke das ist normal. Als Mutter wünscht man sich der Tochter einen Prinzen der ihr alle Wünsche abliest. Denke da kommen oft auch noch Träumereien rein was man gerne für sich gehabt hätte."

Nein, das ist NICHT normal!

Es ist häufiger bei Müttern, die selbst unzufrieden sind in ihrer Beziehung und/oder mit sich selbst. Die selbst aber auch oft nicht den Mumm haben/hatten für sich etas zu verändern.


Für meine Tochter wünsche ich mir NICHT einen Prinzen!
Sondern, dass sie einen Partner/Partnerin auf Augenhöhe findet, der/die sie ernst nimmt, respektvoll behandelt. Der/die mit ihr in der Realität glücklich wird und keine Luftschlösser, die dann platzen.

So wünschen es sich viele Eltern für ihre Kinder.

5

Ach Gott...wenn ich auf alles, was meine Mutter so rumgenörgelt und schlau daher geredet hat, was gegeben hätte, hätte ich mein Leben lang nix anderes zu tun gehabt... ;-)
Sei froh, dass es deine eigene und nicht die Schwiegermutter ist. Sprich: du entscheidest allein für dich wie du damit umgehst. Ignorier das Geschwafel und steh weiter hinter deinem Freund, dann hat das alles keine Bewandnis.

Und du kennst sie ja am besten. Hör nicht auf das, was vorne rauskommt, sondern riskiere lieber einen Blick nach innen. Woher kommts, dass sie sowas sagt? Was steckt eigentlich dahinter? Warum hattet ihr schon immer ein schlechtes Verhältnis? Was fehlt ihr vielleicht, was sie mit so kleinen Bösartigkeiten zu kompensieren versucht?
Und dann kannst du solche Aussagen zukünftig viel besser einschätzen und auch angemessen rwagieren, sodass sich eure Beziehung vielleicht sogar noch verbessert. Oder auch nicht. In manchen Härtefällen ist Distanz die einzige Lösung. Und das ist dann auch ok.

Top Diskussionen anzeigen