Bitte helft mir....er hat mich gewürgt....

Mein Mann hat mich gewürgt....

Er sagte mir ständig, er wolle mich umbringen, aber ich hätte nie gedacht, dass er das dann auch wirklich versucht. Wir streiten seit gestern....nein eigentlich seit Monaten. Aber es sind immer nur Kleinigkeiten. Jedoch beleidigt er mich in letzter Zeit ständig, das mindeste was er immer sagt, ist, dass ich dumm bin.....! Gestern stritten wir wieder und er beschimpfte mich als Schl..... und sowas. Ich sagte ihm, dass ich mich von ihm trennen werde. Daraufhin meinte er, dass er und die Kleine (3 Monate) in der Wohnung bleiben und ich könnte gehen. Ich sagte ihm, dass meine Tochter bei mir bleibt und sie mir niemand wegnehmen kann. Daraufhin drohte er mir, mich umzubringen.

Heute packte er seine Tasche und wollte ins Schwimmbad. Ich fragte ihn, ob er nun auszieht. Daraufhin drohte er mir wieder und wir fingen an zu streiten. Er nahm die Kleine und wollte mich rausschmeißen. Ich wollte daraufhin zur Polizei und dann ist er ganz ausgerastet. Er legte die Kleine auf die Couch, zog mich vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer, schmiss mich auf den Boden und schlug mir zwei Mal aufs Gesicht. Ich fing an zu schreien und dann hat er mich gewürgt. Ich schrie weiter und dann ließ er mich los. Ich zog mir meine Sachen an, nahm die Kleine und ging. Er sperrte mich aus und ich rufte die Polizei.

Ich bin so am Ende. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Oh Gott ich liebe diesen Mann, ich wollte mit ihm eine Familie und alles könnte so schön sein. Es ist das zweite Mal in vier Jahren Ehe das er mich schlägt. Das erste Mal habe ich ihm leider verziehen, aber jetzt....! Er wollte mich umbringen! Ich kann ihm nicht mehr vertrauen. Die Polizei hat nun angeordnet, dass er sich der Wohnung bis Montag erstmal ohne mein Einverständnis nicht nähern darf. Ich habe so ein schlechtes Gewissen. Meine Tochter hasst mich sicher, sie hat ihren Vater doch so lieb. Ich bin total verwirrt, habe Angst und weiß nicht mehr weiter. Ist es nun wirklich vorbei??? Ich will das nicht, aber ich kann doch nicht vergessen was passiert ist. Ich kann nicht so tun, als hätte ich das nur geträumt und wieder auf Friede Freude..... tun! Ich bin so fertig mit den Nerven, möchte gerne duschen gehen, habe aber so wahnsinnige Angst, dass er durchs Fenster kommt. Ich habe voll die Verfolgungsangst. Zu den Polizisten sagte er, dass er am Sonntag wegfliegt (in seine Heimat, er kommt aus dem LIbanon). Ich weiß, dass er da nicht für immer bleiben wird, schließlich habe ich hier unser Baby, dass er so liebt. Ich habe solche Angst, habe so ein schlechtes Gewissen meiner Tochter gegenüber und ein wenig auch wegen ihm. Aber er hatte doch auch kein schlechtes Gewissen, als er mich geschlagen hat, mich gewürgt hat. Er hatte Spaß daran zu sehen, dass ich Angst habe.....:-(

Bitte helft mir. Und bitte sagt mir jetzt nicht, es war superklasse was ich getan habe. Bitte versetzt euch in meine Situation. Ihr lebt mit einem Mann zusammen, den ihr über alles liebt, bekommt mit ihm eurer Wunschkind und wollt die Familie haben, die ihr nie hattet. Ihr streitet und auf einmal geht alles so schnell.....er schlägt, ihr holt die Polizei, Trennung.....von jetzt auf gleich....


Ich kann nur noch weinen.....ich kann nicht mehr :-(

1

Wenn das alles wahr ist und du kein Fake bist, dann:

"in seine Heimat, er kommt aus dem LIbanon"
Sorry, ohne Vorurteile zu haben, aber leider entpuppen sich Männer aus anderen Kulurkreisen nicht selten nach der Hochzeit als Brutalos.
Ich will damit keinen angreifen und bin auch nicht ausländereindlich, da es auch genügend Positiv-Beispiele gibt, aber diese Seite ist nicht zu verleugnen.

