Mal wieder der Falsche

Guten Morgen,

falls der Text lang wird, bitte ich um Entschuldigung.
Aber ich muss einfach mal meinem Ärger Luft machen, da ich scheinbar mal wieder an den Falschen geraten bin.

Ich lebe in Wien und habe über eine SB vor einigen Wochen einen Mann aus Deutschland kennengelernt. Beim Chat und telefonieren haben wir uns sehr gut verstanden und als wir uns die ersten Male besucht haben lag durchaus eine hohe Anziehungskraftkraft in der Luft.
Ich möchte vorab anmerken, dass wir uns gegenseitig im Wechsel besucht haben, sprich die Fahrerei blieb nicht nur an ihm hängen.

Er hat einen relativ guten soliden Job, ist geschieden, keine Kinder. Er kommt aus der ehemaligen DDR und hat mir schon einige Male erzählt, dass seine Kindheit nicht die rosigste war. Wenn wir in letzter Zeit eine Diskussion hatten, dann schwenkte er auch schnell immer auf dieses Thema, wie scheiße es ihm als Kind ging, seine Mutter, sein Stiefvater, usw.

Nun haben sich jedoch während der letzten Treffen einige Macken verstärkt bzw. wiederholt gezeigt, mit denen ich sehr wahrscheinlich nicht auf Dauer klarkommen werde.

Allem voran ist mir aufgefallen, dass er ein ziemlicher Sparfuchs ist und Ausgaben jeglicher Art scheut. Er erzählt mir von Sparverträgen und Lebensversicherungen.
Ich habe selber auch meine Rücklagen, bin jedoch ein Mensch der ab und zu auch mal das Leben genießt.
Damit meine ich nicht, dass ich jeden Tag essen gehen muss oder nur am Shoppen bin. Unter der Woche bin ich die meiste Zeit im Büro von früh bis spät und habe eher wenig Zeit für Aktivitäten.

Als er die ersten Male in meiner Stadt war, wollte ich ihm natürlich unser schönes Wien zeigen. Aber irgendwie schien er dauernd Angst zu haben, dass irgendwas etwas kosten könnte.
Er sagte, dass er nur 20€ in der Hosentasche hätte, den Geldbeutel hat er bei mir zuhause gelassen. An jedem Eisstand kommentierte er die Preise mit "Viel zu teuer!" oder "Haben die einen Vogel?", ohne dass ich irgendwas gesagt oder gar verlangt habe.

Wir saßen dann im Kaffeehaus, dort bestellte er sich nur einen kleinen Espresso.
Der Kuchen war ihm zu teuer.
Mopste sich von mir aber prompt den Kaffeekeks und wollte auch von meinem Kuchenstück "mal naschen". Das Naschen bedeutete, dass er mit der Gabel richtig reinhieb und gefühlt das halbe Kuchenstück aufspiesste und in den Mund stopfte.
Bezahlt habe ich den Cafebesuch.
Von ihm kommt da nie was. Kein Kaffee, keine Kugel Eis, Kino ist zu teuer. Fernsehen geht auch.

Wenn ich Schaufenster anschaue oder mal in einem Laden bin, kommentiert er gleich ungefragt, dass das alles unnötiger Kruscht sei, Staubfänger, er liebe es ja eher minimalistisch.
Ich muss dazu sagen, dass seine Wohnung eher karg anmutet. Sie ist hübsch und sauber, hat aber keine Persönlichkeit.

Ich dekoriere sehr gerne, ich mag frische Blumen. Jedoch ist meine Wohnung nicht überladen und es steht auch nicht überall Zeug. Bei Deko lege ich Wert auf hochwertiges und zeitloses Design. Kitsch steht bei mir nicht herum. Ich würde es als diesen modernen Skandi-Stil bezeichnen. Freunde fühlen sich bei mir stets wohl und lassen sich auch von mir inspirieren.
Die letzten Male machte er sich immer darüber lustig. Ich hatte z.B. auf dem Wohnzimmertisch eine kleine Schale mit ein paar Frühblühern und einem kleinen Osterhasen aus Holz. Als er ins Wohnzimmer kam, meinte er, dass ich schon wieder "Spittel" da rumliegen hätte.
Was "der blöde Has da soll?". Sowas kann man kaufen?
Und das macht er dauernd, er hätte nichts an Deko, das sei alles Spittel.
Schmiss abends ein schönes Kissen hinter die Couch mit den Worten "Blöder Spittel hier!"

