Sind eure Männer bei der Hausarbeit auch so unbeholfen??

Huhu...

also ich kann mich nicht über die Hilfsbereitschaft von meinem Schatzi beschweren, allerdings verhält er sich bei den meisten Arbeiten ziemlich unbeholfen....

Zum Beispiel eben beim Abwaschen:
Hatten zum Abendessen Pommes und Schnitzel. Die Pommes haben wir in der Friteuse gemacht und die Schnitzel in der Pfanne und beides eine ziemlich fettige Angelegenheit. Da wir nach dem frittieren das Fett wechesln wollten, haben wir den Kob und die "Schüssel" wo das fett drin ist auch mit abgewaschen.
Mein Schatzi wollte abwaschen und ich hab in der Zeit gebügelt. Auf einmal hat mein Männe geflucht und nach mir gerufen - er verstehe nicht warum die Gläser und das Besteck so schmierig wären.
Habe dann gesehen das er zuerst die fettige Pfanne, die Friteusenteile und die Teller abgewaschen hat. Habe ihm dann erzählt dass man erst die Gläser und Besteckt abwaschen sollte BEVOR man fettige teile abwäscht -> Er war dann total beleidigt, vonwegen er wäre kein kleines Kind mehr und wisse wie man abwäscht...naja...

Oder wenn er mal Staub wischt , Staub saugt, fegt oder den Boden wischt....immer runde Ecken und Teile die auf dem Boden oder im Regal stehen werden nicht mal eben hochgehoben dass man richtig sauber machen kann und unterm Bett oder Couch wird auch nciht gewischt bzw gesaugt #augen
Eigentlich könnte ich danach noch mal sauber machen :-p

Ich will mich ja auch gar nicht beschweren und bin sehr froh das er so viel mithilft #herzlich
Aber manchmal komm ich mir vor wie bei einem kleinen Jungen ;-)

Wie ist es denn bei euch??

Bin gespannt auf eure Antworten

LG steffi

PS: fenster putzen und bügeln lass ich ihn nicht #schein

1

Hallo,
bei meinem Mann ist es umgekehrt: er ist sehr geschickt in allem ;-), mehr als ich. Nur hat er schlicht keine Lust auf Hausarbeit. :-(
Wenn er aber mal was macht, übertreibt er es total und wird gar nicht mehr fertig. Wenn er z.B. alle Lichtjahre mal zum Staubsauger greift, dann räumt er beinahe die Wohnung leer. :-[ Dabei meinte ich, nur schnell durchsaugen, so wie ich es regelmäßig alle zwei Tage mache.
LG Katja #sonne

7

Hihi…das kenne ich nur zu gut. Kein Wunder, dass die Jungs nie staubsaugen wollen, bei dem Stress, denn sie sich machen…
Mili

2

...achja, eine Anekdote noch: der Partner meiner Freundin ist total ungeschickt. :-) Z.B. hat sie mir erzählt, dass er seine Bettdecke mit der Naht nach außen bezogen hat und bis heute nicht kapiert hat was daran verkehrt war. #freu
LG Katja #sonne

3

Also ich will ja echt nichts sagen aber sei doch froh das von deinem mann der wille da ist. Mein Mann macht keinen Strich im Haushalt ..er sagt er geht ja den ganzen Tag arbeiten , wo er natürlich am Ende auch recht hat.

Kinder haben wir 2 aber um die muss ich mich auch kümmern, meinen Mann muss man erst belabern wenn man was vom ihm will...von selber kommt der auf nichts !

Sei froh das er so, solche exemplare gibts nicht oft .

schmusi

4

Och, insgesamt macht sich mein Mann da echt gut! Ich hab mir nur angewöhnen müssen, bloß nicht ungefragt gute Ratschläge zu geben, sonst ist er schnell gekränkt ... ;-)

Ich sage jetzt nur noch was, wenns gefährlich wird (z.B. er will auf einen Stuhl steigen, der total wackelig ist weil schon die Hälfte der Schrauben fehlt), ansonsten muß er halt aus seinen Fehlern lernen.

5

Na ja, Übung macht den Meister.

