Ideen zur Familienbespaßung

Hallöchen, meine Kinder sind 9 und 2 Jahre alt. Es ist schwierig eine Beschäftigung zu finden an der sich alle beteiligen. Durch das Schulaufkommen der Großen sind wir schon ziemlich beschäftigt und die Kleine bleibt auf der Strecke. Dazu kommt noch der ganz normale Alltagswahnsinn. Mir fällt kaum was ein wie wir mal alle zusammen (auch mit Papa) am Nachmittag/Abend was tolles machen können.
Was macht ihr denn so? Habt ihr Ideen?

1

Mir gehen auch so langsam die Ideen für die Kinderbespaßung aus.
Meine Jungs sind 14,6 und 2,5 Jahre, was spannendes für alle zu finden ist wirklich nicht so einfach.

Wir haben bisher gebastelt, gemalt, gebacken, momentan sind wir viel Schlitten fahren oder bauen was aus Schnee.
Heute haben wir experimentiert,gibt ganz viele Ideen bei pinteres.
Knete wollen wir auch noch selbst herstellen, sowie Vogelfutter.

Ein Bekannter hat seine Kinder sich verkleiden lassen, mit den Sachen von Mutti und Vati 🤣
Spielsachen die wir eigentlich schon aussortiert hatten, haben wir vom Boden geholt und die Kinder hatten mal wieder was anderes zum spielen.

Vielleicht ist eine Idee für euch dabei.

Liebe Grüße

2

Schwierig...

Wenn du tatsächlich den Anspruch hast, dass ihr alle gemeinsam etwas macht, dann kommen mir nur folgende Dinge in den Kopf

- gemeinsam kochen
- gemeinsam backen
- Fimo / Knete
- rausgehen / Waldralleye / Pfützen springen / Dorfralleye
- Spielplatz
- Rad fahren
- zusammen etwas Handwerkliches machen und die Kleine hämmert eben irgendwie mit
- Film- / Kinoabend zu Hause (Mini guckt dann eben nur ein paar Minuten mit)

3

Ich bin ja Nachzügler, allerdings mit etwas größerem Unterschied, so dass die Großen mehr nachvollziehen konnten.

Wir haben viele Brettspiele gespielt. Mir wurde viel geholfen oder ich bekam etwas ähnliches in die Hand.
Bsp. (eher aus der heutigen Zeit). Großen spielen Memory, Kleinkind bekommt Stoffmemory dazu gelegt und darf so auch mit machen.

Mit Mach Spiel von Ravensburger. Meine hat es geliebt mit 1,5-3 Jahren. Sind (ohne Corona) kleinere Kinder zu Besuch, spielt sie es als Grundschulkind, jettzt Teenager auch noch gerne mit Kleineren.

Twister, wenn Eltern beweglich genug sind.


Beim Jüngsten werden Regeln etwas lockerer gesehen ;-)
Sinnvoll: große unverschluckbare Teile. Spiele, bei denen die Kleinsten einzelnes mitmachen können.

Mensch Ärgere Dich nicht mit großen Holzfiguren und Vertiefungen der Felder.
Da kann man auch das Jüngste mit spielen lassen. Hat sie keine Lust mehr, würfelt jemand anderes.
Oder man spielt zu dritt und das Jüngste darf von Mama oder Papa die gezeigte Figur auf das gezeigte Feld setzen.
Ja, es dauert länger.
Spiele, die Großen auch Spaß machen und wo Kleine aktiv etwas mit machen können.



Beim Spazieren gehen: Vögel zu hören und herausfinden, wer da singt
Bäume betrachten. Früchte, Blätter/Nadeln, Besonderheiten
Geht auch mit Blumen, Käfern oder anderen Tieren der Umgebung.

Heimkino ist mit 2 Jahren eher noch zu jung.
Je nachdem wie sie schläft, mit der Großen: einer aus der Familie sucht eine DVD aus. Dazu gibt es dann Popcorn oder etwas Kinoänliches.


Mit Straßenkreide alte Hüpfspiele aufzeichnen. Oder Start- / Ziellinie. Wettrennen mit Papa. Das kann auch schon kleinen Spaß machen.


Experimente für den Alltag. Mit Haushaltsgegenständen.
Da gibt es schon Bücher ab Kindergartenalter. (Meine hat es wiederentdeckt und fand es in der Coronazeit eine nette Abwechslung. Auch als Teenager kann es spannend sein, wie sich was bewegt, warum welcher Effekt erzeugt wird).

Unser Corona-Projekt waren Balkonpflanzen. Ich habe null grünen Daumen. Deswegen war es für uns beide spannend und mal was anderes.
Alternativ Hochbeet oder wenn Platz vorhanden ist auch mit Papa oder Mama kleinere Holzarbeiten. Große mit Säge, Kleine mit anderem Werkzeug.


Papierschiffchen basteln und in der Badewanne (Babybadewanne) fahren lassen.
Papierflieger basteln und Wettfliegen machen.


Montagsmaler oder Activity.
Der Jüngsten Papier und Stifte zur Verfügung stellen, so dass sie auch malen darf.


Familienpizza selbst backen. Jeder bekommt ein Viertel vom Blech zum Selbst belegen. Alternativ zwei Bleche, je nach Menge und die entsprechend aufteilen.
Zutaten auf den Tisch, dass jeder gut ran kommt.

Naturschatzsuche: wer findet die meisten .... Tannen, bestimmte Bäume, bestimmte Blumen ..... etwas, das gerade aktuell ist, seltener als Grashalme, gut auf dem Weg liegt und vorher besprochen wurde, was gesucht wird.


Großprojekt Duplo. (Klappte bei uns nicht so ganz. Teenager bauten Duplo, Mutter kochte und Kleinkind wurde anders kreativ. Duplo war nicht so sehr meines).


Bodenpuzzle mit grooooßen Teilen.

6
Thumbnail Zoom

Das hab ich bei Facebook gesehen, wollten wir die Tage mal machen

7

Das ist ja mal eine praktisch geniale Idee #huepf

4

Hallo,
Unsere Motte ist fast vier und wir haben ihr jetzt ein Minigolf Spiel für die Wohnung geholt mit dem wir auch kleine Turniere spielen. Dann eine kleine Dartscheibe mit Klettbällen und ein soft Boule spiel. Damit spielen wir jetzt alle. Denn nachdem wir an basteln, kneten usw. schon alles zur genüge durch haben und das auch alles nicht‘s für Papa war macht er jetzt mit ganz viel Spaß mit.

L.G
Nici

5
Thumbnail Zoom

Mit meinem 5 und 2 jährigen haben wir Fenster angeklebt und dann mit fingerfarbe ausgemalt

8

Falls ihr noch weitere Ideen braucht, hätten wir hier auch noch ein paar 😀 – empfohlen und getestet von Müttern.

https://www.eltern.de/familie-urlaub/ohr-nach-draussen-unsere-blogs/die-spielesammlung-gegen-lagerkoller

Herzliche Grüße
Thea vom URBIA-Team

Top Diskussionen anzeigen