Ich habe von meiner Mutter eine schöne Vase aus ihrem Dänemark-Urlaub mitgebracht bekommen.
Er sieht sie und gleich genervt "Noch mehr Spittel!"

Er will mir dauernd seinen kargen Wohnstil schmackhaft machen. Ich soll nicht so viel ausgeben für Blumen oder so.

Ein Aufreger ist auch das Thema einkaufen bzw. Beköstigung oder Bewirtung.
Wenn er zu mir kommt, sorge ich dafür dass immer genug da ist. Ich koche gerne und ich kaufe meine Lebensmittel auch teilweise regional und hochwertig ein. Bio-Eier, Fleisch aus der Region usw. Ich beschäftige mich mit dem Thema Ernährung und mir ist hochwertiges und nachhaltiges Essen wichtig.
Ich koche auch gerne für Freunde.
Bei ihm jedoch ist mir aufgefallen, dass er mein Einkaufsverhalten oft kritisiert.
Ich kaufe zu teuer ein. Das sei alles viel zu teuer.

Wir waren schon zusammen im Supermarkt. Dort aber ließ er es krachen, weil ich ja bezahlt habe. Wir standen an der Metzgertheke, ich habe z.B. gute Salami und Parmaschinken gewollt. Die Verkäuferin wiegt 150g ab, plötzlich sagt er "Machen se mal bei beiden 300g!"
Ansonsten bei jedem Joghurtbecher "Du kaufst immer das Teure!", meine Lieblingsschokolade "Muss es so viel kosten?", schmeißt aber teuren Lachs, Erdbeeren usw in den Wagen.
Er war zu dieser Zeit von Do auf So bei mir. Am Donnerstag haben wir eingekauft.
Am Freitag musste ich ins Büro.
Als ich abends heimkam, war mein Kühlschrank bereits wieder gut geleert, obwohl wir am Abend vorher gut aufgefüllt haben. Auch eine Schachtel Pralinen, die mir meine Freundin als Dankeschön fürs Katzensitten geschenkt hat, lag leer im Papierkorb. Ich habe sie erst am Tag vorher bekommen und wollte sie mal in Ruhe aufmachen. Das hat mich sehr geärgert.
Ich bat ihn, bitte nochmal was zu holen weil ja Wochenende ist.
Er ging zum Hofer und brachte die billigsten abgepackten Sachen mit. Wenn er aber an den Kühlschrank ging, bediente er sich ausschliesslich beim guten Schinken und aß den guten Joghurt. Ich mag dieses abgepackte Essen nicht so sehr.

Wenn wir das Wochenende bei ihm verbringen, gibt es meistens ein eher karges Frühstück, mit ein paar Aufbacksemmeln oder Brotscheiben.
Zu Mittag oder Abend macht er meistens Pfannkuchen oder Schinkennudeln.
Und oft in so knapp kalkulierten Portionen. Sein Kühlschrank ist auch meistens eher leer.
Es kam schon vor, dass ich am Sonntagnachmittag erst mal an einer Autobahnraststätte noch was gegessen habe, weil mir derart der Magen knurrte.
Bei mir haut er richtig rein, tut sich mehrere Teller auf und geht recht häufig an den Kühlschrank. Macht sich zwischendrin ein Brot mit fingerdick Schinken drauf, noch eine Scheibe Käse drüber. Und danach nochmal ein Pudding.
Man kann richtig hören, wie sein Bauch schon quäkt weil der so voll ist.

Und diese dauernden Belehrungen über Geld.
Wir hatten die Tage eine Diskussion. Ich möchte mir beizeiten mal ein neues Auto holen.
Aber es läuft noch. Jedoch fing er schon an, mir sämtliche deutschen Marken schmackhaft zu machen. Ich brauche nur ein kleines Auto, die meisten Wege fahre ich mit den Öffentlichen oder dem Rad. Es darf auch gerne ein kleiner gebrauchter Japaner oder so sein.
Er zeigte mir Audis, Mercedes, BMW und alle im Mittelklassebereich, alle neu oder Jahreswagen.
Weil "Ich verdiene ja genug, ich müsste eigentlich noch viel mehr auf der hohen Kante haben."
Mir ist so ein Auto einfach zu teuer, ich brauche es nicht.
Er ließ nicht los, ich soll mal aufrechnen was ich verdiene, was ich ausgebe, was meine Fixkosten sind und wie schnell ich doch so ein Auto abbezahlt hätte. Dann soll ich einfach weniger Spittel kaufen, weniger zum Kaffeetrinken gehen und nicht so teures Essen kaufen, wenn ich mich da am Riemen reißen würde, dann wäre so ein BMW locker drin.

