Was tut ihr gegen die Langeweile im Lockdown?

Hi, ich würde gerne hören, was ihr gegen die Lockdown Langeweile macht?
Ich drehe langsam durch, ich habe zu viel Zeit um mir Sorgen zu machen.
Ich bin auch nicht arbeiten und sitze nur zu Hause rum. Außer täglich spazieren läuft hier nicht viel.
LG

1

Also ich habe eine 2 Jährige Tochter die gerne bespasst wird aber falls ich mal freie Zeit habe mache ich folgendes:

Netflix Serien schauen
Nähen am liebsten Kindersachen 🧵
Buch lesen 📔
Kuchen backen 🍰
Alles Schränke ausmisten (never ending story)
Alle Urbia Beiträge lesen 🥲

2

Also ich hab noch 8 Wochen bis zur Geburt und bei uns in der Schweiz beginnt heute erst der Lockdown, der dauert bis Ende Februar. Ich hab noch Vieles vor Zuhause, Küche komplett auseinandernehmen und putzen, Vorratskammer neu sortieren, Wäscheberg abbügeln, Vorhänge waschen, ausmisten und Schrank aufräumen, also jede Woche etwas und ganz langsam 😅 Somit hoffe ich, dass ich den Lockdown gut überstehe bis zur Geburt. Wenn ich das alles schon fertig hätte, wüsste ich leider auch nicht was machen 😂 Ich hätte mir vielleicht Wolle bestellt und hätte etwas gestrickt oder gehäckelt. Vielleicht eine neue Serie beginnen, die viele Staffeln hat? Vielleicht etwas erledigen/machen was man sich schon lange vorgenommen hat? Backen? Täglich 2x raus zum Spatzieren?

3

Hey

Mir ging es genauso. Ich war von anfang an im bv und dann kam der Lockdown dazu.

Ich habe die Zeit genutzt um Schränke auszumisten, Bilder auf dem Laptop zu sortieren, liegengebliebenes aufzuarbeiten, in meinem Fall Bürokram, teilweise habe ich schon die Anträge ausgefüllt um die nach der Geburt schnell loszuschicken. So Sachen eben.
Und ich gebe auch zu oft habe ich einfach mal nichts getan außer mit einer Tasse Tee auf der Couch zu liegen und zu lesen oder nach süßen Baby Sachen zu gucken. Und geschlafen habe ich viel. Und telefoniert.

4

Schön frisch kochen.. dann bastle ich ganz viele Baby Sachen🙊 Schnullerketten, Greifringe, Kinderwagenketten, Mobiles😻

5

Ich kümmere mich um meine kleine Tochter, da ist so gut wie der ganze Tag weg und ich am Abend vollkommen fertig 😅 da schaue nur noch Serien, meditiere, mache meinen Geburtsvorbereitungskurs, belese mich oder betreibe Online Shopping 😅
Hätte ich meine Tochter nicht, dann würde ich noch Bücher lesen, PS4 spielen, Familienmitglieder besuchen, mal DM oder Rossmann ausführlich durchstöbern, in einen Babyfachmarkt fahren, schlafen wann ich will, Nintendo DS spielen, viel Zeit mit meinem Mann verbringen (Spieleabend, Spaziergänge, gemeinsam kochen, Filmabend,...) 😊

6

Vllt ist Diamond painting was für dich?

7

Hallo,

Also da ich der Gamertyp bin habe ich viele Games gespielt, bin seit Beginn an im BV und nachdem ich körperlich wieder auf der Höhe war hab ich angefangen. Die Zeit vergeht super schnell 😀

15

Darf ich fragen was du so spielst?:)

20

Klar. Ich bin da recht breit gefächert.. mmorpgs (like wow und so), Single Player (cyberpunk, assassins creed), moba (wie zb hots), oder tatsächlich auch mal Shooter (tarkov, r6)...

Also wie du siehst... seeeehr breit gefächert, immer abhängig davon, wer grade noch so Zeit hat und mitmacht oder eben nicht 😀

weiteren Kommentar laden
8

Hätte ich nie gedacht habe aber auch lockdown sei Dank angefangen zu puzzlen und zu nähen. Ansonsten natürlich netflix und alles mögliche putzen und ausmisten :-p

9

Hallo!

Ich häkele gerade Girlanden mit Blumen und Blättern, für mich und zum Verschenken.

In den Schwangerschaften habe ich Baby-Decken gestrickt, danach noch 1x welche in 100x135 gehäkelt, weil die Kinder gewachsen sind... Alles begann mit einer Kinderwunsch-Decke, in den ich meinen Frust, dass es nicht klappen wollte, gehäkelt habe... Siehe da: Schwanger, bevor die Decke fertig war. Bei Nr. 2 wollte die Dame nicht raus, bevor die Decke auch einen schönen Rand hatte. Im KH fertiggestellt...

Ich bin momentant gerne auf Pinterest unterwegs und schaue nach Gartenideen. Die Aussaat-Saison habe ich mit Süßkartoffel auch schon gestartet... Ein Ganzjahresprojekt, hoffentlich vergesse ich nicht das Gießen.

Ach so, was in der Schwangerschaft von Nr. 1 viel zu kurz kam: Bücher über Neugeborene zu lesen!! Und ein Säuglings-Erste-Hilfe-Kurs schadet auch nicht.

Anna Wahlgren, das Kinderbuch mit 800 Seiten habe ich erst nach der Geburt bekommen, aber es hat doch etwas gebracht. Genauso Babys erstes Jahr oder so ähnlich von GU, Stichwort Dreamfeeding. Das hat mir dann so manche Tiefschlafphase gerettet.

In der Schwangerschaft habe ich nur über das Baby im Bauch gelesen, aber das hilft einem nicht beim Überleben mit Neugeborenen.

Was ich auch toll finde, sind Peg Dolls, die könntest du erst zur Dekoration in Schaukästen setzen und später das Kind damit spielen lassen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Laubsägearbeiten (Mobile etc.), ...

Alles Gute,
Gruß
Fox

Top Diskussionen anzeigen