2te impfe und schwanger?

Hallo ihr lieben
Am 28.3 habe ich meine erste Biontech impfe bekommen. Super happy bin ich darüber...
Heute habe ich einen positiven Schwangerschaftstest...darüber bin ich natürlich noch glücklicher..

Da ich nie vorher nie gedanken darum gemacht habe... wie ist denn die impf lange bei schwangeren?
Erlaubt? Verboten? Empfohlen? Abgeraten?

Wie sind eure erfahrungen dazu?

Ich bin gelernte krankenschwester aber zur zeit noch bis september in elternzeit.
Es wäre für mich kein beinbruch die impfe nicht zu nehmen.
Baby nr 2 geht natürlich vor

Lg Meli mit leo und henning im Herzen und Jan an der Hand 1Jahr #verliebt

1

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Hab es drüben im Forum schon erspäht 😉


Warst du bei der ersten Impfung dann nicht auch schon schwanger? Ich würde meinen Gyn fragen, aber es erstmal befürworten!

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120484/Schwangere-und-ihr-Baby-koennen-von-COVID-19-Impfung-profitieren


Alles Gute dir! 🍀

2

Die erste impfe war genau zum eisprung hin.. also quasi nicht schwanger :D
Wir hätten uns ja auh nie träumen lassen das es jetzt beim ersten mal klappt ...

Ich habe eben beide seiten schon gehört..sber werde meine gyn mal fragen... vllt weis sie da was...

3

Vielleicht hat es ja wegen der Impfung geklappt 😄


https://www.webmd.com/lung/news/20210406/covid-shot-earlier-in-pregnancy-better-for-baby

Das spricht auch eher für eine Impfung während der Schwangerschaft. Aber da es noch keine systematischen Studien gibt, gibt es auch keine Empfehlung.

Schlussendlich hast du ja schon einen Schutz durch die erste Impfung. Vielleicht kannst du dich dann später nochmal impfen lassen? Es wird ja möglicherweise eh so sein, dass man sich häufiger impfen lassen muss... 🙄

weitere Kommentare laden
7

Ich würde mich an deiner Stelle informieren, ob man das Impfintervall strecken kann oder es bei der ersten Impfung belassen, die schon einen gewissen Schutz bietet.

Das betrifft jede Impfung, nicht nur die gegen Covid: In der Frühschwangerschaft, wenn die Organe angelegt werden, wäre mir bei Impfungen immer unwohl. Da würde ich den Körper, abgesehen von notwendigen Medikamenten (Gerinnung, Schilddrüse etc.) immer in Ruhe arbeiten lassen.

Zur Coronaimpfung bei Schwangeren gibt es sehr wenige Daten, die kurze Zeit, die geimpft wird und man klinische Erfahrung bei Schwangeren sammelt, wäre mir zu kurz, um mich schwanger impfen zu lassen.

In ein paar Jahren sähe das vielleicht anderes aus.

8

Hallo 😊

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen. Ich war kurz vor NMT als ich meine 1. Impfung erhielt und dachte stark, dass es geklappt hätte. (War leider aber nicht so)
Trotzdem fragte ich die Ärztin, wie ich mich am Besten verhalten soll.
Sie meinte, dass das Baby in den ersten 9 Wochen noch nicht mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden sei und somit auch einer 2. Impfung nichts im Wege stünde.
Es wäre gängig, dass man dann noch impft.
Ich persönlich wäre dann aber im Zwiespalt gewesen und hätte sie wohl ausgesetzt. Die erste Impfung schützt dich ja schon zu ca 60 %....

Top Diskussionen anzeigen