Eheaus?

Hallo ihr Lieben . Mein Sohn ist mittlerweile 15 Monate alt und bei mir und meinem Mann läuft es eigentlich nur noch schlecht . Seid Monaten herrscht hier schlechte Laune. Wegen jeder Kleinigkeit ist Stress und ich fühle mich bei ihm wie der dümmste Mensch der Welt, weil er alles kritisiert was ich tue oder mache . Er wirft mir vor das ich ihm keine liebe mehr gebe , was auch sicher so ist ... ich weiß nicht wie es weiter gehen soll wir beide loben oft Besserung aber es will einfach nicht klappen . Er rastet oft aus und wird lauter wenn es zur Diskussion oder Streit kommt . Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich was wir noch machen könnten , oder wie ihr das ganze einfach sieht . LG

1

Hallo Lolli,
Deine Situation ist nicht ungewöhnlich.
Ihr befindet Euch als Paar jetzt in einer ganz neuen, anderen Situation, als VOR dem Baby.
Dieses kleine Wesen, das so hilflos ohne Euch ist, fordert Euch Beide sehr.

Als Eheaus würde ich die Situation nicht sehen.
Gespräche helfen! Offene, ehrliche Gespräche, in denen ihr Euch gegenseitig sagt, was dem Anderen fehlt, nach gemeinsamen Lösungen sucht und Euch wieder neu sortiert und findet.
Habt Verständnis für den Anderen ( ihr seid Beide im Moment gefordert und gestresst) und nehmt Rücksicht aufeinander.
Bedenkt: GEMEINSAM seid ihr stärker und schafft die Situation BESSER!

Hilfreich und ratsam sind auch gemeinsame Auszeiten als Paar.
Beauftragt die Oma oder einen Babysitter und verschafft Euch so gemeinsame Freizeit.
Geht Essen, ins Kino, Theater oder ins Spa.
In dieser Zeit seid ihr dann wieder Paar- wie früher. Und in der restlichen Zeit, durch Euren gemeinsam entwickelten Masterplan- ein gutes Elternteam!

Alles Gute #klee

3

Wir reden schon sehr oft miteinander. Aber ich habe das Gefühl das bringt eigentlich alles überhaupt nichts . Es geht immer um das selbe , er wirft mir vor ihn nicht gut zu behandeln und ich ihm das selbe . Ich habe auch so kaum noch Kraft . Ich bin Dauer müde und kraftlos . Alles was ich sage sieht er als Angriff und reagiert aggressiv oder laut. Irgendwie ändert sich einfach nichts

7

Oje- er fühlt sich wohl von Dir vernachlässigt, weil Du im Moment all Deine Kraft für Euer Kind brauchst. Dadurch ist er unzufrieden- wahrscheinlich kommt noch Stress auf Arbeit hinzu- kurz: Nerven sind angespannt: dann kommt es schneller zu Aggressionen.
Du bist müde und kraftlos- das kann ich gut verstehen! So ein Kind kann sehr anstrengend sein.Dann kommt noch der Stress mit dem Partner hinzu.

Wenn ihr durch Gespräche da nicht raus kommt, hilft Euch eine Paartherapie, geführt von einer neutralen und geschulten Person.
Lasst Euch extern helfen. #klee

2

Ein Kommunikationstraining im Rahmen einer Paartherapie kann helfen.

Das kann man auch aus Büchern lernen, sofern man Sinn erfassend lesen kann.

Zuhören und Verstehen ist ein guter Beginn.

Was will dein Mann?

4

Hallo!

Mir scheint da sind einige Baustellen bei Euch und man muss die richtigen Fragen stellen um zu sehen wo es brennt. Ich würde dich folgendes fragen:
1.Was hat euch am Anfang gegenseitig fasziniert am Anderen?
2.Was davon ist noch da?
3. Dreht sich nur noch Alles um euren Sohn und sonst Nichts?
4. Hattet ihr früher Lust und Freude auf Sex und Streicheleinheiten?
5. Was konkret stößt dich an deinem Mann ab?

Ihn würde ich fragen:
1. Was ist toll an ihr gewesen und nicht mehr da?
2. Was ist anders bei Euch seit der Geburt?
3. Was wünscht du dir?
4. Was verursacht schlechte Laune und Stress?

Man könnte jetzt noch mehr fragen, aber es lässt sich schon so Einiges ableiten
wenn Ihr sie beantworten könntet.
Ich tippe mal es sind solche Dinge wie "nur immer das Kind", "du lässt dich gehen",
du lässt mich hängen", "du vermeidest Sex", "nie habe ich Zeit für mich.
Na egal, schreibe doch bitte etwas mehr!

5

Mir hat an ihm gefallen das er genau gewusst hat was er will und er so hilfsbereit war auch was zuhause angeht. Seit er seinen Job verloren hat ist dieses zielstrebige weg und er hat keine Power mehr das zieht mich noch mehr runter . Ja es dreht sich am meisten alles um unseren Sohn. Oder um seine Tochter die seit kurzem auch noch bei uns wohnt und wo nur Theater ist . Ja ich hatte früher Lust auf das alles . Es stößt mich ab das er eben so ist wie er ist momentan. So ein ich lebe in den Tag hinein , er meint er weiß alles besser und stellt mich immer als dumm hin. Dann das er oft aggressiv wird und sich da nicht unter Kontrolle hat . Er wirft mir am meisten vor das ich nicht mehr nach ihm schaue keinen Sex will oder Kuscheln mag . Das ich immer dumme Sprüche ablassen würde wenn er mit mir redet etc . Er wünscht sich das ich wieder normal bin zu ihm , keine Ahnung wie ich das umsetzen soll da ich nicht wirklich seine Meinung Teile das ich überhaupt blöde zu ihm bin.

6

Er sagt zu mir er hat keinen Bock mehr darauf ständig mich zu ertragen mit meiner schlechten und traurigen Laune . Er trägt aber auch nicht dazu bei das es besser wird . Ich habe das Gefühl das so ziemlich alles an mir hängt mittlerweile und bekomme dafür null Verständnis von ihm....

weitere Kommentare laden
14

Wie lange seid ihr denn verheiratet? Wie lange kennt ihr euch? Wenn ihr erst kurz vor dem Kind geheiratet habt und noch nicht so lange vorher zusammen gelebt hättet, betrachtet er sich vielleicht jetzt in der Falle und überträgt dass durch das Kind nicht mehr so einfache Privatleben auf Dich und die Ehe?

Top Diskussionen anzeigen