"Oh Gott ich liebe diesen Mann"
Ok.... ich weiß, viele Frauen nehmen sich vor, sich von ihrem Mann NICHT schlagen zu lassen und dann passiert es eben doch... aus o.g. Grund. Sie lieben ihn.
Aber HallO! Wach bitte auf! Er hat dich bedroht und er wird auch deine Tochter bedrohen....
Noch ist sie so jung und bekommt nicht so viel mit....
Mach daß du deine Sachen packst und verschwinde mit deiner Tochter und reiche sofort die Scheidung ein.
Schließlich war das nicht das erste Mal und er wird dich immer wieder schlagen.

Ich kann dir nicht raten, mit ihm zu reden oder dich zu ändern oder dergleichen.... denn wenn du ihm immer wieder eine Chance gibst, wird er dich oder deine Tochter irgendwann einmal ernsthaft verletzen oder wir hören wieder in den Nachrichten von einem Beziehungsdrama wo der Vater Mutter und Kind getötet hat.
Willst du das? Bitte wach auf!

Suche dir einen Anwalt, hole dir Hilfe durch DEINE Familie und Freunde, erwirke eine einstweilige Verfügung! Hau ab!

Mit den Worten, aber er liebt uns doch, ich liebe ihn suchst DU eine Entschuldigung für sein Verhalten!

Ich weiß, das ist ein schwerer Schritt! Aber bitte denk an dein Kind...

Ich war 6 Jahre alt, als ich miterleben "durfte" wie mein vater meine Mutter vom 5. Stock bis ins Ergeschoss geprügelt hat!!!!
Das vergißt man nicht... es war auch nciht das 1. und nciht das letzte Mal... Sie hat die Scheidung eingereicht....

LG
Auriane

45

Es gibt auch jede Menge deutsche Arschl...cher! Das hat nichts mit der Herkunft zu tun.

Gruß

Manavgat

46

Richtig.... Keine Frage...

Aber es ist doch häufig so, daß in diesen Kulturkreisen häufig die Meinung propagiert wird, daß ein Mann das Recht hat, seine Frau zu schlagen, oder? Und daß sie zu kuschen hat.
Wie gesagt, aber kehre aber Ausländer nicht über einen Kamm. Kenne viele nette und auch genügend deutsche Arxxxlöcher.

Aber wenn ich hier jede Seite bedenken und ausführen würde, würde es bei jeder Antwort einen ellenlangen Text geben.

weitere Kommentare laden
2

Bitte....ich flehe euch an, stempelt mich nicht als fake ab.....ich brauche die Meinungen von anderen.....bitte :-(

4

Ich stempel dich nicht gleich so ab.... bitte nicht nach dem ersten Satz aufhören zu lesen...

Ich weiß, wie ernst deine Situation ist....

Du scheinst sehr verzweifelt zu sein. Hast du Familie, die dir helfen kann? eventuell erst einmal die Kleine abnehmen kann, damit sie in Sicherheit ist und du in Ruhe alles regeln kannst?

6

Meine scheiß Familie steht zu ihm....ich habe niemanden. Meine Mutter war so dagegen, dass ich die Polizei hole. Jetzt ist er bei ihr und er wird da wahrscheinlich bis Sonntag (oder länger?) schlafen :-(. Ich stehe ganz alleine da. Wir sind aber Alg II Empfänger und von daher kriege ich das Geld immer auf mein Konnte, also finanziell bin ich abgesichert....! Aber ich trau mich nicht vor die Tür und ich brauche Windeln für meine Kleine. Aber ich habe Angst das er irgendwo auf mich wartet....

weitere Kommentare laden
3

Hallo erstmal,

du hast es richtig gemacht, indem du es der Polizei gemeldet hast und NEIN, DEINE TOCHTER HASST DICH NICHT, weil du euch beschützt.

5

Was hat er denn für einen Ausländerstatus???? Das ist wichtig!

>>Ich habe so ein schlechtes Gewissen. Meine Tochter hasst mich sicher, sie hat ihren Vater doch so lieb.>>>


ich glaub ich lese net richtig! Deine Tochter ist 3 MONATE!!!! Wenn du was unternehmen willst, dann JETZT und nicht dann, wenn sie 3 JAHRE ist!




