Wie geht ihr damit um?

Guten Abend miteinander!

Ich habe leider gerade ein totales Gefühlschaos und mehrere Themen über die ich gerne mal sprechen würde um mir die Meinung von anderen einzuholen:

Ich und mein Partner verhüten eigentlich immer doppelt (Pille und Kondom). Gestern allerdings hatten wir das Kondom mal weggelassen. Wäre das mal lieber nicht passiert. Den heute müsste ich eigentlich wieder mit der Pille beginnen und leider habe ich den Zeitraum übersehen mir eine neue Packung zu holen. Jetzt kann ich erst morgen wieder beginnen (hab vor kurzem erst umgestellt und war deshalb auf Montag eingestellt). Jetzt nehme ich gleich am ersten Tag keine Pille und hatte am Tag zuvor ungeschützten GV... Die Pille danach soll ja ein totaler Hormoncocktail sein und mein Partner lässt das alles irgendwie kalt... Ist das jemanden von euch schonmal passiert - habt ihr den Zyklus einfach normal weitergenommen bzw. hat jemand Erfahrungen mit der Pille danach?
Ich bin übringends 25!
Zweites Problem: Mein Partner hat mich letztens hinten rum wissen lassen, dass er meine Schamlippen zu klein findet... Ich bin generell was meinen Intimbereich angeht - sehr empfindlich und habe zudem ja schon vor Jahren eine Verkleinerung vornehmen lassen... Ich bin echt total gekränkt und außerdem total verzweifelt wegen Thema 1... Ich wollte mich hier mal ein bisschen ausheulen, weil mein Partner diezbezgl. eher kalt und abweisend reagiert

LG:-)

1

Wegen der Verhütungsfrage schau mal in den Beipackzettel. Da steht drin, wie man sich verhalten soll, wenn man in Woche X die Pille vergisst. Ansonsten dann einfach morgen früh den FA anrufen und nachfragen.

Bzgl. deines Intimbereichs kannst du ja nun schlecht was machen. Sie sind verkleinert worden und werden nun mal nicht mehr wachsen. Damit miss dein Partner leben. Allerdings scheint dein Selbstwert nicht der beste zu sein, wenn du deinen Schambereich aus ästethischen Gründen operativ optimieren lässt und nun aufgrund einer Aussage deines Freundes erneut verunsichert bist.

Ob du dann grundsätzlich langfristig mit einem Partner leben möchtest, dem es
- galant gesagt - hinten rum vorbei geht, ob er dich geschwängert hat oder nicht, musst du selbst wissen.

2

Einen Partner, der kalt und abweisend auf mein Gefühlsleben und meine Sorgen reagiert würde ich feuern. Sowas kann man ja kaum als "meinen Freund" bezeichnen. Ist er generell so gleichgültig? Was die Schamlippengröße betrifft - gut das ist eine individuelle Sache, da ist jetzt die Frage, warum hat er Dich das wissen lassen? Hat er die Verkleinerung miterlebt oder war das vor seiner Zeit?

Was die Pille betrifft rufst Du morgen Vormittag Deinen Frauenarzt an und fragst nach, wie Du verfahren sollst. Rät er Dir zur Pille danach kannst Du sie immer noch nehmen. Bei manchen Pillensorten wäre ein Tag Verzögerung auch nicht so schlimm, aber das muss er Dir sagen.

3

Du solltest vielleicht noch einmal eure Beziehung überdenken.

Warum findet er die Schamlippen zu klein? Die meisten Männer finden kleine angemessener. Was ist bei ihm schief gelaufen?

10

Das weiß ich nicht. Ich habe die O.P. damals aus ästhetischen und gesundheitlichen Gründen (Probleme beim Sport, GV etc.) gemacht. Er weiß nichts von dieser O.P.. Das war vor unserer Zeit. Ich muss dazu sagen ich denke es fällt nicht auf das sie operiert sind und ich bin damit wirklich zufrieden - auch wenn es mir selber auffällt, dass sie operiert sind.

Nur kränkt mich diese Aussage sehr, da ich seit meinem 15. Lebensjahr auf diese Operation gewartet habe (also 8 Jahre) und dann muss ich mir so etwas anhören. Seine Aussage war "Sie sind schon ziemlich klein"..
Keine Ahnung wie wir auf das Thema gekommen sind - ergab sich einfach aus dem Gespräch.

14

Sie sind schon ziemlich klein bedeutet aber erstmal nichts Negatives. Das ist eine reine Feststellung, die ggf. aus Vergleichswerten resultiert.

Da wäre ich dann wieder beim Selbstwert. Eventuell interpretierst du nur hinein, dass er es negativ meint und dem ist gar nicht so.

weitere Kommentare laden
4

Frauenarzt anrufen und fragen, pille danach ist nur im notfa zu nuten, habs auch schon zwei mal gemacht, hatte null nebenwirkungen

5

Wieso war die Größe deiner Schamlippen überhaupt relevant? Das würde mich ja maximal irritieren.

20

Das habe ich mich beim Lesen auch gefragt. Ich habe mich selbst noch nie mit der Größe meiner Schamlippen beschäftigt - sie sind eben so wie sie sind (zugegeben habe ich auch keine gesundheitlichen Probleme deswegen, also insofern andere Situation). Was ich aber auch noch nie erlebt habe im meinem zarten Alter von 40 Jahren, ist, dass die Größe meiner Schamlippen von irgendeinem meiner Sexualpartner thematisiert wurde. Und ich hatte ein paar.

