Meine Mama hat einen Impf Termin ! Aber sie ist sehr verunsichert ūü•ļ

Hallo

Jetzt ist es auch bei uns in der Familie angekommen . Meine Mama hoch Risikopatient hat vom Hausarzt ein Impf Angebot bekommen .
Meine Mama ist schwerst vorbelastet , sie ist 57 Jahre alt , hat eine Herzleistung von 20 Prozent nach einem schweren infarkt einen Herzschrittmacher und einen Defi ....
Dazu kommt eine Darmerkrankung (morbus chron)
Jedenfalls hat sie Angst vor der Impfung ich glaube das wäre der von Boindech weis es aber nicht genau !
Sie sprach mit ihrer behandelten √Ąrztin dar√ľber und diese √Ąrztin meinte doch glatt ‚Äěwenn sie sich nicht impfen l√§sst ist es praktisch ihr todesurteil‚Äú mit ihren ganzen Vorerkrankungen wird sie devinitiv einen sehr schweren Verlauf von Corona bekommen !!!

Jetzt lebt meine Mama noch mehr in √Ąngste :-( und wir als Familie k√∂nnen auch an nix anderes mehr denken !

Musste es mir mal von der Seele schreiben .
Ich hoffe der Wahnsinn hat bald ein Ende :-(

3

So hart es ist,die √Ąrztin hat absolut recht,es ist mir schleierhaft wie man da so ein Tamtam machen kann.

8

Wie kann man den Nicknamen "mitdenken" haben und dann solch eine Antwort geben?! #augen

Meine Eltern werden demn√§chst ebenfalls geimpft und haben √Ąngste, aber man geht darauf ein und lenkt sie in diese Richtung, lieb und verst√§ndnisvoll mit ein wenig Druck.

So etwas als TamTam zu bezeichnen finde ich absolut daneben!

1

Hallo,

ich bin im gleichen Alter wie deine Mama, auch mit einigen Vorerkrankungen. Ich wäre froh, dieses Angebot zu bekommen, schon erst recht mit Biontech.
Wovor genau hat sie denn solche Angst? Der Spruch der √Ąrztin, insofern wirklich genau so formuliert, ist nat√ľrlich auch v√∂llig daneben.
Ich habe mich gestern bei meinem Hausarzt auf die Warteliste setzen lassen. Ich habe nämlich keine Lust, ins Impfzentrum zu fahren, wenn es einfacher geht.
Ich hoffe nur, dass dieses Astra Zeneca Hick-Hack bald aufhört, und ich das nicht doch noch irgendwie verabreicht kriege.

LG
Merline

2

Wenn es dich beruhigt, euch hilft:
mein Schwiegervater, 75 wurde letzte Woche mit Biontech geimpft und wir hatten ähnliche Sorgen:

Herzprobleme
Nierentransplantiert
Immunsupprimiert
Chronisch schwer Lungenkrank (4,5 Lungenentz√ľndungen mit mehrw√∂chigen KH Aufenthalten pro Jahr)
Morbus Crohn

Er hat es super weggesteckt. Bis auf Schmerzen im Arm und 2 Tage etwas matter als sonst war alles bestens...

Viel Gl√ľck euch

4

Impfen lassen. Bei deiner Mutter sind die evlt. Impfnebenwirkungen geringer, als eine Corona Infektion. Meine pers√∂nliche Meinung. Ich w√ľrde mich auf meinen Hausarzt bzw. den betreuenden √Ąrzten verlassen.
Ich kenne einige Geimpfte, die Nebenwirkungen gingen von nichts bis zu Kopfschmerzen.

Zu den Haus√§rzten f√ľr die Bayern, andere Bundesl√§nder wei√ü ich nicht, bitte registriert euch trotzdem √ľber das Impfportal. Die Haus√§rzte bekommen Zuweisungen nach den Registrieren in der aktuellen Prio Stufe. Viele Registrierte, hohe Zuweisung. Darauf hat explizit eine Arztpraxis in der Zeitung hingewiesen.

