Wie parnet vom Baby überzeugen

Frage steht oben.
Sind seid 1 Jahr zusammen. Gehen beide arbeiten. Ich bin noch befristet bis mindestens 2020 eingestellt. (Nächste Befristung kommt Dezember 2019)
Ich habe bereits eine 5 Jährige Tochter die dieses Jahr 6 wird.
Wir reden viel über ein Baby. Er sagt das wir erst ein Baby bekommen sollten wenn ich fest angestellt bin.
Die festanstellung ist mir mittlerweile garnicht mehr so wichtig da ich in meinem beruf immer einen Job finde.
Er selbst sieht wie glücklich es mich macht und wie glücklich ich aussehe wenn ich ein Baby halte/sehe usw.
Mein Kinderwunsch wird immer stärker. Wie kann ich ihn überzeugen das jetzt der richtige Zeitpunkt für mich ist und nicht erst in 2 Jahren.

2

Vielleicht bin ich da konservativ eingestellt, aber nach einem Jahr Beziehung ein Baby planen finde ich schon sehr früh. Klar, kann das gut gehen, aber die Sicherheit ist da schon deutlich grösser wenn man sich länger und besser kennt.

Ausserdem ist es sehr schwierig, wenn ein Partner den anderen überredet. Kinderwunsch sollte von beiden Seiten vorhanden sein. Ein Baby wirkt sich stark auf beide Partner aus und da sollten beide gleichermassen bereit sein sich drauf einzulassen.

Ich finde, dein Partner klingt sehr vernünftig.

5

Richtig, wenn nur einer will und der andere irgendwann nachgibt, ist die Gefahr groß, dass man am Ende mit zwei Kindern von zwei Männern alleinerziehend da sitzt. Gut, die Gefahr besteht auch so immer, aber unter solchen Voraussetzungen ist es dann ja fast schon vorprogrammiert.

19

Außerdem sollte man erst mal eine Weile teste, ob das gemeinsame zusammen leben funktioniert. Besonders mit bereits vorhandenem Kind sollte diese Testphase dann eher länger als kürzer sein.

1

Dein Partner hat recht. Außer bei Dir tickt die biologische Uhr. Wie alt bist du?

3

Ausserdem - ohne dir zu nahe treten zu wollen....
Warum hat es denn bei deiner letzten Partnerschaft nicht funktioniert?
Wäre es notwendig da Lehren draus zu ziehen?

7

Die erste "beziehung" woraus die kleine entstand, scheiterte an ihm. An seiner Untreue. er hat innerhalb von 2 Monaten 2 Frauen geschwängert...

9

Oh, das tut mir natürlich Leid. Wie lange wart ihr damals vorher zusammen?
Willst du nicht genau aus diesem Grund deinen Partner erstmal besser kennenlernen? Nach einem Jahr kenn man sich wirklich noch nicht allumfassend und die Verliebtheitsphase klingt gerade erst hab. Wirklich kennenlernen tut man sich erst danach und wenn man auch mal schwierigere Situationen zusammen meistert. Und erst dann kannst du dir meiner Meinung nach sicher sein, dass er wirklich zu dir hält und dir nicht das gleich nochmals passiert...

weitere Kommentare laden
4

Ihr seid erst 1 Jahr zusammen, redet schon dauernd übers Kinderkriegen, findest Du das nicht ein bisschen zu früh. Wie gut kennt man sich denn schon nach einem Jahr? Da ist doch gerade mal langsam die Verliebtheit am Abschwellen und man hat noch lange keinen richtigen Alltag erlebt und weiß gar nicht, was da nach der Verliebtheit überhaupt nach bleibt an brauchbaren Stützpfeilern einer Beziehung. Ich werde nie verstehen, warum manche nicht einfach erst Mal die Partnerschaft und Zweisamkeit genießen wollen (die bei Euch ja durch das bereits vorhandene Kind eh schon begrenzt ist) und sofort ein Baby wollen, das dann wieder die volle Aufmerksamkeit braucht. Ich verstehe, warum ihm das noch zu früh ist, ich verstehe nicht, warum Du nicht noch warten kannst die 1-2 Jahre.

8

Wir kennen uns bereits seid 15 Jahren.

10

Und zwischendurch bekommst du mal eben mit einem anderen ein Kind? mh. Das würde mir zu denken geben. Kennen und in einer Beziehung zusammen leben ist nunmal was GANZ anderes.

weitere Kommentare laden
6

Also ich finde auch das den Partner absolut recht hat. Aber wenn bei Frauen die Hormone in Wallung sind läuft vieles nicht mehr rund. Ich weiß das zwinker.

Liebe Grüße Ela

12

"Wie kann ich ihn überzeugen das jetzt der richtige Zeitpunkt für mich ist und nicht erst in 2 Jahren."

Er wird wissen, dass das der richtige Zeitpunkt für Dich ist. Das sagst Du ihm ja wohl oft genug. Aber für ihn ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt und das solltest Du akzeptieren. Er hat Dir ja sogar gesagt, wann er wieder darüber nachdenken will. Wieso bekommt man bei Dir das Gefühl, dass zum Kinderkriegen in eurer Beziehung nur Du gehörst?

