Ewig warten auf Termin wegen Corona

Guten Tag ihr Lieben.
Bei uns muss man zurzeit ewig auf ein Termin im Bürgerbüro warten und bei der Terminvergabe geht alles drunter und drüber. Mein Perso ist seit einigen Monaten abgelaufen und normalerweise kann man einfach ins Bürgerbüro gehen und einen neuen beantragten. Seit Corona geht es nicht mehr. Man muss Ewigkeiten im voraus einen Termin buchen. Hab leider nicht mit gerechnet. Ich weiß bin selber Schuld wenn ich mich zu spät kümmere. Aber ich konnte ja nicht wissen, dass man Monate in voraus ein Termin buchen muss. Bis jetzt ging es immer sehr schnell voran, wenn ich mal im Bürgeebüro war, wegen Ummeldung oder ähnlichem.Dies hab ich auch gemacht. Nun ist irgendwas bei der Terminvergabe schief gegangen. Es standen auf einmal 5 Leute da, die alle zur selben Zeit einen Termin hatten. Das so viele zur gleichen Zeit einen Termin hatten konnte nicht stimmen und es wurde in eine Liste nachgeschaut. Laut Liste hatte nur einer um 10. 00 Uhr einen Termin. Also musste ich wieder einen neuen Termin machen und hab einen Termin im Juni bekommen. Bis ich dann endlich meinen neuen Ausweis hab dauert es auch nochmal 6 bis 8 Wochen oder noch länger weil ich dafür ja dann auch wieder einen Termin brauche.
Oh man, das ist doch alles doof.

1

Och ich kenne das... nur bei mir ist mein Ausweis seit März letzten Jahres abgelaufen... Termin? Pustekuchen... die Terminvorgabe erfolgt online ins man kommt nicht mal bis zum Terminkalender, es wird gleich angezeigt, dass derzeit keine Termine vergeben werden. Telefonisch niemand erreichbar und reingelassen wird man auch nicht.
Ich finde das alles langsam herrlich!!
Weiß inzwischen nicht mehr ob ich lachen oder weinen soll... Corona wird wohl zur Drama-Komödie

2

Oh mein Gott 😲. Da bin ich wieder soo froh, dass ich am Dorf wohne, wo man jeden Mitarbeiter im Gemeindebüro persönlich kennt und ( eben nur mit Maske und Abstand ) alle Behördengänge ganz normal weiterlaufen 😱 Das kann doch echt nicht wahr sein, bzw im Einzelfall echt problematisch 😬

14

Kann ich dir ein Lied von singen!!! Irgendwann gibt man einfach auf🙈
Nun musste sogar mein Mann meinen Handy Vertrag für mich abschließen, weil ich ohne Ausweis den Anbieter nicht ohne weiteres wechseln konnte... dafür hätte ich mich ausweisen müssen und mit abgelaufenem Ausweis geht das schlecht🙈🙈
Bringt nur Ärger sowas! Kennt zwar jeder gerade die Problematik, aber am Ende bleibt man trotzdem auf dem Ärger sitzen.
Bin da echt bedient!!

3

Wir hatten ein ähnliches Problem im November, ich habe dann jeden Tag gegen Mittag ins Portal geschaut und habe dann noch ganz kurzfristig einen Termin bekommen da immer wieder Leute absagen. Mit uns zusammen hatten 20 andere zeitgleich einen Termin, war recht voll im Wartezimmer 😏, ging dann aber doch recht schnell.

4

Oh je, das klingt schwierig bei euch.

Hier (ca 18.000 Einwohner) war es kein Problem. Mir wurde gesagt,wo ich ein Foto machen lassen konnte. Die haben an 2 Vormittagen unter der Woche und am Samstag auf. Danach beim Bürgeramt angerufen und eine knappe Woche später hatte ich den Termin. 2,5 Wochen später bekam ich Post,dass der Perso fertig ist. Wieder beim Bürgerbüro angerufen und am nächsten Morgen konnte ich ihn abholen.