5

Hey,
Ich kann dich sehr gut verstehen, mein Papa ist √ľber 80 und hat seine Impfungen schon erhalten.
Bei der terminauswahl konnten wir zwischen biontech und pfitzner wählen, mein Papa hat Biontech erhalten.
Ich hatte auch erst ein mulmiges Gef√ľhl aber im Grunde bin ich jetzt froh das er sie erhalten hat. Ihm ging es danach echt gut und er hat bisher keine Probleme. Die letzte Impfung ist jetzt knapp 3 Wochen her.
Viele meiner arbeitskollegen (Krankenpflege) sind auch geimpft worden und haben keine Probleme gehabt, vllt die typischen impfnebenwirkungen wie Schmerzen am Arm oder frieren, das kann bei einer anderen Impfung aber auch passieren. Der Körper hat ja schließlich etwas womit er arbeiten muss.
Ich denke auch, ein Verlauf mit covid wäre schlimmer wie die Impfung von biontec.

Lg Jessi

11

Biontech und Pfitzner (wahrscheinlich meinst du Pfizer) ist das gleiche.
Biontech ist ein verh√§ltnissm√§√üig kleines Pharmaunternehmen und hat f√ľr die Vakzinproduktion mit Pfizer kooperiert ūüėČ
Impfstoffauswahl gibt es in D (noch) nicht

6

Die Personen, die ich kenne mit schweren Vorerkrankungen, haben die Impfungen sehr gut vertragen. Etwas Verunsicherung ist verst√§ndlich, denke ich. Ist ja meist bei Neuem so. Meine Eltern bl√ľhen seit der 2. Impfung auf. Sie sind nat√ľrlich weiterhin vorsichtig, aber die grosse Angst ist nicht mehr pr√§sent. Deiner Mutter alles Gute. Ich denke am besten geht es ihr mit Impfung. Vielleicht darfst du sie zur Impfung begleiten?

7

hallo,

bei den schweren vorerkrankungen deiner mutter und ihrem alter, w√ľrde ich mich impfen lassen. zu dem impfstoff wurden bisher auch keine gr√∂√üeren nebenwirkungen bekannt.
ich denke auch, dass der arzt mit seiner aussage nicht unrecht hat, auch wenn es hart klingt.
das man trotzdem bei impfungen immer ein bisschen ein mulmiges gef√ľhl hat, verstehe ich.


lg

9

Hallo,
wie klasse, daß Deine Mama einen Termin hat und Ihr dann bald eine ganz große Angst loslassen könnt, nämlich die, daß sie an Covid versterben könnte.
Ganz ehrlich, die √Ąrztin hat recht.
Stell Dir vor, Deine Mutter infiziert sich. Die √Ąngste w√§ren doch kaum auszuhalten.
Es gibt in der ARD Mediathek gerade eine sehr gute 4teilige Dokumentation √ľber die Intensivstation der Charit√© Anfang diesen Jahres.
Wer das gesehen hat, möchte dem Impfzentrum die Bude einrennen.
Bitte bestärke sie, den Termin wahrzunehmen und freu Dich mit ihr auf einen entspannteren, sorgloseren Umgang miteinander. :-)

10

Hi!

Die 70 Bewohner des Altenheims, in dem mein Mann arbeitet, wurden alle mit Biontech geimpft und es waren einige Risikopatienten dabei. Kein einziger ist gestorben oder hatte schlimme Nebenwirkungen.

Allerdings gab es durch Corona-Infektionen Tote, die hatten sich im Krankenhaus wohl angesteckt und es mit ins Heim gebracht.

Die Mitarbeiter hatten Nebenwirkungen. Mein Mann hatte Fieber, Sch√ľttelfrost, Ausschlag und allgemein war er etwas matt. Aber nur einen Tag, dann ging es wieder.

LG

Top Diskussionen anzeigen