nicht 100%ig glücklich... trotzdem Zeit fürs Kind?

hallo,
ich bin 29, hab scheinbar immer pech mit männern und bin jetzt in einer beziehung, die mich auch wieder nicht 100%ig glücklich macht. mein freund verheimlicht mir frauen-bekanntschaften... am anfang unserer beziehung hat er auf einer single-seite noch geflirtet und es für normal gehalten. nachdem ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass ich das blöd finde, hat er es mehr und mehr eingeschränkt und dann auch gelassen. nach einem jahr haben wir zu unserem zusammenzieh-wunsch auch noch den nach einer gemeinsamen familie entwickelt.
dann allerdings hat er ein heimliches internet-profil angelegt, in dem er unter anderem 'seitensprung' als kontaktziel angegeben hat. nach meiner entdeckung meinte er selbst, das war blöd, aber es wäre nur zum schreiben gewesen... um sich auszutauschen, um zu schauen, was do so besprochen wird... ich hatte schon schluss gemacht, mich dann aber doch wieder rumkriegen lassen. er meinte, er würde nie so weit gehen, jemanden tatsächlich zu treffen oder irgendwas zu machen, sonst würde er nie ein kind mit mir wollen.
jetzt frage ich mich trotzdem immer mal...
ich bin 29 und es wird langsam zeit für das kind/die kinder, die ich mir wünsche...
soll ich mich weiter auf die suche nach mr. right begeben und mich älter und älter werden lassen?
an die wahre liebe glaube ich nicht mehr, deswegen ist für mich das einzig wichtige im leben: kinder! einen 'passenden' mann kriegt man ja auch später noch, oder..?
letztendlich ist es doch so: jetzt kinder und eine risikoreiche beziehung haben (später kann ich mir immer noch einen anderen partner suchen) oder einen ehrlicheren/treueren partner suchen und die gefahr hinzunehmen, keine kinder mehr bekommen zu können?
(falls ihr noch unter 25 seid, werdet ihr das vielleicht nicht so nachvollziehen können.... aber ich habe angst, dass ich langsam zu alt werde , um mir mit dem kinderwunsch noch ewig zeit zu lassen...)
ich denke, im herzen habe ich mich für das kind/die kinder JETZT entschieden und den glücklich machenden mann SPÄTER (oder evtl. hört mein freund ja auf, sich (heimlich) mit frauen zu verabreden...), aber ich würde gern trotzdem eure meinungen hören...
vielen dank im voraus!
liebe grüße

1

hallo,

würde dir gern meine meinung schreiben.... aber nicht hier. leider kann man dich auch nicht über deine v-karte privat anschreiben.

wenn du lust hast, schreib mich doch an.

gruß
maiti

2

Hallo,

ich lese immer ich, ich, ich, ich .... wo kommt das das Kind? Ein Kind hat das Recht auf beide Elternteile und eine intakte Familie. Wenn du von Anfang an weißt, das alles nicht gut geht, dann finde ich das nicht richtig. Es sollte nicht um Verwirklichung deiner Ziele und Wünsche gehen, ein Kind ist doch kein Auto oder Karriereschritt. Es ist ein lebendiges Wesen mit eigenen Ansprüchen!

Du planst bereits jetzt, dass es mit einem fremden Vater (so du einen findest) oder eben alleine aufwächst. Nichts gegen Alleinerziehende, aber nur, weil du dir Torschlusspanik bekommst? Außerdem, 29 ist doch auch nicht so alt.

Kinder bedeuten auch Verantwortung übernehmen. Übernimm erst mal Verantwortung für dein Leben! Schieß den Kerl ab und such dir den richtigen. Mr. 100% gibts nicht, du bist auch nicht perfekt, aber du klingst nicht danach, als sei der jetztige der richtige. Glaubst du, mit diesem Mann kannst du dich jahrelang über die Erziehung eueres Kindes verständigen? Du wirst mind. 18 Jahre lang mit ihm Kontakt haben müssen, wegen des Kindes. Ist es das, was du willst? Ist es der Mann, der der Vater deines Kindes sein soll? Lies mal im Forum Alleinerziehende, da findest du genug zum Thema falscher Vater, jetzt bereue ich es, aber ich kanns nicht mehr ändern.

