Allergische Reaktion auf die Impfung!

Hallo zusammen,

habe heute Mittag meine erste Impfung mit Biontech bekommen. Ca 5 Minuten später bekam ich auf einmal ein kratzen im Hals und meine Zunge kribbelte. Dann noch etwas Schwindel, natürlich habe ich leider etwas Panik bekommen und mein Herz raste wie verrückt. Also habe ich einen Zugang gelegt bekommen. Nach einer Infusion ging es mir besser, allerdings war mein Puls im Ruhezustand bei ca 90. Das änderte sich bis heute Abend nicht. In der Praxis habe ich noch ein Antiallergikum bekommen, aber das Zungenkribbeln hielt den ganzen Nachmittag an und wurde zum Abend besser! Der Arzt sagte mir, das ich wohl eine leichte allergische Reaktion hatte. Nur ich frage mich gerade, was ist mit der Zweitimpfung, darf ich diese bekommen? Hat jemand Erfahrung damit? Vielen Dank! LG Sandra

4

Das hört sich eher nach einer Panikattacke und nicht nach einer wirklichen allergischen Reaktion an. Gerade weil du dich auch noch so reingesteigert hast.
Ich würde mir da keine zu großen Sorgen machen und auf die Empfehlungen der Ärzte bzgl. Zweitimpfung hören.

1

Theoretisch gesehen eher nicht, da ich kein Mediziner bin, weiß ich es aber nicht. Vielleicht solltest du das mit deinem Hausarzt besprechen.

2

Mir wäre es zu riskant, wer weiß wie die Reaktion beim zweiten Mal ist. Ich hoffe es geht dir besser. Eine „normale“ Reaktion auf eine Impfung war das ja nicht.

3

So weit ich weiß, fällt die allergische Reaktion meist beim zweiten Kontakt schwerer aus als beim ersten. Daher vermute ich fast, dass du die zweite Impfung mit BionTech nicht bekommen wirst.
Aber komm lieber heute mal zur Ruhe (der Schreck sitzt sicher tief!) und frage dann in aller Ruhe deinen Arzt, wie ihr weiter vorgeht.

Alles Gute!

5

Guten Morgen,
Ich würde das mit deinem Hausarzt besprechen und ggf einen Allergietest machen lassen. Wenn du tatsächlich allergisch reagiert haben solltest musst du besprechen wie es weiter geht.
Ich hatte Mal einen anaphylaktischen Schock nach einer Impfung. Da war der Arm trotz Behandlung lange voll mit Pusteln, geschwollen und gerötet. Atemwege haben auch reagiert, da war aber nichts mit Kratzen sondern der Hals wurde halt eng.
Das musst du auf jeden Fall abklären lassen.

6

Das hört sich für mich eher nicht nach einer allergischen Reaktion, sondern nach einer Panikattacke an. Ich denke, du wirst zur Sicherheit (wenn du das willst) beim zweiten Mal dann mit einem anderem Impfstoff geimpft werden.

7

Ich habe zum Glück keine Erfahrung damit. Aber bei so einer Reaktion gäbe es definitiv keine zweitimpfung. Ich wünsche dir alles gute! 🍀

8

Hallo,
Meine Kollegin hatte auch eine allergische Reaktion nach der Impfung...nicht so wie bei dir, sondern einen juckenden Ausschlag am ganzen Körper. Ihr wurde trotzdem geraten, die 2. Impfung ganz normal machen zu lassen und nach der 2. hatte sie gar keine Probleme oder Reaktionen.

LG Tina

9

Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten! Kurze Info, es war definitiv keine Panikattacke, damit habe ich nichts zu tun. Habe allerdings einige Allergien ( Lebensmittel, Heuschnupfen, Medikamente), trotzdem hat der Arzt mir zu einer Impfung geraten. Heute habe ich leider auch einen leichten Ausschlag im Gesicht, nehme seit gestern ein Antiallergikum. Trotzdem hoffe ich, das ich die zweite Impfung bekommen darf, denn ich möchte gerne den vollen Schutz! Mein Arzt hat sich nach mir erkundigt und sagte mir, er weiß es noch nicht ob ich das zweite mal geimpft werden kann, er wird sich schlau machen. Wahrscheinlich mit einem Antiallergikum vorher und Zugang im Arm, aber genau weiß er es noch nicht! Gruß Sandra

10

Ich an deiner Stelle würde trotzdem auf einem Allergietest bestehen. Es kann auch sein das du auf irgendeinen Trägerstoff reagierst der das sollte unabhängig von der Coronaimpfung bekannt sein.
Wie es nun weiter geht würde ich auf jedenfall mit einem Allergologen besprechen. Viel Erfolg

Top Diskussionen anzeigen