Impftermin übertragbar?

Hallo,

eine Freundin von mir hat nächste Woche einen Termin für eine Covid19-Erstimpfung.
Leider ist sie erkrankt, und kann den Termin nicht wahrnehmen.

Sie fragte mich nun, ob ich mich stattdessen gerne impfen lassen möchte, was mich sehr gefreut hat.
Ihr Mann, der ebenfalls einen Impftermin hat, würde mich dann einfach zum Termin (beim Kinderarzt) mitnehmen und den Sachverhalt erklären.

Geht das denn so einfach?

Und noch eine Frage... ich habe meinen Impfpass verlegt. Kann ich auch ohne Impfpass zur Impfung gehen, oder sollte ich mir vorher noch einen neuen Impfpass von meinem Hausarzt geben lassen?

Danke und LG

1

Hallo :-)
Das kannman so pauschal wohl nicht beantworten. Ich kenne Fälle, in denen das Übertragen problemlos möglich war, vor allem wenn der Impfstoff schon aufgetaut war und ansonsten unbrauchbar geworden wäre. Genauso kenne ich Fälle, in denen der Arzt so etwas abgelehnt hat und lieber noch andere Patienten kontaktiert hat.
Ich würde einfach nachfragen. Allerdings schon im Vorhinein. Wenn der Arzt so überrumpelt wird bei dem Termin, findet er das vielleicht gar nicht gut und sagt erst Recht Nein?
Zum Impfpass, du musst keinen haben. Dann bekommst du einfach eine Impfbestätigung auf Papier. Wenn du eine Chance siehst, den alten Impfpass nochmal wiederzufinden, kannst du dir die Impfung auch nachtragen lassen. Bei machen Praxen kostet ein neuer Impfpass etwas, aber nicht viel. Andere geben ihn kostenlos raus. Wenn du dich ansonsten auch regelmäßig impfen lässt, z.B. Grippe, FSME, Tetanus etc. dann lohnt es sich ja bestimmt,einen neuen Impfpass zu holen.
Viel Erfolg!

2

Vielen Dank für deine nette Antwort.:-)
Ich bin auch eher der Typ, der vorher anruft und einfach mal nett nachfragt.

Nun ist es so, dass ich diesen Kinderarzt leider gar nicht kenne (meine Kinder sind bei einem anderem Arzt). Und besagter Freundin geht es gesundheitlich sehr schlecht, sie kann derzeit auch nicht telefonieren, da möchte ich sie nicht damit behelligen, dort vorher Bescheid zu geben.

Ihr Mann hatte meinem Mann quasi ausgerichtet, dass er mich zum Termin einfach mitnimmt. Vielleicht glaubt er auch, dass so die Chancen größer sind, dass ich mitgeimpft werde. Ansonsten würden sie den Termin einfach anderweitig vergeben wird.

Ach, ich weiß auch nicht. Ich finde es schlimm, dass man sich so um die wenigen Impfdosen "kloppen" muss, um überhaupt eine Chance zu haben.
Ich bin Prio 3, aber das ist ja mittlerweile hinfällig. Meine Mutter ist 65 J. alt und auch noch nicht geimpft, obwohl sie sich sehr um einen Termin bemüht. (Sie wohnt in einem anderen Bundesland als ich, sonst hätte ich vorgeschlagen, dass sie zum Arzt mitgeht.)

Ich lasse es wohl einfach auf mich zukommen. Entweder es klappt, oder eben nicht.
Danke Dir.#blume

9

Hallo,

hier ein kurzes Update:

Der Mann meiner Freundin hat mich nun einfach, ohne Vorankündigung, zum Termin mitgenommen. (Ich wollte da jetzt kein Brimborium drum machen und dachte mir, entweder es klappt, oder eben nicht.)

Und es hat tatsächlich geklappt.. Ich wurde geimpft.:-)
Den Zweittermin habe ich auch gleich mitbekommen.

Es war überhaupt kein Problem. Ich wurde weder gefragt, ob ich schon mal in dieser Praxis war, noch, ob ich bereits auf der Warteliste stehe.
Anscheinend gibt es in dieser Praxis keine Standby-Liste und auch sonst war das dem Arzt wohl relativ egal, wer als Nächstes geimpft wird.

Da hab ich wohl einfach mal Glück gehabt..

Eine schöne Woche an alle!#sonne

3

Hallo, ich arbeite in einer Praxis und wir impfen auch. Bei uns würdest du die Impfdosis nicht bekommen, denn wir haben noch viele eigene Patienten auf unserer Warteliste. Für jeden Impftag haben wir eine Stand by Liste, wenn eine Dosis übrig bleibt, wird dir abtelefoniert bzw. die Patienten auf der Liste wissen Bescheid, dass sie auf Abruf sein sollen.
Im Falle deiner Freundin wäre es für die Praxis vielleicht hilfreich, wenn sie den Termin jetzt schon frei gibt, dann können sie dort anders planen.
Wir haben auch keine Impfbescheinigungen, sondern geben einen neuen Impfpass aus, wenn jemand bei uns geimpft wird.

4

Lieben Dank für deine Antwort!

Du hast Recht, an die Stand-by-Listen hatte ich gar nicht mehr gedacht. Ist ja auch richtig so, dass der dran kommt, der als Nächster auf der Praxisliste steht.

Meine Freundin hat es eben gut gemeint, als sie an mich gedacht hat.

5

Vielleicht kann ja auch der Mann deiner Freundin dort anrufen und nachfragen. Dann wisst ihr es vorher :)

weiteren Kommentar laden
7

Unser Kinderarzt und auch der Hausarzt machen es nicht. Dort geht es jetzt noch nach dringlichkeit. Sie impfen beide noch die vorerkrankten und erstmal nur die eigenen Patienten.

8

Auch bei unserem Arzt (Haus - und Kinderarzt) wäre es nicht möglich.

Ich würde das dringend vorher klären. Der Mann kann ja sicher telefonieren und du könntest zur Not auch selbst nachfragen :)

Top Diskussionen anzeigen