Infiziertes Pflegepersonal

Angelehnt an den Beitrag etwas weiter unten, wo mich wirklich noch Stunden später einige Kommentare erschüttern und teils sehr wütend machen, möchte ich hier einmal in die Runde fragen, wie es manche von euch sehen. Können sich in euren Augen nachweislich Pflegekräfte bei Patienten anstecken oder würdet ihr sagen, wie eben manch Andere hier, dass es bestimmt privat, beim Einkaufen, wegen einem Kollegen passiert ist? Es geht um folgenden Sachverhalt:Besucher mogelt bei den Symptomen, kreuzt symptomfrei an, später kommt raus, er hatte bereits Fieber, bei Hinzukommen anderer Symptome wird getestet, das Ergebnis ist positiv. Dieser Besucher infiziert den Patienten im Krankenhaus. 4 Mitarbeiter, die den Bereich versorgt haben, wo eben dieser Patient lag plus Mitpatient infizieren sich und es wird gesagt, nein man kann nicht sagen, dass es an dem Patienten lag.

Ich weiß wirklich nicht, wie manche auf solche Antworten kommen, uns KHPersonal erscheint aber vieles dann nur noch als Ohrfeige.
Erst wird unterstellt, alle KHs wären gähnend leer, dann sind es die Intensivstationen, die leer gefegt sind, dann sind die Ärzte korrupt, die in die Todesbescheinigungen Covid eintragen, obwohl es nicht stimmt und jetzt gibt es hier noch User und auch draußen Menschen, die behaupten, man kann sich nicht beim Patienten anstecken.

Ich weiß wirklich nicht, womit wir immer und immer wieder solche negativen Äußerungen verdient haben.

Bleibt bitte sachlich.
Lg

1

Ich sag zu dem Thema nichts, außer, dass mich das Verhalten und die Einstellung unserer Gesellschaft schon länger erschüttert. Was man teilweise liest im Internet, sei es bei FB, Insta, hier ist einfach nur noch gruselig 😔

Probiere ruhig zu bleiben, ich weiß, dass ist schwer. Ich bin nicht aus der Medizin, aber Lehrerin. Ich muss auch regelmäßig durchatmen. Teils auch sehr übel, was uns da so vorgeworfen wird.

Eins habe ich wenigstens gelernt. Corona fördert von manchen oder vielen Menschen echt Ekliges zu Tage

2

Meine Mutter arbeitet in der Altenpflege. Dort herrscht der berühmt-berüchtigte Pflegenotstand.

Sie ist ambulant bei jemanden zuhause gewesen. Der zu Betreuende ist positiv getestet. Nun geht sie morgens zur Pflege hin, mittags kommt die nächste Kollegin, abends dann wieder eine andere Kollegin...dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Nun ist der zu Betreuende nicht der einzige Patient. Danach müssen weitere Leute gewaschen, gekämmt, angezogen werden. 🤷‍♀️

Also ich denke schon, dass man sich bei einem Patient anstecken und es auch weitertragen kann.

3

Hallo.
Ich weiß genau wie du dich gerade fühlst. Ich arbeite beim Zahnarzt.ein Patient, der Symptome hatte, hat es verheimlicht und sich behandeln lassen. Nun sind 3 Ärzte und 4 Mitarbeiter positiv getestet und insgesamt 35 Mitarbeiter in Quarantäne. Na herzlichen Dank auch. Offensichtlich haben die Menschen echt kein Mitgefühl anderen gegenüber.
Man fragt sich immer wieder wie covid sich so gut verteilt..... und dann passiert sowas.
Wor hätten es schon längst im Griff, wenn die Leute etwas mehr aufpassen würden

15

Ja und dann bekommt man noch die regelrechte Klatsche ins Gesicht und muss sich anhören, nein, das lag nicht am Patienten, gehst du denn nicht einkaufen, hast du keine Familie, die können es doch auch mitbringen, stell dich doch nicht so an etc

Traurig ist mittlerweile in meinen Augen ein viel zu schwaches Wort.

28

Kann man das eigentlich anzeigen? So in Richtung Körperverletzung, wenn ein Patient mit Wissen, dass er Symptome hat, dieses verschweigt 🤔🤔🤔 die Frage meine ich ernst. Das würde mich mal interessieren

weitere Kommentare laden
4

Also in meinem Bekanntenkreis/Nachbarschaft haben sich die letzten Wochen /Monate einige Leute angesteckt.

Und AUSNAHMSLOS waren es die in der Pflege arbeitenden Mütter, die als erstes positiv waren und das Virus in die Familien getragen haben... 🤷‍♀️

Ist aber bestimmt nur Zufall 🙄

16

Ist aber bestimmt nur Zufall 🙄

Ja garantiert, denn es ist viel wahrscheinlicher, sich beim Einkaufen anhusten und ins Gesicht fassen zu lassen, als in der Pflege. Privat hat man ja auch noch so einige Möglichkeiten.
🤧🤧🤧😡

30

In der Pflege tragen wir seit Monaten ffp 2 Masken!!

weitere Kommentare laden
5

Ich bin kein Experte, aber ich halte es für sehr wahrscheinlich, sich beim Patienten anzustecken. Viel mehr, als beim einkaufen!!