Vielleicht hat die TE damit einfach ein Problem und hat es von sich aus angesprochen. Dann sollte sie meiner Meinung nach daran arbeiten, ein gesundes Selbstbewusstsein und Körpergefühl zu entwickeln und dazu zu stehen, wie sie eben ist. Inklusive ihrer Schamlippen.

6

Leider besteht die Gefahr einer Schwangerschaft, wenn man in der ersten Einnahmewoche eine Pille vergisst. In deinem Fall ist zudem auch problematisch, dass du einen Tag zuvor GV hattest, wodurch das Risiko nochmals erhöht wird. Daher würde ich die Pille danach besorgen, falls ein Kind momentan nicht in Frage kommt. Natürlich ist es eine hormonelle Belastung, die ich aber für für vertretbar halte, da eure Beziehung momentan wohl alles andere als gut läuft.

Was dein anderes Problem anbelangt, finde ich es sehr taktlos von deinem Partner, dass er dir das überhaupt gesagt hat. Außerdem verstehe ich nicht, warum die Größe der Schamlippen heutzutage überhaupt ein ästhetisches Problem darstellt. Du wirst ja vermutlich auch medizinische Gründe für eine Verkleinerung gehabt haben, die er einfach akzeptieren sollte. Generell habe ich den Eindruck, dass dieser Mann nicht nur aufgrund dieser Sache nicht der richtige Partner für dich ist.

7

Du fängst einfach ganz normal an, mir ist das schon einige Male passiert (um genau zu sein 3x in 15 Jahren pilleneinnahme). Ich war beim ersten Mal beim Frauenarzt der meinte, ich solle einfach normal anfangen, ein Monat zusätzlich verhüten, die Chance dass hier was passiert sei sei verschwindend gering.

Zum Thema schamlippen: so ein vollidiot. Ich hoffe für ihn seine Eier haben genau die richtige Größe, falls nicht könntest du in die Richtung ja auch was fallen lassen 🤦🏻‍♀️

11

Ja, ich werde heute mal beim FA anrufen und mich erkundigen. Danke aufjedenfall für eure aufbauenden Worte. Das hat mir schon eher geholfen.

Naja, ich bin jetzt echt extrem unsicher - auch beim GV. Ich dachte mir ich sei das Gefühl endlich los geworden nach der Operation und jetzt ist es wieder da. Ich verbinde seine Aussage auch mit mehreren Taten. Denn wir hatten einmal Oralverkehr (also er bei mir) und seitdem nie wieder - er gibt mir aber keine Antwort wenn ich ihn frage warum. Ich denke, dass er sie da schon zu klein gefunden hat.

18

Du solltest dich meiner Meinung nach nicht wegen des Aussehens deiner Schamlippen von deinem Partner verunsichern lassen. Du denkst jetzt also, dass er keinen Oralsex möchte, weil ihm deine Schamlippen nicht gefallen? Das wäre aber dann absurd, weil das beim Sex doch meiner Meinung nach völlig unwichtig ist. Wenn man jemanden wirklich liebt, sollte man über irgendwelche körperlichen Gegebenheiten hinwegsehen. Wenn man etwas derart störend am anderen findet, dann sollte man sich einen anderen Partner suchen

weiteren Kommentar laden
8

Ruf beim Frauenarzt an und frag nach wegen der Pille. Ich glaube, die Möglichkeit einer Schwangerschaft ist recht klein. Trotzdem solltest Du dir da einfach den Rat einholen und dann danach handeln.

Die Pille danach ist natürlich ein Eingriff in den Körper, genau wie die Pille generell. Aber sie einmal zu nehmen wäre jetzt auch kein unkalkulierbares Risiko.

Die Geschichte mit deinen Schamlippen finde ich schräg... mir hat mal ein Partner gesagt, meine fände er ziemlich groß. Fand ich auch irgendwie verletzend. Zumal er selbst einen sehr kleinen und schmalen Penis hatte, den ich beim Geschlechtsverkehr kaum gemerkt hatte und ich mich dahingehend niemals negativ geäußert hätte, weil es ja nun mal eh nicht beeinflussbar ist. Ich finde es nicht schön, seinen Partner auf diese Art zu verunsichern.

Vielleicht solltest Du dir generell Gedanken über eure Beziehung machen. Du machst dir Sorgen, die ja nicht unbegründet sind, und er ist kalt und abweisend. Ob das als Grundlage für die Zukunft so toll ist?

12

Hallo,

ja ich möchte ihm jetzt nicht mal mehr von meiner Operation erzählen. Das hatte ich eigentlich noch geplant gehabt, damit er auch wirklich Bescheid weiß. Aber nun ja ich denke das lasse ich mal.

Ich bin gerade etwas im Zwiespalt über meine Beziehung mit ihm. Ich mag ihn wirklich gerne, aber was solche Dinge angeht - fällt er meistens immer gleich mit der Tür ins Haus. Er denkt nicht nach und sagt dann Dinge die andere verletzen.

13

Du "magst" ihn gerne? Seid ihr schon länger zusammen oder erst kurzzeitig?

weitere Kommentare laden
9

Normal startet man dann einfach nen Tag später und verhütet doppelt für den Monat. Wobei man auch sagen kann nach 7 eingenommenen Pillen in folge ist der Schutz wieder gewährleistet. Das Risiko schwanger zu sein ist Mega gering dann müsstest du binnen ein paar Tagen deinen ES haben und das nach der Pause. Die Pille danach würd ich mich jetzt nicht reinhämmern ehrlich gesagt dafür wär mir die Chance dass was passiert zu gering.

Top Diskussionen anzeigen