Ich kann ihm nicht mehr widerstehen - Help

Erst einmal möchte ich mich entschuldigen das ich schwarz schreibe, aber ich habe meine Gründe.

Aber nun zum eigentlichen Thema: Ich bin verheiratet (leider nicht mehr glücklich) nachdem mein Mann mich betrogen hatte ist irgendwie nichts mehr so wie es mal war.

Seit längerem verstehe ich mich mit meinem Arbeitskollegen gut. Aus gut verstehen, wurde sehr gut. Irgendwann hat er mir gestanden das er sich in mich verliebt hat. Ich muss dazu sagen, er ist auch verheiratet (und seine Ehe ist nichts gegen meine).

Nun, verliebt hin oder her. Bei mir ist es nun auch passiert, ich muss ständig an ihn denken. Fühle mich so wohl in seiner Nähe. Vor 3 Wochen haben wir uns dann geküsst. Ich habe nie im Leben daran geglaubt, weil bei mir betrügen schon bei einem Kuss anfängt. Und wollte ja nicht den gleichen Fehler wie mein Mann bei mir machen. Aber ich konnte ihm nicht widerstehen, es ist ein so wunderbarer Mensch und wir verstehen uns auch ohne Worte. Wir sind uns beide bewusst das wir immer noch eine Ehe führen und nicht fair sind, aber er meint er ist der glücklichste Mensch seit er mich kennt. Es geht ihm nicht um Sex oder eine Affäre (hat auch noch nichts in dieser Richtung probiert), einfach nur ICH als Mensch. Nicht das ich ihn nicht anziehen würde, wir reden offen über das Thema, aber er möchte das ich merke das er es Ernst mit mir meint.

Doch ich habe Angst. Angst mich ihm ganz hinzugeben, wobei ich vor Sehnsucht nach ihm verrückt werde. Aber was ist mit meiner Ehe, seiner Ehe? Können wir einfach so alles hinter uns lassen.

Hat jemand schon so eine ähnliche Erfahrung gemacht, bitte keine Moralpredigten die werden ganz sicher nicht helfen.

P.S. Denkt bitte nicht, es ist eine Trotzreaktion von mir, weil mein Mann mich betrogen hat. Nein, ich empfinde sehr viel für diesen Mann. Danke im voraus für euer Feedback.

1

Ach ich find´s sch****,ich meine Ihr könnt ja tun und lassen was Ihr wollt, aber trennt Euch vorher,es tut weh so vearscht zu werden und am Ende kommt immer alles raus.Wenn er Dich liebt, dann ist es ja kein Problem für Ihn seinen Frau zu verlassen.Ich denke so,und sei nicht sauer, aber das ist eine Meinung die viele vertreten werden...
Stell Dir jetzt mal vor Du kommst mit Ihm zusammen,ihr heiratet und dann verarscht er Dich mit ner anderen wie würdest Du dich fühlen?

6

Ich kann Deine Antwort verstehen ... aber auch ich wurde betrogen und glaube mir, ich weiß wie weh das tut. Das soll keine Entschuldigung sein, oder eine Rache an meinen Mann, es ist nur das dieser Mann mich so sieht wie ich bin und seine Gefühle echt sind. Weiß ich wenn mein Mann mir sagt, er wird mich nie wieder betrügen ob das so bleibt. Nein.

Natürlich ist es auch keine Garantie für´s Leben, daß er mich nicht hintergehen würde, aber es geht uns einfach gut wenn wir in der Nähe des anderen sind.

2

Hallo Du,

nachdem Du jetzt doch als erste Antwort eine "Moralpredigt" bekommen, hast, will ich doch mal versuchen, Dich ein wenig "aufzubauen".

Mir ist so etwas ähnliches wie Dir vor ein paar Jahren auch passiert, deshalb kann ich mir vorstellen, in welcher Zwickmühle Du steckst. "Davor" hätte ich wahrscheinlich genauso reagiert wie in der Antwort vor mir, aber manchmal sind Gefühle stärker als der Verstand und man weiss nicht mehr, wie man sich verhalten soll.

Ob Ihr Eure Ehen hinter Euch lassen könnt, das könnt nur Ihr alleine entscheiden. Das hängt ja auch davon ab, wie stark Eure Gefühle zueinander letztendlich sind, ob Ihr Eure Ehepartner vielleicht doch noch liebt oder eben nur am Altbekannten hängt. Einfach wird es bestimmt nicht werden (spreche da aus meiner Erfahrung) und es wird auch immer Leute geben, die das verurteilen, aber ich stehe mittlerweile auf dem Standpunkt, dass jeder Mensch nur ein Leben hat und das so glücklich und zufrieden wie möglich gestalten sollte. Natürlich sollte man dabei auch versuchen, niemanden anderen zu verletzen, aber ich denke nicht, dass man einem Menschen einen Gefallen tut, wenn man nur aus Verantwortungsbewusstsein und nicht aus Liebe bei ihm bleibt.

Viel Glück
#liebdrück

7

Danke hermine2003, das mich jemand versteht. Ich weiß die Entscheidung kann nur ich selbst tragen... oder auch er. Wir gehen es langsam an.

Und auf jeden Fall wollen wir niemanden verletzen. Die Zeit wird es zeigen. Liebe Grüße ...

3

HuHu!

also ich kenne die Situation - so ungefahr.