Ich hatte allerdings auch immer Termine um 7.45 Uhr ( auf meinen Wunsch hin). Die späteren Termine hätten etwas länger gedauert.

5

Hier in unserer kleinen Stadt (10.000 EW) habe ich heute angerufen und habe gleich für Montag einen Termin bekommen. Ich habe sogar aus mehreren Terminen nächste Woche wählen können.

6

Naja, immerhin hast Du einen Termin. Auf der Homepage unseres Bürgerbüros lese ich Folgendes:
"Für unsere Dienstleistungen stehen bis zum Jahresende Termine nur noch in Notfällen zur Verfügung. Sie können diese Termine, in dringenden Fällen, ausschließlich über unseren telefonischen Bürgerservice buchen. Insbesondere Wohnsitzwechsel sind regulär keine Notfälle. Die zeitlichen Fristen des Bundesmeldegesetz sind außer Kraft gesetzt."

weiter unten liest man dann noch, dass Termine für Januar ab Mitte Dezember vereinbart werden können#kratz
Ich hoffe ja, dass man nur vergessen hat die Texte im Januar zu aktualisieren, auch wenn das in meinen Augen mehr als armselig ist. Sonst muss unsere Tochter noch ein Jahr auf ihren Perso warten.
LG

7

Ich kann Sätze, die mit "wegen Corona" enden, nicht mehr hören.

Zwei Beispiele:
Ich hatte im letzten Jahr mehrere MRTs. Früher gab es danach wohl eine Nachbesprechung mit dem Radiologen. Mittlerweile leider nicht mehr, "wegen Corona". Ein Telefon hat der Radiologe wohl nicht...

Eher lustig:
Im November wollte ich Stutenkerle (Gebäck) kaufen, die es bei uns zur St-Martins-Zeit gibt. Die Verkäuferin erklärte mir freundlich, die gäbe es in diesem Jahr erst in 14 Tagen. Ich: "Aber da ist dann schon Advent?!" Sie:"Ja, wegen Corona".

:-)

9

Ich kann Sätze, die mit "wegen Corona" enden, nicht mehr hören.

Hier dito :-[ Meine Hausverwaltung kennt keine andere Begründung, um Anträge abzulehnen oder nicht ans Telefon zu gehen. Die hocken aber gut besetzt in ihren Büros, wie mir jemand steckte.Jetzt rufen wir Mieter nur noch mit unterdrückter Nr an, das klappt besser#schein da wissen sie nicht, wer anruft und gehen wenigstens ran.
Möbellieferungen, Installateure, nur noch "Corona-Verzögerungen" :-[
LG

8

Ich bin selber Mitarbeiterin im Bürgerbüro - kleiner Ort (5000 EW). Bei uns braucht man keinen Termin, da wir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten einen Außenschalter einrichten konnten. Allerdings arbeitet dort nur eine Kollegin zu den normalen Öffnungszeiten. Die Bürger müssen dann eben in Kauf nehmen, dass sie (auch bei Kälte und Mistwetter) im Freien warten, bis sie an das überdachte Fenster können.
Das ist auch für uns stressig, da wir normalerweise immer mindestens zu dritt sind und neben dem Bürgeramt auch das Standesamt managen.
Wir arbeiten in rollierenden Schichten, damit der Betrieb auch aufrechterhalten werden kann, wenn aufgrund einer Infektion oder Quarantäne von Mitarbeitern, Personal wegfällt.
Wir haben alle schulpflichtige Kinder und jeden von uns hat es bereits mindestens einmal mit Quarantäne erwischt. Deshalb planen wir aktuell unsere Dienste auch nur von Woche zu Woche.
Ich weiß nicht, wann wir wieder in einen normalen Dienstbetrieb zurückkehren können.
Wir als wirklich tolles Team würden lieber heute als morgen wieder ganz normal arbeiten.

Für die TE:
Normalerweise dauert ein neuer Ausweis aktuell nur zwei bis drei Wochen.
Evtl. wäre es für Dich eine Option bei der Beantragung gleich einen weiteren Termin in 4 Wochen zu vereinbaren - da müsste der Ausweis eigentlich da sein.