6

Also auch ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass man sich sehr wohl bei Patienten anstecken kann. Bei uns hat es fast die halbe Intensivstation erwischt, samt Chefarzt. Und wir wissen auch bei welchen Patient. Deshalb ist es bei uns Standard geworden A. Nur mit FFP2 masken zu arbeiten, B. bekommt jeder Patient ein PCR Abstrich und C wenn er auf unsere Normalstation kommt, auch nich einen Schnelltest. Da der PCR 24 h dauert und so lange liegen die Patienten in 3 Bett Zimmern, ohne das man weiß positiv oder nicht. Folglich wird dann das gesamte zimmer isolierte, wenn dann raus kommt das einer positiv ist. Also definitiv kann man sich bei Patienten anstecken.

Aber darf man auch nicht vergessen, das sich auch unter Pflegepersonal nicht jeder an geltende Regeln hält und es natürlich mitbringen kann. Zu 100 % kann keiner sagen, wer wenn ansteckt

7

"Zu 100 % kann keiner sagen, wer wenn ansteckt"
👍🏻

11

Ich weiß, dass sich manche nicht daran halten, würde aber glatt sagen, dass es die Mehrheit dennoch tut.
Wir haben 2 Schwestern hier, die sehr "sonderbar" sind, haben keine Familie und keine einzigen sozialen Kontakte und haben sich infiziert, komischerweise in einem Bereich, indem durch komplette Testungen mehrere Patienten positiv aufgefallen sind.

Wenn jemand klipp und klar sagt, sie hat seit x Wochen keinen Kontakt mehr, regelt Einkäufe übers Internet, fährt nicht mit den öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit etc, Mann wird auch regelmäßig wegen seinem Beruf getestet, dann finde ich es nur wirklich erschreckend, dass dennoch ganz frech gesagt wird, nein man kann es nicht beim Patienten geholt haben.
Ich finde solche Behauptungen gehen einfach nur noch unter die Gürtellinie, weil das Pflegepersonal vor allem jetzt sowieso schon von jeder Seite Druck bekommt.
Ich bin mir sicher, auch wenn es keine 100 Prozent sind, kann man es zu 99 % eingrenzen, vor allem dann, wenn in einem einzigen Bereich vermehrt Fälle zur selben Zeit auftreten.

8

Hi,

ich sage dazu auch nix. Wenn man Insiderwissen hat, könnte man das K..... bekommen. Mich wundert gar nix mehr.

LG
Caro

12

Inwiefern meinst du das jetzt?

9

Ich kann nur aus unserem Bekanntenkreis sprechen, die 3 die an Corona gestorben sind, haben sich nachweislich im Krankenhaus angesteckt, da sie in der Zeit keinen Besuch bekommen durften, muss es das Personal gewesen sein 🤷.

13

Mich erschreckt dieses zweierlei Denken. Pflegepersonal kann sich nicht infizieren, ist ja kaum möglich, sie haben es bestimmt anderweitig her, aber Patienten haben es IMMER vom Pflegepersonal.

36

Wenn diese Personen 2 Wochen ohne Kontakt zu Verwandten im Krankenhaus lagen und 2 Mal negativ getestet wurden und dann nach über 2 Wochen positiv sind und sonst niemand in der Familie was hatte...

weitere Kommentare laden
10

Hi!
Natürlich kann man sich als Pflegekraft bei den Patienten anstecken!

Im Supermarkt muss ich niemanden waschen, Zähneputzen, Windel frisch machen, mir wird nicht ins Gesicht gefasst, ich muss keinen Speichel anwischen/absaugen, keiner hält sich mit ca. 5 cm an meinem Hals fest, um gelagert zu werden...Ich muss keine fremden Toiletten desinfizieren...

Ja, man hat Masken auf, aber die sind auch kein 100%iger Schutz! Wenn man in ein nicht gelüftetes Zimmer kommt, wird man erstmal von der Virenlast "erschlagen".
Davor war vielleicht noch ein Besucher da, der zwar kränklich war aber den Opi/Omi/Vater/Mutter... unbedingt besuchen musste...

Dann ist der Bettnachbar aus dem Bett gefallen, hängt halb aus dem Bett, muss sich übergeben, hat sich den Zugang gerupft... und man hat absolut keine Zeit, sich die Hände zu desinfizieren...

Natürlich hat jede Pflegekraft auch Kontakte, Familie, geht Einkaufen... Natürlich kann man sich auch in der Familie anstecken. Aber weit häufiger steckt man sich bei Patienten an... Auch schon VOR Corona!

Liebe Grüße, XY (seit über 20 Jahren Krankenschwester!)

14

Wir haben gerade 4 Kollegen positiv in Quarantäne, infiziert trotz ffp2 Maske, Pat hatte aber keine Maske auf: Notfall-Sheldonanlage.
Eine ffp2 Maske schützt ja auch nicht zu 100%, sie minimiert allerdings die Viruslast.
Und alle 4 sind sich sicher, dass sie sich bei dieser Patienten angesteckt haben.

Top Diskussionen anzeigen