8

Ja natürlich, das dachte ich mir ja auch. Aber sie ist so klein und sie hat doch das recht darauf, Papa und Mama zu haben. Ich habe ihr ihre Familie kaputt gemacht.....ich habe das Gefühl, ihr etwas wichtiges genommen zu haben. Was ist, wenn sie mich später nicht versteht? Wenn sie mich dafür hasst oder ihrem Vater Recht gibt? Was wird jetzt alles passieren? Vielleicht verliere ich sie ja. Vielleicht nimmt er sie mir weg. Ich bin so verwirrt und weiß nicht mehr weiter. Ich habe solche Angst....:-(

10

Jetzt behalte mal die Nerven! Bist doch kein Kind mehr! Deine momentane Sorgen sollen eine ganze andere sein...im Moment ist wurscht was deine kleine Tochter später sagen wird.


weitere Kommentare laden
23

Hallo!

Also ich war mal mit einem Mann zusammen, der mich schlecht behandelt hat! Er hat mich nicht geschlagen oder so aber er hat mich lange mit Mißachtung gestraft. Ich habe ihn geliebt und alles für ihn getan, sogar mit meinem Vater (den ich vergöttere) habe ich damals gebrochen, weil ich den Mann so liebte. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe ihm gesagt, dass es nicht so weitergeht und er meinte ich könne mich ruhig trennen, er würde es nicht tun. Ich bin dann gegangen und habe am selben Abend meinen heutigen Mann kennengelernt. Wir haben nur gequatscht und zusammen mal gelacht und da habe ich gemerkt, was mir so sehr fehlte.

Ich denke im Nachhinein, wie kann man einen Mann lieben der einen so sehr mißachtet? Vielleicht habe ich mir damals auch nur eingeredet ihn zu lieben? Denn was ist Liebe eigentlich? Sicherlich nicht, das man sich für jemanden aufgibt!

Und jemand der schlägt? Er wird es immer wieder tun!!! Bitte bitte sei verantwortungsvoll, nimm dein Kind und verlass den Mann bevor es zu spät ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du denkst, das du dies niemals durchstehen wirst aber der Schmerz geht vorbei und dein Kind wird dir ewig dankbar sein!

Es gibt schließlich auch Männer, die dich zu schätzen wissen und dich garantiert auch mit Kind nehmen!

Ich habe die Trennung jedenfalls nie bereut!!!

#liebdrueck und alles Gute!

Nudelmaus (die nun seit 10 Jahren mit dem Mann zusammen ist und 4 Jahre davon verheiratet!)

25

Du ich glaube den letzten Gedanken, den Sie nun hat, ist einen Vater für die Maus zu finden #herzlich. Sie hat Angst und fühlt sich allein #schmoll

30

Tschuldigung, so war das nun nicht gemeint :-(! Ich meinte nur, viele Frauen bleiben bei Schlägern, weil sie sich minderwertig fühlen und denken eh keinen Besseren verdient zu haben oder keinen Besseren abzukriegen. Die Illusion wollte ich ihr nehmen.

Sowas wie diesen Mann, hat keine verdient... ich würde den zum Teufel jagen und die Mutter gleich mit!!!

... ich weiß ist schwer aber für das Kind sollte sie so stark sein!

Gruß, Nudelmaus

weitere Kommentare laden
32

Ganz ehlrich, ich war in dieser Situation und du bist selber schuld solltest du ihm wieder verzeihen.
Tut mir leid ich hab da kein Verständnis und auch kein Mitleid, du hast ja selber gemerkt wer einmal schlägt schlägt auch wieder.

Also entweder du ziehst daraus deine Lehre oder du lässt dich, ohne darüber zu jammern, schlagen.

Aber deinem Kind zuliebe solltest du echt einen Schlußstrich ziehen und dein Leben ohne diesen Mann weiter leben.
Wie gesagt ich brauch mich nicht in deine Situation versetzen sondern war selber schon in dieser Lage.
grüssle carrie

35

Hey Du!

Während ich Dein Posting gelesen habe, ging mir die Kinnlade von Satz zu Satz stets ein Stück tiefer. Das ist ABSOLUT UNMÖGLICH, was Dein Mann sich da geleistet hat und ich habe das eindeutige Gefühl, Du bist schon wieder dabei, ihm zu verzeihen!!!

"Es ist das zweite Mal in vier Jahren Ehe das er mich schlägt." --> Das sind (in so kurzer Zeit) eindeutig zwei Mal zu viel!!!

"Er wollte mich umbringen! Ich kann ihm nicht mehr vertrauen." --> Behalte bei Deinen weiteren Überlegungen diese Worte bitte in Erinnerung! Ich bin bei Weitem nicht jemand, der schnell zur Trennung rät, aber in diesem Fall finde ich diese absolut notwendig. Mit jemandem, der mich hat umbringen wollen und das vielleicht irgendwann nochmals versuchen wird, könnte ich keine ruhige Minute mehr verbringen. Darüberhinaus ist Vertrauen grundlegend für eine funktionierende Beziehung.