13

Wenn das Datum in deinem Namen dein Geburtstag ist, dann bist du gerade mal 24 und hast dein erstes Kind mit 19 Jahren bekommen.
Genieße dein Leben mit deinem Partner und dem ersten Kind, lass die Beziehung stabil werden, arbeite ein paar Jahre, fasse Fuß im Job, verdiene Geld, etc. Dann kannst du immer noch ein Baby bekommen!

Gruß, Lena

15

Wenn das Geburtsdatum stimmt, dann sind wir genau gleich alt.
Und ja, liebe TE, ich wünsche mir auch ein Baby. Aber ich möchte mein Kind in eine stabile Beziehung mit abgesicherten finanziellen Verhältnissen bringen. Dafür bin ich sehr gerne bereit noch ein paar Jahre. Mein eigener Kinderwunsch ist mir da weniger wichtig als dass es meinem Kind mal gut geht. Ich finde es egoistisch einfach ein Baby zu wollen egal wie. Insbesondere, weil es bei dir schon mal (verzeih mir) mit Anlauf in die Hose gegangen ist.

34

Da muss ich eingrätschen. Zu sagen, dass eine alleinerziehende Mutter jemand ist, bei der etwas „mit Anlauf in die Hose gegangen isf“ finde ich kackdreist.
Ich gehöre auch zu diesen „Losern“ ohne Mann, dafür mit Kind. Ich wurde durch eine kurze Beziehung mit einem Mann schwanger und wuppe das alleine. Von Anfang an. Es braucht sehr viel Mut, Kraft und noch vieles mehr, so etwas alleine zu schultern.
Ich denke nicht, dass dies das Ideal ist. Natürlich ist ein liebevoller, unterstützender Vater eine große Bereicherung. Eine gleichberechtigte Partnerschaft, ein Nehmen und Geben sind besser ohne Zweifel als das Einzelkämpfertum einer alleinerziehenden.
Aber wann ist das Leben schon ideal?
Ich sehe in meiner Umgebung oft genug auch die andere Seite. Viele Frauen, die in glück- und lieblosen Ehen verharren, weil sie keine Wahl meinen zu haben. Die, die sich bequem im Hausfrauendasein einrichten und sich im Falle einer Trennung größter Nachteile wirtschaftlicher Art gegenüber sehen.

Ich habe als alleinerziehende viel Zuspruch und Hilfe anderer Frauen erlebt. Diese „Sisterhood“ hat mich oft getragen.
Ich habe die alleinige Verantwortung für mein Kind. Keiner redet mir rein. Ich arbeite und finanziere mich und mein Kind selber. Ich arbeite für meine Rente. Mich kann nichts überraschen. Ich bin nicht abhängig von einem Mann. Es ist lange nicht so schlimm, wie es sich Frauen mit Mann manchmal denken.

Ach, und zum Thema „stabile und abgesicherte Beziehung“: ein Kind bringt das ganze Gefüge deucheinander. Auch oder gerade langjährige Paare.
Ich kenne soooo viele Menschen, deren Beziehung die ersten Jahre mit Baby nicht überlebt hat oder nur unter großer Not und nur dank Anstrengungen sowie einer Vielzahl von Kompromissen, in der Regel der der Frau, noch existieren.
Und die sich vorher alle als stabil und sicher gefühlt haben. Nichts bringt einen so an seine Grenzen physischer und psychischer Art, wie ein Kind. Man muss selber sehr stabil sein, um das zu überstehen. Alleinstehende noch zehnmal mehr. Verlass dich bitte nicht darauf, dass auch mit Kind alles easy fluppt in deinem Leben. Das Gegenteil wird der Fall sein. Vielleicht wirst du dann ja auch eine von uns. Diesen aussätzigen „Alleinerziehendem“, die ihre Bezahlung mit Anlauf an die Wand gefahren haben. #augen

weitere Kommentare laden
14

Ich an deiner stelle würde warten bis du ne Festanstellung hast. Denn so lange ihr noch nicht verheiratet seid kommen auf dich kosten zu die einem vorher niemand sagt. Hatten wir auch. Mein vertrag ist zu beginn des mutterschutzes abgelaufen. Die konsequenz daraus war jetzt während meinem jahr elternzeit meine krankenkassenbeiträge selbst zu bezahlen. Das nur mal als ein Beispiel was auf dich zukommen kann.

Lg

33

"Solange ihr noch nicht verheiratet seid".
Wir sind uns einig das wir keinen Trauschein oder gemeinsamen Nachnamen brauchen um eine gemeinsame Zukunft zu haben und uns zu lieben

17

Ich sehe auch glücklich aus, wenn ich ein Baby im Arm halte - ich denke die meisten! Das wäre schon verrückt wenn dann als danach auch Kinder bekämen. 🤣 Kein sinniges Argument.

Ein Jahr ist eine viel zu kurze Beziehung. Eine gescheiterte Beziehung hast du schon mit Kind erlebt. Du bist noch sehr jung, da tickt keine biologische Uhr. Dein Partner hat recht: ein fester Job wäre prima. Du wirkst naiv, gebt euch dreien noch Zeit!

Meine Jüngste wirkt mit Baby auf dem Arm auch sehr glücklich! Ich hoffe sie will deswegen mit ihren 5 Jahren noch kein eigenes haben!

Top Diskussionen anzeigen