Spielplatzdesaster

Hallo ihr Lieben,

heute war ich mit meinen beiden Kids auf dem Spielplatz und mein kleiner ist beim klettern in die Nähe eines anderen Kindes gekommen. Ich habe es gesehen und bin hingegangen. Ich habe dann nur zu meinem Sohn gesagt, dass ich nicht weiß ob es so gut sei in die Nähe zu gehen und war dabei ihn wegzunehmen.

Im selben Moment wurde ich von der Oma des Kindes total angeranzt... ich hätte es ja die ganze Zeit gesehen und sei nicht gleich eingegriffen und es sei ja nicht okay, das müsste ich ja wissen!

Ich war echt fassungslos und habe mich tatsächlich total mit der Frau angelegt und ihr nahegelegt nicht mehr auf Spielplätze zu gehen, wenn sie nicht möchte, dass sie Kontakt zu anderen haben. Ich bin dann auch echt ausgeflippt, als sie meinte bei uns sei ja niemand gestorben und deshalb wüsste ich nicht wie es ist.

Unsere Uroma ist daran gestorben und ich weiß sehr gut wie es ist. Gerade dieser Satz hat bei mir eine Sicherung durchgebrannt. Mir hat es im Nachhinein auch echt leid getan, weil es ja auch meine Kids und die anderen mitbekommen haben, dass ich die Fassung verloren habe.

Die restlichen Kids auf dem Spielplatz sind dann auf die andere Seite gezogen mit ihren Eltern. Keiner wollte den Kindern mehr zu nahe kommen. Sie hatten dann die Kinder Hälfte für sich alleine. Meine Große ist dann natürlich hin und hat sich mit den beiden Enkeln in ein Karussell gesetzt. Eigentlich wollte ich erst nichts sagen,weil ich meinen Kindern nicht verbiete ein Spielgerät zu benutzen und erst recht keine Angst vor anderen Kinder machen möchte. Am Ende habe ich sie trotzdem rausgeholt, weil ich befürchtet habe, dass die Oma noch an mein Kind geht.

Ehrlich mir fehlen die Worte dafür. Im Nachgang hätte ich mir gewünscht hätte gelassen reagiert und hätte meine Kinder da nicht herausgeholt. Wie hättet ihr reagiert?

2

Wieso hat denn die Oma IHR Enkelkind nicht weggenommen, wenn sie keinen Kontakt zu anderen Kindern wünscht? Das ist doch dann wohl ihre Sache und Aufgabe.
Auf einem Spielplatz muss ich doch damit rechnen, dass sich Kinder in die Quere kommen oder miteinander spielen wollen.
Ich hätte wohl auch angefangen zu streiten.

1

Ich bin geschockt. Ehrlich gesagt hätte ich an deiner Stelle ähnlich reagiert. Die Menschen werden immer selbstgerechter. Lass dir von solchen Leuten nicht den Tag verderben- das sind sie einfach nicht Wert!

3

Vor nem Jahr waren Spielplätze geschlossen = Katastrophe

Und jetzt sind sie offen und es ist auch eine Katastrophe, weil die Menschen alle nicht mehr klar kommen.

4

Ich hätte wahrscheinlich auch so reagiert...🙈
Dann muss sie zu Hause bleiben, wenn sie so eine Angst hat.

5

Du hast reagiert und dein Kind darauf angesprochen. Das war richtig
Wenn die Oma beobachten konnte, dass du die Situation beobachtet hast, hätte die Oma ihr Enkelkind aus der Situation nehmen müssen!
Wenn sie Zeit hat dich zu beobachten, hätte sie auch Zeit ihren Enkel zurück zu pfeifen.
Ich wäre an deiner Stelle auch ausgeflippt!
Wir sind zwecks Corona auch vorsichtig, aber manchmal erleben wir auch, wie irre die Gesellschaft geworden ist....
Ich dürfte nicht mit meinen vierjähriger Zwillingen (ich mit ffp 2 Maske und die Kinder mit Op Maske) in den Supermarkt. Weil man ja pro Person einen Wagen braucht, aber 2 vierjährige mit einem großen Wagen im Laden unweigerlich zu Chaos führt.... Mein Mann und ich arbeiten beide im medizinischen Bereich und in gegen Schichten, damit die Kinder versorgt sind...
Als ich mit dem security Mann vor dem Rewe diskutiert habe, hat ein Rentner Ehepaar applaudiert und gerufen " Lasst die keim Schleudern nicht hinein! "
Da bin ich auch fast vom Glauben abgefallen....

