Alles ist ihm wichtiger als ich. Was kann ich noch tun?

Ich weiß nicht mit wem ich reden soll...meine Freundin ist auf Arbeit und ich muss mir unbedingt was von der Seele schreiben#heul!
Vielleicht kann mir hier jemand helfen oder mir zumindest einen Rat geben...

Also es ist so:

Ich lebe mit meinem Freund seit 1 1/2 Jahren zusammen. Kennen tun wir uns 2 Jahre.

Wir haben beide jeweils 2 Kinder (die Jungs 10 und die Mädchen 7 und 8). Seine Kinder leben bei der Mutter und er hat ein geregeltes Umgangsrecht. Das heißt alle 14 Tage hat er die beiden von Freitag bis Sonntag und die halben Ferien.

Diese Tage verbringt er bei SEINEN ELTERN:-[! Er ist dann also nicht mehr bei mir und den Kindern. Am schlimsten sind die Ferien vor allem die 3 Wochen im Sommer#heul#heul#heul!!! Die ist er dann komplett weg! Was ich dann mache ist sozusagen mein Bier#gruebel!

So, damit ist schon schwer zu leben, vor allem hätte ich nie etwas dagegen wenn er mit den Kinder hier her kommen würde zumal wir sogar für die Beiden hier ein Kinderzimmer eingerichtet haben.
Aber er hat an andere Erziehungs(Verwöhn)-Methoden gedacht und bei 4 Kindern muss es halt mal Regeln geben.

Ja das ist aber nicht alleine unser Problem:-(.

Das Problem ist, dass er auch noch Fussball spielt#augen. Jeden Sonntag, manchmal auch unter der Woche.

Dann trainiert er noch die E-Jugend (in der unsere Jungs spielen) und eine C-Jugend.

Für die E-Jugend sind natürlich auch Spiele am Wochenende. Zum Glück für die C nicht!

So das heißt, er ist (fast) nie da!

Er kommt nach hause und geht zum Training oder irgendwelchen Spielen. Bei der E-Jugend bin ich ja dabei.

So nun war am 3.5. mein Geburtstag.
Er ging morgens zur Arbeit, kam um viertel vor 4 mit extrem mieser Laune nach hause, weil um die Zeit eigentlich schon Treffen zum E-Jugend-Spiel war. So wir also losgehetzt zum Spiel mit ihm im Stress. Ich natürlich dann auch!

Ich hatte den ganzen Tag auf ihn gewartet, weil er eher kommen wollte. Hab mich auf ihn gefreut und dann diese Laune und der Stress.

So dann das Spiel, dann nach Hause, dann in den Garten. Nebenbei hatten sich zig Leutchen zum Grillen eingeladen und ich nur am Rennen! Zum Glück war Mama da und hat schon ein wenig vorbereitet!

So den ganzen Abend an dem ich fast eingeschlafen bin, hat er sich nicht um mich geschert. Nicht in den Arm genommen, kein nettes Wort, NICHTS!

Echt toller Geburtstag!

Was ich damit sagen will ist, dass ich immer die letzte bin für die er da ist!

Er hätte an dem Tag nicht arbeiten müssen. Er macht das nur nebenbei!

Nun kommt morgen mein Vater (wohnt 350 Km entfernt) zu Besuch und er will mit uns allen weggehen, als Geburtstagsnachfeier!
Leider ist an diesem WE Kinderwochenende und der Herr hat mir gesagt ich solle alleine gehen! Er hat ja die Kinder! Schließlich ist ja samstag (E-Jugend) und Sonntag (Herren) ein Spiel und wenn er auch noch Samstag abend weggeht, dann wäre er zu weinig bei seinen Kindern, sagt er! Und wo bleibe ich da?

Der Geburtstag war schon so richtig Sch...! Ich wollte einfach nur, dass er für mich mal da ist! Aber nicht mal zur Feier kommt er mit.

Fussball, seine Eltern, seine Geschwister und (was natürlich klar ist) seine Kinder, alles hat Vorrang:-[!

Ich habe ihm gesagt, dass er ja am Sonntag den Fussball sausen lassen kann, das machen die andern ja auch (er ist immer da:-[), aber er sagt dass ginge nicht!

Ich könnt nur noch heulen#heul!

Am Montag hat meine kleine Geburtstag#freu und er geht mal wieder (was er nicht müsste) arbeiten#schmoll und abends auf einen Trainerlehrgang:-(, noch während der Feier. Ich steh also wieder alleine da#heul!