Meine Beziehung zu meinem damaligen war mehr schlecht als recht, viel Leid war passiert, viel Böses hat er mir angetan und irgendwann wurde aus dem Schmerz Gleichgültigkeit....und dann traf ich IHN wieder...Er war guter Freund von mir und meinem dmaligen und wir haben uns im gegensatz zu früher auf einmal hervorragend verstanden #huepf. Naja ich will ehrlich sein er gefiel mir und er war gut zu mir und eigentlich wollte ich nur mal wieder eine schöne gefühlvolle Nacht haben - aber aus der Nacht wurden Tage aus Tagen Wochen und aus Wochen Monate...Mein Freund merkte nichts (naja man kann auch nicht sagen dass es uns interessiert hätte was der andere macht) aber als es dann raus kam war natürlich das Geschrei groß. Ab da wurde die Sache dann auch verletzend - ich sogar zeitweise sehr unsicher, da mein Ex mir schwere Vorwürfe mache und ich seie ja auch verantwortlich für ihn da wir so lang zsammen waren und #bla#bla#bla.....

Ich habe mich dann richtig entschieden und bin bei dem neuen Mann geblieben. Wir sind nun verheiratet und haben zwei wundervolle Kinder. Klar wir hatten auch schon unsere Probleme aber wir haben Sie gemeistert sind daraus gewachsen und heute glücklicher denn je.

Aber abschließend bleibt ein fahler Nachgeschmack unsere Unehrlichkeit. Ich möchte diese (anfnags) Affaire nie missen aber wir hätten ehrlicher damals sein sollen. Nicht für meinen Ex Gott bewahre, das einzige was ihn an unserer Trennung gestört hatte war dass er wieder zu Mama ziehen musste und die finanzielle Seite (er wollte unbedingt ein Haus kaufen dass ich mit finanzieren sollte) aber für uns für unser Gewissen. Wir mögen die Erhlichkeit, Treue und wir haben gegen unsere eigenen Grundsätze verstoßen. Und heute noch bedauern wir das zutiefst.

Das ist alles ein langes Thema eine lange Geschichte...wenn du willst...ich hab ne VK kontaktier mich ruhig wenn du möchtest.

Aber ich kann dir nur den Tip geben werdet euch klar was ihr füreinander seid und dann macht klaren Tisch.

Und selbst wenn er nicht der richtige ist - bist du sicher dass du deinem Ehemann noch genügend achtung entgegenbringt um ihn irgendwann wieder zu lieben?

#liebdrueck

#herzlichLG sissy1981

8

Danke sissy für deine Antwort, und das Du mich verstehst. Ich bin nächste Woche wieder online, würde mich dann bei Dir melden über VK. Danke Dir. Liebe Grüße ...

11

HuHu!
nix zu danken#liebdrueck bis nächste Woche, freu mich schon

#herzlich sissy1981

4

hallo glaub_verliebt.
an den wenigen antworte hier siehst du schon, dass es sehr schwer ist eine antwort zu geben.
ihr beiden geht bisher ja nur platonisch fremd, aber habt ihr denn über eine evtl. gemeinsame zukunft schon gesprochen?

es ist fast unmöglich die richtige entscheidung zumindest einzugrenzen, wenn man von eurem umfeld so wenig weiss.

ist seine ehe nun schlimmer oder besser als die deine? die aussage (und seine Ehe ist nichts gegen meine) versteh ich nicht so richtig.

sich ihm einfach hinzugeben bevor ihr euch nicht "sicher" sein könnt, davon würde ich abraten. und auch wenn ihr euch sicher seid, dann klärt eure partner vorher auf, damit die ganze sache fair bleibt.

sprecht nun so viel wie möglich darüber was ihr fühlt und jeder für sich sollte dann noch mal seine partnerschaft überdenken.
sollet ihr euch sicher sein, sprecht über die gemeinsame zukunft und wie dann der ablauf mit den trennungen aussehen sollte.

wenn einer von euch unsicher ist, bleibt erst einmal "freunde" bis ihr beide gewissheit habt.

gruß carsten

9

Hallo Carsten, danke dir für deine ehrliche Meinung. Über eine gemeinsame Zukunft. Gerade heute hat er mir wieder gesagt das ich das Beste bin was ihm je passiert ist ... und so froh das wir uns über den Weg gelaufen sind... er meint so etwas ist Schicksal. Er hat letzte Woche seinem besten Freund gesagt das mich sofort heiraten würde.

Seine Ehe läuft schon seit Jahren sehr unglücklich, er wurde betrogen. Er meint er liebt seine Frau nicht mehr, nur kann ich nicht sagen ob ich meinen Mann noch liebe oder nicht.

Deshab bleibt es auch nur wie du so schön geschrieben hast beim "platonischen" ... ich muss mir einfach 100% sicher sein.

Dir alles Gute... Liebe Grüsse

5

Wären (kleine) Kinder von einer Trennung betroffen?

10

Er hat zwei Töchter (10 und 12 Jahre) und ich einen Sohn (3jahre)

12

Hi,
wirklich raten kann dir hier sicher keiner, weil keiner genau weiß, wie es in deinem (und seinem) Herzen aussieht. Wenn eine Ehe definitiv nicht mehr funktioniert, dann ist eine Trennung wahrscheinlich das Beste. Wenn Kinder davon betroffen sind, wird die Sache naturgemäß etwas problematischer. #gruebel

Wenn ihr euch allerdings sicher seid, dass es nicht nur das "Neue" ist, was euch aneinander reizt und wenn ihr euch sicher seid, dass eure Ehen im Grunde zu ende sind, dann solltet ihr euch ernsthaft Gedanken machen, ob es eine gemeinsame Zukunft geben kann und vor allem, wie die aussehen würde - die Kinder einbeziehend. Wenn ihr dann immer noch überzeugt seid, dass ihr zusammen gehört und dass das auch mit den Kinder funktionieren wird, dann geht diesen Schritt. Man lebt nämlich tatsächlich nur einmal. #klee

Alles Gute
Contenance

Top Diskussionen anzeigen