Es kommt mir so vor, als wolle er das Auto kaufen und nicht ich.

Als ich mir bei seinem letzten Besuch in Wien mal ein paar neue Schuhe fürs Büro kaufte (Kosten 119€) fing er noch im Laden an. Wenn ich so viel Geld für Schuhe ausgebe, dann darf ich mich nicht wundern, warum es mit dem BMW nichts wird.
Ich will keinen BMW!
Auf dem Weg kamen wir an einer günstigen Schuhkette vorbei und er zeigte mir Pumps im Fenster, 29€. Da schau, die hätten es auch getan.
Den ganzen Nachmittag meckerte der mich unterschwellig wegen der Schuhe da zusammen. Immer solche kleinen Seitenhiebe.
Wir trafen eine Freundin, die mit ihrem Mann im Café saß und setzten uns zu ihr.
Ich bestellte mir einen kleinen Kaffee, prompt meinte er "Tja! Und wieder fliegt Geld davon!"

Ich habe diese Bevormundungen so satt.

Am Wochenende wäre ich wieder dran um zu ihm zu fahren. Er lebt in Franken, also schon noch ein Stück hinter der deutschen Grenze.
Aber ich habe keine Lust mehr, auch Telefonate würge ich inzwischen eher ab.

Viel lieber würde ich hier in Wien bleiben, meine muckelige Wohnung etwas schön machen, mit einer Freundin quatschen.
Diese verkrampfte Art und dauernd diese Debatten ums Geld, meine Vorräte die dann fehlen. Ich mag das nicht mehr. Mit meinen Freunden hat er es auch nicht so.
Sie haben ihn auch freundlich aufgenommen. Wir waren Billard spielen, wir waren abends was trinken. Er hat keine Gespräche angefangen, saß nur teilnahmslos da.
Bei ihm hocken wir auch nur rum.
Ich war noch nie in Nürnberg. Ach, da muss man nicht hin, zu weit. Kostet nur Geld.
Es sind von ihm aus ca. 60km.

Ich weiß eigentlich schon, wohin die Reise geht.
Ich sehe mit diesem Partner keine Zukunft. Diese Bevormundungen, diese Esserei, diese Gier.
Ich überlege mir gerade, wie ich mich geschickt aus dieser Sache ziehen könnte, so lange läuft es ja noch nicht zwischen uns.
Ich frage mich nur, warum ich all die Wochen so naiv und blöde war und ihm nicht einmal ordentlich Kontra gegeben habe.

Danke fürs Lesen und ich wünsche Euch einen schönen Tag.

6

Hallo

"Viel lieber würde ich hier in Wien bleiben, meine muckelige Wohnung etwas schön machen, mit einer Freundin quatschen. "

Und genau DAS würde ich an Deiner Stelle auch machen! Noch nen letzten Anruf mit " Das wars" und gut ist.

Lass Dich nicht ausnutzen
LG

1

Hallo!

So, deinem Ärger hast du Luft gemacht. ;-)

Jetzt musst du nur noch den Kerl anrufen und ihm sagen "sorry, das wird nix mit uns". Alternativ kannst du es ihm auch schreiben. Ist zwar nicht die feine englische Art, aber so bescheuert, wie der Vogel ist, würd ich das jetzt auch ok finden. Zumal ihr ja auch noch nicht grade eine tiefe Beziehung hattet.

Keine Sorge, der Richtige kommt schon noch! :-)

LG und grüß mir das schöne Wien! Da muss ich im Frühling auch endlich wiedermal hin.. #verliebt
Claudi

2

Ich hab es zwar zu Ende gelesen, mein Fazit zu der Geschichte stand aber nach dem ersten Viertel fest.

Beende es, eh es Dich noch mehr nervt.

Mit diesem Mann kannst Du nie wirklich Spass und Freude haben, weil beides kostet nunmal auch etwas Geld.

Er behandelt Dich herablassend wie ein kleines Kind, das geht gar nicht.

Ich hab einen echt guten Freund, der ist genauso. Hat von vornherein kein Geld einstecken, der Kühlschrank ist leer. Wenn er aber bei uns eingeladen ist (und meine Frau tischt immer sehr gut auf), dann haut der so dermaßen rein, dass es allen Andeen auffällt.

