Partnerschaft


Familiengründung: Dazu gehören zwei, die das auch wollen. Nicht bei allen Partnern tritt der Wunsch nach einem Kind zum selben Zeitpunkt auf. Hier schreiben einige Frauen, wie es in ihrem Leben gelaufen ist. Sehr interessant!
Ein Tipp vom urbia Team

Wann war euer Mann "bereit" für ein Kind?

Hallo! :)
Seit ein paar Monaten habe ich einen immer stärker werdenden Kinderwunsch. Da ich demnächst 25 werde, einen guten Job habe und auch mein Freund vor kurzem mit dem Studium fertig geworden ist, könnte ich mir im Grunde vorstellen das wir bald ein Kind bekommen.
Jetzt ist es nur so, ihr kennt es wahrscheinlich, dass er sich nicht bereit für ein Kind fühlt. Irgendwo kann ich es auch verstehen, er ist jetzt 26, mit dem Studium fertig und will sich durch seinen Job und dem Geld das er verdient erstmal "etwas gönnen".
Wenn es nach ihm geht könnten wir noch 2 bis 3 Jahre warten.
Jetzt meine Frage an Euch: wie war es bei euch und eurem Freund? Musstet ihr ihn überreden oder kam er irgendwann von sich aus um das Thema anzusprechen? Wie hat sich das bei Eurem Freund im Laufe der Zeit verändert?
LG

Das ist sehr unterschiedelich. Aber, wenn ich mich so in meinem Bekanntenkreis umsehe, dann waren die Männer alle 30 oder etwas älter. Mein Bruder wollte erst recht spät Kinder Mit 40 ist er das erste Mal Vater geworden. Jetzt ist er 45 und das dritte Kind ist unterwegs. Seine Frau ist aber auch 11 Jahre jünger.

Bei uns hat unser älterster Sohn entschieden, wann wir breit für ein Kind waren.;-)

Im Freundes- Bekannten- und Kollegenkreis meiner Töchter sind die Frauen alle 30+ und die Männer steuerten auf Mitte 30 zu beim ersten Kind.

Was spricht dagegen noch 2 Jahre zu warten?
Genießt doch eure Freiheiten noch etwas und eure Zweisamkeit
Das kommt nie wieder in der Form zurück.
Ich verstehe deinen Freund da vollkommen und überreden zum Kind funktioniert nicht.

Me

Doofes Handy 🙈 Also nochmal

Bei uns hat mein Mann von sich aus mit dem Thema Kinder angefangen. Ich würde sagen bei ihm war der Kinderwunsch anfangs sogar größer als bei mir.

Wir waren allerdings auch schon etwas älter (29 und 32) und haben uns einiges gegönnt vorher und gelebt. Mit 26 wäre er bei dem Gedanken an ein Kind sicher nicht glücklich gewesen.

Ich finde Kinder haben abends bzw.nachts nichts auf Partys für Erwachsene zu suchen.
Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen.
Dafür gibt es Babysitter.
Außerdem finde ich die Paare, die überall nur noch mit ihrem Nachwuchs aufschlagen, gruselig.
Wenn hier eine Party stattfindet ist jedem klar, dass Kinder selbstverständlich unerwünscht sind, alleine die Uhrzeit verbietet das doch schon.

Also hier bringt auch keiner die Kinder mit zu Partys und auch die letzten Hochzeiten waren explizit ohne Kinder gewünscht. Ich fände es sehr seltsam wenn zwischen den Erwachsenen nachts kleine Kinder rumspringen.

Ich kenne aber auch nur Eltern die ihre Kinder schon früh an Oma, Babysitter usw gewöhnen damit es später kein Problem ist.

Top Diskussionen anzeigen