Mit dem richtigen Partner kannst du immer noch an Kinder denken. Nimm dir und vor allem für dein Kind diese Zeit zum Suchen.

lg

4

verstehe deine reaktion, aber ich glaube nicht, dass du versuchst dich in mich hinein zu versetzen.. musst duch auch nicht, ist schon ok.
ich habe mir überlegt, was mein kind mal sagen würde, wenn ich ihm mit 12, 14, 18... als single-mama sage: ich wollte dich unbedingt - mir war egal, ob der vater passt oder nicht, ich wollte DICH!
er/sie wird man dann sicherlich nicht böse sein...!

denke nicht, dass ich mir um das wohl des kindes keine gedanken mache!! aber bei der frage: soll es lieber ohne vater oder gar nicht existieren, ist mir die ohne-vater-variante lieber...

aber wie gesagt: verstehe, warum du so denkst!

lg

7

Hallo,

ich denke schon, dass ich dich gut verstehen kann. Ich hatte dieselben Gedanken, habe aber auf mr. right gewartet und jetzt mit 36 habe ich noch kein Kind, aber wir üben. Klar habe ich mir oft gedacht, hättest du mal früher, aber ich bereue es nicht, im Gegenteil.

Deine Überlegungen habe ich natürlich auch angestellt, aber ich habe mich im Sinne des Kindes dagegen entschieden. Sehr passende finde ich dazu den Titel "Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen". Ein Kind ist nicht dazu da, dir oder deinem Leben einen Sinn zu geben, eine Erwartung zu erfüllen. Du solltest sie um ihretwillen bekommen und sie ein Stück des Weges begleiten.

Du willst unbedingt - das ist egoistisch und verträgt sich nicht gut mit Kindern. Was ist denn, wenn sie fragt "warum habe ich diesen Vater", "warum haben meine Geschwister einen anderen Vater", "warum will mich mein Vater nicht?", "warum habe ich als einzige keinen Vater"?, "warum hast du dauernd neue Männer, ich will meinen Vater". Das sind alles Hypothesen, aber genau wie deine Annahmen.

Ich will Alleinerziehende nicht schlecht reden, ganz im Gegenteil! Sie leisten einen wahnsinnigen Job!!! Aber, gut fürs Kind sind nun mal beide Eltern. Ständiges hin und her zwischen den Eltern oder sogar totale Ablehnung durch den Vater sind nicht gut. Und einen Vater hat man nur einmal, den kannst du nicht einfach so mal ersetzten. Wenn es so kommt, nützt es nichts, da bekommt man keine Garantie, aber es so planen?

Und mal ehrlich, ob du nun 29 bist oder 34, das macht doch keinen Unterschied. Gib dir lieber noch Zeit und den Männern eine Chance. Aber hängt dich nicht an einen Spermaspender, das ist ja furchtbar.

Außerdem, will er Kinder? Wie würde er zum Kind stehen? Wäre er da? Kann er Kinder erziehen? Würdest du ihm das Kind anvertrauen? Wie gesagt, den Vater kannst du nicht ändern, nur weil du einen anderen hast. Du solltest dir genau überlegen, ob du mit ihm mindestens (!) 18 Jahre über Erziehung etc kommunizieren kannst und willst. Denn das wäre doch die Konsequenz.

Ich habe mich damals dazu entschlossen, auf den richtigen zu warten. Er ist nicht perfekt, bin ich auch nicht, aber jetzt erst fühlt es sich richtig an. Mein Kinderwunsch ist wirklich extrem, aber ich hätte es niemals mit dem falschen Partner gemacht, da hätte mir mein Kind leid getan, denn es hätte darunter gelitten, mehr als ich.

Es ist letztlich deine Entscheidung, ich will nur sagen, unter (Torschluss)Panik eine solch wichtige Entscheidung zu treffen, halte ich für falsch. Und du hast nach Meinungen gefragt.

lg und alles Gute

weiteren Kommentar laden
3

Hi,

das ist ganz stark Persönlichkeitsabhängig. Also ich wollte immer nur ein Kind mit dem richtigen Mann. Dass es anders laufen kann ist klar, aber so bewusst, hm, finde ich für mich echt nicht gut.

Du kannst ja nicht nur an dich denken. Du musst dann doch auch an das Kind denken, dass muss sich auch erst wieder an diverse Männer gewöhnen. Und dass es mit Kind schwieriger ist einen Mann zu finden als ohne, denke ich, ist jedem klar!

Meine Freundin war auch so besessen von einem Kind. Die hätte auch nur das Kind genommen, ohne Mann.

Wieso willst Du unbedingt von diesem Mann ein Kind? Was hat er so tolles? Hey, er macht echt komische Sachen! Also ich wäre da schon echt misstrauisch, und ich bin da wirklich nicht kontrollgeplagt!!!

Wo bleibt dein Stolz??? Kinder kannst Du auch noch mit 35 bekommen. Ich bin 32, und ich habe meines letztes Jahr bekommen, vom richtigen Mann übrigens!
Warum lässt Du Dir sowas bieten? Wenn Du jetzt schon Torschlusspanik hast, dann wird das später mit Kind sicherlich noch schwieriger. Wer soll darauf aufpassen, wenn Du auf Pirsch gehen willst?