"Ich habe so ein schlechtes Gewissen. Meine Tochter hasst mich sicher, sie hat ihren Vater doch so lieb." --> Zum Einen ist Deine Tochter jetzt noch, wie die anderen schon geschrieben haben, viel zu jung, Dich zu hassen. Abgesehen davon wird sie dieses mit Sicherheit NIEMALS tun. Eher wird sie Dir dankbar sein, wenn Du ihr eine Kindheit voller Streit, Erniedrigung und vielleicht sogar Gewalt ersparst! Wenn Dein Mann sich jetzt schon nicht unter Kontrolle hat, was meinst Du, wie er sich dann z.B. in der Pubertät mit Deiner Tochter auseinandersetzen will...

"Ist es nun wirklich vorbei??? Ich will das nicht, aber ich kann doch nicht vergessen was passiert ist." --> Richtig wäre ein Schlussstrich allemal! Natürlich wird die Trennung keine leichte Zeit. Gefühle Deinerseits scheinen noch da zu sein - vielleicht auch seinerseits. Aber so lange er nicht mindestens bereit wäre, eine Therapie hinsichtlich seiner Gewaltbereitschaft und mit Dir gemeinsam eine Paartherapie zu machen, sehe ich für Euch beide kein (glückliche, vertrauensvolle, respektvolle...) Zukunft. Und, ja, es mag ein Vorurteil sein..., ich glaube nicht, dass Dein Mann aufgrund seines kulturellen Hintergrundes bereit dazu wäre.

Am meisten entsetzt hat mich jedoch dieser Satz: "Er hatte Spaß daran zu sehen, dass ich Angst habe....." --> ... Dazu fällt mir gar kein Kommentar mehr ein ...


Zum Schluss lass Dich mal lieb #liebdrueck. Natürlich ist es furchtbar, seine Zukunftsträume platzen zu sehen... sich vorzustellen, wieder alleine zu sein... nicht zu wissen, wie man das alles schaffen soll...
ABER dafür gibt es Organisationen (Kirche, das örtliche Frauenhaus etc) und mit Sicherheit auch Freunde/-innen, die Dir zur Seite stehen und die Dich unterstützen.

Es spricht ja letztlich auch nichts dagegen, wenn Dein Mann sein Kind zu abgesprochenen Zeiten sieht. Aber gönne Dir und Deiner Tochter bitte ein glückliches Leben und keines in Angst und Demütigung!!!


Alles Liebe Dir,
palea #katze

37

Ich schreib es nochmal ganz deutlich, vielleicht liest du es später nochmal. Ich glaube, du musstest raus wegen deinem Mann :-(


Wie kannst du einem Mann verzeihen, der dir ins Gesicht schaut und dich dabei würgt. Er nimmt evtl. irgendwann die Mutter seiner Tochter weg ( weil er vielleicht zu lange zuhält ) und du machst dir Gedanken, das Papa nicht da ist, wenn du gehst #kratz


Überleg nochmal #herzlich. Er scheißt auf dich und du suchst nach Erklärungen, warum er da sein muss.

43

Was mir noch einfällt, ist das Zeugenschutzprogramm.

Ein damaliger Typ von einer Freundin hat es damals auch übertrieben, jedoch war er kein unbeschriebenes Blatt bei der Polizei.

Sie hatte auch Todesangst und hat es der Polizei gemeldet.

Nun lebt sie mit anderen Papieren glücklich und kann sich in Ruhe um die Tochter kümmern. Auch so ne Idee, die mir gerade kam.

Schade, das du nicht mehr antwortest.

Ansonsten Kopf hoch #herzlich


Mein Kleiner ist nun wach und ich bin weg :-)

39

Hallo

Mensch Mädel zieh jetzt die Notbremse, bevor es zu spät ist. Wie kann man nur einen Mann, der einen mehrmals so weh getan hat nur noch lieben. Ich verstehe es nicht. Hast du nur keine Angst, dass er wieder kommt und dir und deinen Kind was antut oder nur deinen Kind ?

Du wirst sehen, die Zeit heilt alle Wunden. Du findest doch garantiert wieder einen Partner, der dich und du ihn liebst . Und du brauchst definitiv keinen der dir Schmerzen zufügt.

LG und alles Gute wünscht Annett

Top Diskussionen anzeigen