Wenn mein Mann saugt, dann tut er das entweder total gründlich, d.h. es dauert Stunden und ich wundere mich, was er solange macht oder er pfuscht. Ich habe immer ein Auge darauf und wenn ich sehe, dass er vergessen hat, z. B. in den Ecken zu saugen, dann frage ich ganz freundlich, ob er mal da und da saugen könnte, das hätte ich schon länger nicht gemacht ;-) Dann kommt er sich total wichtig vor und es gibt keinen Stress *grins*

Bei der Sache mit dem Abwasch hätte ich ihn gefragt, warum er mich ruft, wenn er keinen Tipp haben wollte. Oder hast Du es oberlehrerhaft rüber geracht? Großer Fehler!!! In so einem Fall (also wenn er beleidigt ist) sage ich nichts weiter und lasse ihn machen.

Ansonsten macht mein Mann nicht sooo viel, weil er wirklich heftig viel arbeitet und ich eben zu Hause bin (arbeite zwar auch, aber nicht so viel). Damit er aber wenigstens etwas tut, bügelt er. Das ist eine Sache, die er sich einteilen kann und die er spätestens dann macht, wenn er nichts mehr zum Anziehen hat, d.h. ich brauche nichts sagen.

6

Na aber Hallo!
wenn ich eure Beiträge so lese kann ich ja furchtbar stolz auf mein Mann sein.
Er geht zwar auch in die Arbeit, aber erledigt danach noch so Sachen wie zur Post fahren,Einkaufen. Wenn ich ihn nicht manchmal auf die Couch zum entspannen diktiere würde er wohl noch nen kompletten Frühlingsputz durchführen #huepf

Er bringt auch wunderbar den Müll runter ohne zu murren, den stell ich immer an die Tür, dann nimmt er ihn ganz automatisch mit zur Tonne runter.

Im großen und ganzen versuche ich schon dass ich für ihn alles erledige und wenn er von der Arbeit kommt alles erledigt ist.
Doch manchmal gehts drunter und drüber (ich bin selbstständig)
da schaffe ich nicht immer alles.

Wenn er sieht ich bin überfordert oder total gestresst wenn er nachhause kommt, fragt er was er helfen kann und gut is.

Ich weiß dass sehr zu schätzen, ich hatte vorher einen total Putz und Kochfaulen Freund der alles mir aufgelastet hat, da es ja reine Frauensache wäre...#kratz

Alles Liebe,eure pnooky#blume

8

Süsser Beitrag, und ich denke du solltest die Hoffnung nicht aufgeben, da ist noch jede Menge Potential für Optimierung.

die Cleverness des Mannes:

Es ist nun einmal eine Binsenweisheit, das die Menschen die viel können auch fast immer die sind, die auch gerufen werden wenn es was zu tun gibt. Und diese Menschen kommen dann auch und machen.

Der clever begnügt sich mit dem Wissen es zu können, aber niemandem zu sagen was er wirklich kann. Das führt dazu, das er nicht zu allem möglichen gerufen wird, weil er ja, anzunehmen, 2 linke Hände hat.

Von daher stellt Mann sich gerne etwas behindert in die Küche um im Zweifel den Beweis anzutreten das es Nerven schont ihn nicht einzusetzen. Mit großem Bedauern, nimmt er zu Kenntnis seine Talente nicht im Haushalt einsetzen zu können, nicht ohne gleichzeitig noch ein Lob abzusetzen wie genial die Leistungen der Liebsten sind. Ganz clevere erwähnen dies sogar in grösserer Gesellschaft, macht sich runter und wertet die haushalterischen Talente seiner Jane reisig auf. Und Jane ist gebauchpinselt.

;-)

Nein, was ich eigentlich sagen wollte. Ich wundere mich das er beleidigt reagiert wenn du ihm sagst das er die Reihenfolge des Abwaschs anders gestalten sollte.

Wei war den dein Tonfall dabei?

Aber ansonsten, arbeitet Tarzan eigentlich immer dann gut wenn er sein Zückerchen bekommt. Lob für Gutes, und Gespräch für die Verbesserungspotentiale. Im übrigen einfach nur abstimmen wer macht was. Und wenn er denn noch mal seine Selbstaufgabe herausbrüllt und ohnen deine Hilfe nicht klar kommt... frag ihn einfach. Frag ihn ob er gerne wissen möchte wie man es besser machen kann.

Warum soll er das Rad neu erfinden müssen wenn doch alles schon erfunden wurde. Aber freu dich auf jeden Fall das du eines dieser Exemplare erwischt hast die schon dem Kneipenurwald entkommen und nicht mehr nur nach dem vorgeebenen Evolultionsmuster leben. Sag ihm das, dass du das super an ihm findest.

blueH6

Top Diskussionen anzeigen