6

Ich bin gerade echt schockiert. Was ist aus manchen Menschen geworden?
Wie sollen denn 4 jährige einen Wagen vernünftig schieben?
Unmöglich.

7

Bei soviel Frechheit bleibt mir die Luft weg. Ich hätte dem "Rentnerehepaar" aber sowas von die Meinung gegeigt....da möchte man wie früher zu faulen Tomaten greifen 😡😡😡
gottseidank sind mir so selbstgerechte Idioten noch nicht begegnet, sonst käme ich vom Knast nimmer raus.
Der Supermarkt gehört bei fb öffentlich angeprangert, wie blöd kann man sein?? Wir haben auch Wagenpflicht, aber ganz sicher nicht für Kleinkinder, die setzt man in den Wagen und fertig, bei zweien nicht so einfach....aber notfalls.... Hast Du keine Nachbarn, die sie mal kurz nehmen könnten? Ich passe auch ab und an auf einen Zwerg aus der Nachbarschaft auf, damit Mama einkaufen kann.
LG Moni

weitere Kommentare laden
8

Ich wäre auch ausgeflippt. Wenn man so eingestellt ist, muss man mit seinem Kind/Enkel daheim bleiben, fertig, aus.
Vorsicht gerne, aber Hexenjagd......drehen schön langsam alle durch? 😡

Wozu zum Teufel gehen all diese Menschen dann auf einen Spielplatz? Denken die, sie sind mit ihrem Kind dort alleine?
Ich bin gerade sehr froh, dass meine Enkelin aus dem Spielplatzalter raus ist - wir gingen sehr gerne zu diversen Plätzen.
Vielleicht findest Du einen, der nicht so überbevölkert ist.Waldspielplätze sind oft nicht so stark frequentiert und meist sehr schön.
LG Moni

9

Hallo 🤗
Ehrlich? Ich wäre nicht mal bei meinem Kind angegriffen. Wenn die Oma keinen Kontakt zwischen den Kindern wünscht, dann kann sie es dir vernünftig mitteilen und dann kann man es eigenem Kind erklären. Aber nicht so und nicht in dem Ton.
Wir sind täglich auf den Spielplätzen bei uns in der Gegend und die Kinder spielen miteinander. Sie kennen sich und wir und Eltern auch. Sollte ein Fall auftreten werden alle direkt informiert. Die Kinder sind zwischen 2 und 4 und es ist etwas Normalität für sie. Das lassen wir als Erwachsene zu. Sollte es jemanden geben der kein Kontakt zu seinem Kind möchte dann wird es vernünftig mitgeteilt und gut ist. Dann wird halt den Kindern kindgerecht erklärt, dass das gemeinsame Spielen nicht möglich ist. 🤷‍♀️
Ich hatte mal im ersten Lockdown einige unschöne Reaktionen erlebt, aber mittlerweile redet man hier miteinander und die Älteren freuen sich über rin ehrlich gemeintes Lächeln und "Hallo" eines Kleinkindes 🥰

Reg dich nicht mehr darüber auf. Es ist es nicht wert.

Grüße aus Hannover

12

Da wäre ich auch ausgerastet und hätte gefragt, warum sie denn dann auf einen Spielplatz geht, wenn das Kind keinen Kontakt haben darf. Das lässt sich nun mal nicht verhindern unter Kindern...
Und ich hätte zu meinem Kind vermutlich auch nichts gesagt. Der, den es stört, muss sein Kind da wegnehmen, nicht umgekehrt...

19

Ich bin froh all die Kommentare hier zu lesen und weiß jetzt, dass ich wirklich zu recht ausgeflippt bin. Ich bin eigentlich nicht der Typ der die Fassung verliert, aber in dem Fall wäre ich wohl nicht die einzigen gewesen.

13

Ich gehe nur dann auf einen Spielplatz wenn ich mit dem Risiko leben kann das die Kinder dort keine 1,5 M Abstand halten.

Das Ansteckungsrisiko im Freien soll ja sehr gering sein- mit dem Restrisiko leben wir. Ich hätte weder mein Kind zum Abstand halten angehalten noch mich von so ner fiesen Oma provozieren lassen.

Langsam knallen sie alle durch..#zitter..

Top Diskussionen anzeigen