10

Hi!

Ich arbeite im gleichen Gebäude wie das Meldeamt und hier geht's auch nur mit Termin und auch diese sind weit im Voraus ausgebucht.

Problem ist, dass die Büros sehr klein sind und man gerade so zwei oder drei Schreibtische reingequetscht hat. Jetzt können in der Coronazeit die Abstände nicht eingehalten werden und die Kollegen müssen abwechselnd bedienen.

Termine gibt's im 10-Minuten-Takt, also für einen Ausweis 10 Minuten, 1 Anmeldung 10 Minuten usw. Wenn dann aber wer zu spät kommt oder überrascht ist, dass man doch tatsächlich für nen Ausweis ein Foto braucht und dieses noch gemacht werden muss, dann geht die Zeitplanung nicht auf. Oft wird auch nur eine Dienstleistung gebucht, weil das Zeitfenster nicht mehr hergibt und am Ende will man dann nicht nur ne Anmeldung, sondern auch gleich noch Ausweispapiere für sich, den Partner und drei Kinder.

Außerdem sind ständig Kollegen in Quarantäne, weil das Gesundheitsamt anruft, dass wieder ein Bürger Corona hat. Zurzeit sind drei Kollegen nachweislich infiziert und die Zimmernachbarn in Quarantäne. Termine sind gebucht, aber wenn es 9 Schleifen sind und nur 6 Mitarbeiter da, tja, dann muss gewartet werden.

Hier ist von Montag bis Samstag geöffnet, die Kollegen arbeiten fast täglich zwischen 10 und 12 Stunden, bauen Überstunden auf, die Ende des Monats ersatzlos verfallen, da laut Dienstvereinbarung alles über 50 Überstunden am Ende des Monats verfällt.

Und hier arbeiten übrigens kaum Beamte, sondern fast ausschließlich Angestellte und das Gehalt ist echt übel. Deswegen habe ich gewechselt.

Während der gesamten Pandemie war kein einziger Tag geschlossen, obwohl es noch gar keine Schutzausrüstung für die Mitarbeiter gab.

Klar, es ist ärgerlich, wenn man ewig auf nen Termin warten muss. Aber auch in Ämtern müssen die Bestimmungen eingehalten werden.

Und wenn hier jemand anruft, sagt, es ist eilig und man sieht, dass der Ausweis schon seit 3 Jahren abgelaufen ist, nun, dann kann ich auch nicht helfen.

LG

11

Ich habe ja auch Verständnis dafür, dass es grade für alle auch für Ämter eine schwere Situation ist. Auch wenn ich zugeben muss, dass es aus meinen Text nicht ersichtlich ist.Ich bin nur grade nur wie so ziemlich jeder von der aktuellen Situation genervt.

Zwar hieß es vom Bürgerbüro aus, dass man wegen der aktuellen Situation keine Probleme bekommt, wenn man sich nur mit einem abgelaufenen Ausweis ausweisen kann, aber es gibt halt andere Situtionen wofür man einen gültigen Ausweis braucht. Ich konnte mir mit meinen abgelaufenen Ausweis kein Auto kaufen und musste jemand anderen bitten mein Auto auf seinen Namen zu nehmen. Sowas ist dann schon ärgerlich.

12

Hi!

Verstehen tu ich das.

Sowas wäre hier als Notfall eingestuft worden und man hätte dir dann im schlimmsten Fall einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Bei einer Öffnungszeit von z. B. 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr sind trotzdem genug Kollegen bereits vor 06:00 Uhr und bis 19:00 Uhr da, dann huscht man kurz rein, es geht alles.

Unverständlich ist mir halt, warum man z. B. jetzt nen neuen Ausweis beantragen muss, wenn der aktuelle noch 2 Jahre gültig ist. Das muss wirklich nicht sein. Komischerweise sind, laut Kollegen, 90 % der Termine eigentlich noch gar nicht notwendig.

LG

13

2 Monate für einen neuen Personalausweis.

Top Diskussionen anzeigen