Ich weiß nicht, was mir diese Beziehung noch bringen soll#schmoll?

Ich war glücklich als ich alleine war und habe genauso viel (sogar weniger) getan, wie jetzt!

Ich bin ewig hin und hergerissen ob ich die Beziehung weiterführen will oder nicht:-(.

Wenn seine Eltern anrufen und was wollen fährt er sofort hin#wolke, egal was wir gerade machen oder vorhaben:-[!

Für mich tut er sowas NIE#heul#heul#heul!

Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich#kratz! Ich bin für alles Dankbar!#danke

Ganz lieben Gruß
S.

1

ganz einfach-

rede mit ihm drüber-

wenn sich nichts ändert- trenn dich von ihm!

sowas geht auf dauer nicht gut- es macht dich kaputt!

lg melisa

2

Das mit den Kindern finde ich schon sehr ungewöhnlich und es macht stark den Eindruck, daß er euch nicht an seinem Familienleben teilhaben lassen möchte.

Auch wie er seine Prioritäten setzt, spricht ganz klar gegen dich und deine Familie, finde ich schon eigenartig.

Frage dich einfach, ob du dieses Verhalten partnerschaftlich findest und du dein Leben so die nächsten Jahre verbringen möchtest. Die Antwort solltest du ihm mitteilen und je nachdem wie seine Einstellung dazu ist, rate ich dir zu Trennung. So wie es jetzt läuft, gehst du daran garantiert zu Grunde.

LG
anja

3

So traurig wie das ist, er scheint dich nur noch als Waschsalon und Kantine zu benutzen.

Ich finds krass, wieviel Zeit er außer Haus verbringt. Hobbys und Freiräume sollte jeder in einer Partnerschaft haben, aber in eurem Fall scheint das sehr einseitig zu sein.

Nicht viele Frauen würden das so hinnehmen.
Dass er nicht an dem Essen teilnehmen will, würde ich als ganz klaren Affront gegen meine Person sehen (und gegen deinen Vater).
Das würde ich zum Anlass für ein ernstes Gespräch nehmen, denn wenn er wie ein Single leben möchte, dann soll er auch für sich selber sorgen.

Du hast ja wirklich nichts von ihm.

Gruß
geha

4

Danke für Eure Antworten!

Er begründet alles was er tut und ich komm nicht dagegen an.

Er sagt zum Beispiel, dass beim Fussball der Herren, er ja dabei sein muss, weil er die Mannschaft ins leben gerufen hat und es grundsätzlich zu wenig Spieler sind.

Das er die Jungs trainiert, ist ja wiederrum schön, denn es betrifft ja auch meinen Sohn.

Gegen seine Familie kann ich schlecht was sagen, denn die sind ein eingeschworener Clan und er würde sich immer für seine Familie entscheiden!

So und seine Kinderwochenenden. Da gibt es ewig Knatsch wegen seiner Ex. Die sucht immer nach Gründen ihm eins überzubraten und die Tochter erzählt der Mama alles auch wenn Papa mal wieder kaum da war. Und nun hat er halt ständig Angst zu wenig Zeit mit den Beiden zu verbringen!

Ich habe keine Argumente mehr etwas dagegen zu sagen!

Wegen der Arbeit sagt er dass ja Geld reinkommen muss...was ja auch wieder stimmt...

Achja alles ganz schön verzwickt!

In der Zeit in der er da ist ist ja alles ganz toll! Er will jetzt ein anderes Auto kaufen damit wir mal mit einem Auto in den Urlaub können und nicht immer 2 nehmen müssen.

Ich finde das spricht wieder für ihn oder?

Ich bin total durcheinander.........

5

>>> Ich finde das spricht wieder für ihn oder? <<<

Sicher, warum soll nicht auch was für ihn sprechen... aber ich habe den Eindruck, der quatscht dich in Grund und Boden und du suchst krampfhaft Argumente vor dir selbst, das zu akzeptieren, damit du nicht zugeben musst, dass du gegen ihn nicht ankommst.

Er macht, was er will, "begründet" alles und du bist ihm rhetorisch total unterlegen.

Wenn in der Herrenmannschaft, die er ins Leben gerufen hat, immer zu wenige da sind, dann soll er das doch im Sande verlaufen lassen, wenn offensichtlich das Interesse der anderen "Herren" so gering ist.

Dann hätte er den Sonntag für die Familie schon mal "gerettet", falls er das überhaupt will.

Top Diskussionen anzeigen