3

Ich denke, beim Schreiben Deines Textes bist Du Dir nun auch klarer geworden, gell?

Fahre da nicht mehr hin und genieße das Wochenende zu Hause, es passt halt nicht. Dafür sind kennenlern Phasen auch da, sich kennenzulernen und zu sehen, ob es passt oder eben nicht.

Spätestens beim Thema Schuhe für 29 Euro wäre es bei mir rum gewesen #schwitz
Was für ein Vogel...

Lichtchen

4

Puhhh... Ich glaube, selten war sich die Forengemeinde so einig ;-)
Ich würde ihm wohl auch nur noch ne Whatsapp widmen, außer Du willst Deinem Frust Luft machen.

Und dann viel Spaß beim Leben geniessen ohne schlechtes Gewissen!

5

Ich würde dir auch zur Trennung raten, da eure Beziehung offensichtlich keine Zukunft hat. Die von dir genannten Punkte würden mich auch so stören, dass ich damit keinesfalls leben könnte. Meiner Meinung nach hat er kein Recht, dich derart zu bevormunden und sich in dein Ausgabeverhalten einzumischen. Dein Partner scheint extrem geizig zu sein, was für mich ein ganz unangenehmer Charakterzug ist. Es ist daher gut, dass du frühzeitig erkannt hast, dass er nicht der Richtige für dich ist.

7

Moin! ;-)

Hach, Wien!
Ich gerate gerade ins Träumen, wie kann man da so verkrampft, meckernd und mit nur 20 Öcken in der Hosentasche durch diese traumhafte Stadt laufen?
Wenn ich nur an die schönen Kaffeehäuser da denke....ich muss auch mal wieder hin!

Dein Gefühl täuscht Dich nicht.

Du scheinst ein Mensch zu sein, der das Schöne und Feine liebt, ein Genussmensch.
Ohne jedoch dabei dekadent zu wirken.
Auf mich wirkst Du wir eine ganz normale Frau in ihren 40ern (wenn ich die 76 richtig deute?), die ihren Job hat, die ihr geregeltes Leben hat und die in ihrer Freizeit auch einfach mal ihr Leben mit netten Menschen, schicken Schuhen und gutem Kaffee genießt.

Mir tat es beim Lesen richtig weh, als Du geschrieben hast, dass Du auf dem Heimweg auf der Autobahn was gegessen hast. Nur weil der Pfennigfuchser da rumgeizt. Pfui.
Nürnberg ist auch eine tolle Stadt - und Du bist es nicht wert, dass er Dich da mal ein bisschen rumführt?


So einen sparsamen Stiesel brauchst Du nicht.

Ich stelle mir gerade vor, einer kommt in meine Wohnung, kritisiert herum (blöder Hase), schmeißt ein Sofakissen hinter die Couch und frisst meine Pralinen ungefragt leer.

Der Typ ist nicht nur ein Sparfuchs, sondern ein Nassauer.
Er predigt Wasser, säuft aber selbstverständlich den guten Gratis-Wein!
Du kaufst viiiiiiel zu teuer, aber von dem teuren Schinken darf's freilich gerne noch a bissl mehr sein! Der Joghurt ist zu teuer, aber er erbarmt sich ja.

Und bei den 29€-Schuhen wäre ich auch spätestens raus.
Was bildet der Kerl sich eigentlich ein, da über Deine Finanzen bestimmen zu wollen?

Schieß ihn ab und geniesse Dein Frühlingswochenende mit den richtigen Menschen!
Lass das Sparschwein da ziehen.

LG

8

Ich verabscheue Geiz, ein Wunder dass Du das so lange ausgehalten hast, vorallem wenn Du ja nicht sein, sondern Dein Geld ausgibst! Ich würde es einfach am Telefon beenden.

70

" Ich würde es einfach am Telefon beenden. "

AUF GAR KEINEN FALL!
Das ist doch ein Auslandsgespräch! Viel zu TEUER!
Eine WhatsApp tuts auch! Diese Rumtelefoniererer - alles Spittel ....

71

Das stimmt natürlich 😜😂

9

Hallo,

ich hoffe die gehen beim Lesen deines Textes selbst die Lichter auf.

Glaub mir, solche Leute werden sich nicht ändern, es wird vermutlich eher schlimmer wenn ihr mal zusammen wohnen würdet und euch die Kosten teilen müsstet.

Ganz klarer Tipp - mach so schnell wie möglich Schluss und lebe dein Leben.

LG und alles Gute
Tina

Top Diskussionen anzeigen