Ich selbst hatte mal einen Freund, den ich für richtig hielt. Alles lief merkwürdig. Irgendwann habe ich ihm gesagt: "Hörzu, ich mach jetzt schluss, Du bist nicht der Richtige für mich. Bevor ich noch mehr Zeit verliere, gehe ich gleich und mache mich sofort auf die Suche nach dem richtigen Mann!" Er völlig verdattert und perplex! 2 Jahre später habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt. Mein Ex ist einer unserer besten Freunde und er freut sich sehr für unsere kleine Familie.

Tu´s nicht!

Grüße
Marion

5

du bist die andere stimme von den beiden auf meiner schulter! ;-)
nur.. wer weiß denn, ob ich mit 35 dann meinen mr. right gefunden habe?! auch niemand...
und selbst mit mr. right kann's nach jahren zur trennung kommen...
ich hab für nichts eine garantie und könnte auch noch sinnlos warten....
aber das kind wäre da... und was mit dem mann/den männern wird, das würde die zeit zeigen...
ich bewundere dich für deine entscheidung, aber ich hab glaub ich zu viel angst, dass ich nie nen passenden partner finde...
vielen dank für deine antwort! :-)
lg

9

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen - ich bin auch in Deinem Alter und zweifle, ob der Mann, mit dem ich gerade zusammen bin, der richtige für mich ist. Als Vater und "Ernährer" wäre er super - aber meine Seele ist nicht 100 %ig glücklich mit ihm......
Auch mein KiWu ist sehr stark und genau die gleichen Gedanken, die Du schilderst, gehen mir durch den Kopf.
Es ist soooooooooooo sauschwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Vor allem bringt es nichts, jetzt noch länger zu warten - es gilt nur, SS in Angriff nehmen oder gehen. Aber auch mir fehlt der Mut zu einem Weg. Was raten Dir Deine Freundinnen/ Familie so?

Liebe Grüße,

Karla

weitere Kommentare laden
6

Ich kann verstehen, das deine biologische Uhr tickt.

Aber triff keine voreilige (Kinder-)entscheidung.

Den Weg mit einem Kind alleine zu gehen, ist nicht unbedingt einfach. Schon garnicht, wenn du vielleicht sonst keine unterstützung hast im Familien - oder Freundeskreis.

Ich weiss wovon ich rede - bin 32 und habe im Februar mit Zwillingen entbunden.
Der vermeintlich "richtige" Partner (KV) hat uns verlassen,da waren die zwei erst 7 Wochen alt.

Seitdem ist das Leben für mich echt hardcore.

Sieh die Dinge realistisch.

agostea

12

hallo,
vielen dank für deine meinung.
ich stelle mir das leben als allein erziehende mutter wirklich nicht einfach vor! ich habe auch nicht VOR, es zu werden - nur eben könnte es vielleicht eher passieren als wenn ich mit einem partner zusammen wäre, der mich 100% in sicherheit wiegt. nur "in sicherheit wiegen" und sie dann auch tatsächlich geben sind auch zwei verschiedene paar schuhe - damit habe ich leider auch schon erfahrung...
wir planen die kinder ja bewusst, mein freund wünscht sich eine intakte familie und von meinen ängsten weiß er zwar und dann versucht er mich zu beruhigen, aber von meinen trennungsgedanken weiß er nichts..
ich weiß allerdings 99%ig, dass mein freund mich nicht schwanger oder mit kleinkindern sitzen lassen würde. das ist ja an sich auch schon mal eine sehr gute voraussetzung...

auf alle fälle wünsche ich dir alles gute mit deinen beiden jungs und dass es bald wieder einen lieben mann in eurem leben gibt!

lg

8

Du hast theoretisch noch locker 10 Jahre Zeit, Mama zu werden. Von daher kannst Du Dir ruhig "erlauben", nach einem passenderen Partner Ausschau zu halten.
Es wurde hier schon geschrieben, stell Dir das nicht so rosig vor als Alleinerziehende!!!
Außerdem finde ich, wenn auch viele Ehen und Beziehungen kaputt gehen, sollte man zumindest in einer zu dem Zeitpunkt intakten Beziehung ein Kind bekommen. So hat das Kind wenigstens noch eine reelle Chance, mit beiden Elternteilen aufzuwachsen.

13

danke für deine meinung! einerseits stimme ich dir zu, andererseits kann ich das mit den 10 jahren nicht so leicht glauben bzw. locker sehen... schauen wir mal...

alles gute für dich und deine familie! :-)

lg

Top Diskussionen anzeigen